Leitungswasser für babynahrung

3 Antworten

Wenn man das Wasser aus einer normalen Anlage bezieht, dann ist es absolut unbedenklich und die Bürger werden sofort informiert, wenn die Anlage nicht funktioniert oder durch irgendwas verunreinigt wird. Nur bei hauseigenen Brunnenwasser sollte man vorsichtig sein oder wenn das Rohrsystem veraltet ist oder beanstandet. Ich habe meine 3 Kinder mit Leitungswasserzusätzen groß gezogen und es hat nie irgendwelche Komplikationen gegeben.

Das s heißt das Babynahrung mit normalen Leitungswasser nicht gut ist, kommt bestimmt von den Firmen die Babywasser verkaufen, die sind aber wie auch andere Mineral und stille Wasser leichter mit Keimen belastet wie das Trinkwasser aus der Leitung, unser Trinkwasser ist das best Kontrollierte Lebensmittel.

Also du kannst unbedenklich das Wasser nehmen, du kannst aber auch eine Wasseranalyse beim eurem Wasserversorger machen lassen oder vielleicht auch im Internet finden.

In der Trinkwasserverordnung steht, dass im Trinkwasser keine Krankheitserreger enthalten sein dürfen, die in der Menge für den Menschen schädlich sind. Es gibt für alle Keime festgesetzte Höchstmengen, die enthalten sein dürfen – alles darüber hinaus gilt als gesundheitsgefährdend. In der Trinkwasserverordnung gilt das gleiche für chemische Stoffe.

Die Kontrolle dafür übernimmt das Gesundheitsamt. Wird festgestellt, dass erlaubte Höchstwerte im Trinkwasser überschritten wurden, kann es die komplette Wasserversorgung, je nach Grad des Risikos, sofort einstellen. Im schlimmsten Fall muss das verantwortliche Wasserwerk dann komplett schließen, sofern sich die Erreger nicht beseitigen lassen und ein Desinfizieren des verunreinigten Wassers nicht mehr möglich ist. Gefunden auf http://brauchwasseranlage.de/die-trinkwasserverordnung/

Da kannst du also ganz unbesorgt sein und das Wasser auch für deinen kleinen Schatz nehmen. ;):)

Was tun gegen Läuse?

Hey Leute. Ich habe seit einem Monat Läuse am Kopf und weiss nicht was machen. Ich hab schon sooo viele Sachen probiert. Hab Paranix und Prioderm benutzt aber es hilft einfach NICHT! Hab die Mittel sogar ein paarmal benutzt. Es steht eben 1 mal in der Woche. Ich hab es genau so angewendet wie es auf der Verpackung steht! Es nützt einfach nichts. Die Haare käme ich auch fast jeden Tag mit dem scheiss Kamm, die Nissen kleben aber immer noch an der Kopfhaut fest, die gehen einfach nicht weg. Die kleben so extrem. Am Anfang waren es fast nur so grosse Läuse, dann hab ich eben paranix ausprobiert, und dann sind die meisten Läuse weggegangen. Dann nach einer Woche nochmal verwendet und hab später gemerkt, dass dann viele Nissen am Haar sind. Danach hab ich das andere Mittel verwendet, prioderm. Aber das nützt einfach garnicht! Die Nissen bleiben Immernoch am Haar. Bin 100 mal in der Apotheke gewesen und die nur so: ja wir haben keine anderen Mittel. Musst weiter mit dem Kamm machen. Die verstehen es einfach nicht! Hallloooo mit dem Kamm geht NICHTS weg!! Nichts! Oder die haben noch gesagt dass ich Haare kurz schneiden sollte. Das will ich sicher nicht! Ich bin schon Volljährig und hab sehr lange Haare.
Meine Haare sind mir sehr wichtig, ich hab kein Bock sie zu schneiden. Hab sogar auch Hautarzt angerufen, da die Apothekerin gesagt hat, dass es vlt was anderes ist als Läuse. Aber die Ärzte haben kein Termin frei für mich! Nicht mal 1 Minute.. ufff nicht mal Zeit haben die, mein Kopf kurz anzuschauen.. ich bin mir sowieso schon sicher dass das Läuse und Nissen sind. Ich brauch euren Rat. Habt ihr vielleicht eine Idee was ich machen soll??? ☹️ Ich weiss nicht weiter... Danke für die Hilfe..

...zur Frage

Welchen Selbstbräuner könnt ihr empfehlen?

Hallo

Bei mir wurde ein seborrhoisches Ekzem diagnostiziert, welches ich mittels Cremes eigentlich recht gut im Griff habe. Sonne tut mir allgemein gut (mit Sonnencreme natürlich). Nun ist ja leider die Zeit vorbei wo es viel Sonne gibt. Im Winter bin ich meistens Käsebleich, was mir nicht so gut gefällt. Es gibt da ja zwei Möglichkeiten, Solarium oder Selbstbräuner.

Bis jetzt habe ich immer Selbstbräuner benutzt. Zuerst der von La Roche-Posay (Gel), welches ja ein qualitativ sehr hochwertiges Produkt ist und sehr gut hautverträglich war, leider aber eher orange. Nun habe ich L'Oréal sublime bonrze verwendet, welcher ein schöneres braun macht, aber leider nicht so gut für die Haut ist (Pickel).

Welchen Selbstbräuner könnt ihr empfehlen? Es sollte wohl eher ein Gel sein, da ich zu Akne neige.

Eine andere Möglichkeit wäre ja das Solarium. Ist das bei einem seborrhoisches Ekzem angezeigt oder eher kontraproduktiv?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?