Leistenbruch auf der linken Seite (anfängliche Schmerzen rechts)?

1 Antwort

Naja, also ob es andere Schmerzen wie links sind können wir Dir nicht sagen, das spürst doch nur DU. 

Und die Frage nach gleich zwei OPs stellst Du am besten bei der stat. Aufnahme den OP-Arzt, hier kennt niemand dessen Terminplan. LG

32

Ruf' doch einfach an, erzähl' das, was Du uns berichtest und frag', ob Du kurzfristig noch einen Untersuchungstermin bekommen kannst. Ich habe gleich beide Seiten operieren lassen, weil die zweite Seite auch schon Ansätze zeigte. Die Heilungsdauer ist gleich; ob eine Seite oder beide.

0

Linker Unterbauch / Leiste anders

Moin auch,

angefangen hat das ganze heute vor fünf Wochen, ich hatte Schmerzen im linken Unterbauch bis ins Bein, nicht konstant, eher ziehend und immer mal wieder. Ich konnte an mir selbst feststellen, dass die linke Leiste (für mich war es die Leiste, eben diese eindeutige Linie bei Männern von Beckenknochenansatz Richtung Schambein) dicker war als rechts.

Nach 10 Tagen war ich bei meiner Hausärztin, die mich im Liegen und im Stehen abgetastet hat und auch der Meinung war, dass es eine Schwellung sein könnte. Sie hat mich mit der Verdachtsdiagnose Leistenhernie zum Chirurgen überwiesen, sicherheitshalber aber auch eine Blut- und eine Urinprobe gemacht. Alle Werte waren optimal.

Der Chirurg konnte keinen Leistenbruch ertasten, überwies mich an die Radiologie und meinte, meine gelegentlichen Schmerzen rührten von einer Zerrung, die ich mit Schonung und Wärme behandeln solle. Die „Schwellung" sei eine optische Ungleichheit der Bauchmuskeln. Ich war total verunsichert, zumal der Radiologe anschließend tatsächlich einen Leistenbruch links (2x1 cm) per Ultraschall diagnostizierte. Wieder beim Chirurgen sprach dieser davon, dass sich dort lediglich Fett, in dem der Samenstrang liegt, bei Pressen durchdrückt und dass dies auch angeboren sein könne und die letzten 20 Jahre schlicht nicht auffiel. Die Schmerzen seien aber seiner Auffassung nach zerrungsbedingt - Therapie des Leistenbruchs im Wege des „Watchful Waitings“. So weit, so gut. Schonung und Wärme brachten tatsächlich Linderung, die Schmerzen sind zwar immer doch, aber eher situationsbedingt: Heben einer vollbeladenen Schubkarre, Zügiges Bergauflaufen etc.

Nun fiel mir eben unter der Dusche auf, dass ich, wenn ich mich nach hinten beuge und einatme, diesen linken „Strang“ von Beckenknochenansatz Richtung Schambein ein bisschen mehr „herausdrücken“ kann als rechts. Für mich sieht es dann unförmig aus. Meiner Mutter habe ich das ganze eben vorgeführt, sie meinte, sie erkenne nichts. Bewege ich meinen Körper in dieser Beugehaltung nach rechts, lässt sich dieses „Dicke“ links verkleinern und den rechten „Strang“ sichtbarer machen.

Gibt es jemanden mit ähnlichen Beobachtungen? Es sind keine unerträglichen Schmerzen, ich mache mir einfach viele Gedanken. Hinzufügen sollte ich vielleicht, dass ich meinen Stand selbst als nicht gerade empfinde und oft unter Muskelverspannungen und Rückenschmerzen leide.

Schonmal Danke!

...zur Frage

Leistenbruch Operriert wie lange?

Hallo mal ne frage ich gehe am Montag zu Arzt wegen meinen schmerzen in der leiste ich wollte mal wissen wie lange ich wenn es Leistenbruch ist im Krankenhaus bleiben muss und Wielange die op dauert ich habe halt richtig Angst ins Krankenhaus zu müssen und vor der op ich hoffe mir kann jemand helfen Hier noch mal meine Beschwerden Ziehen (nicht durchweg) in der Hoden gegen da wo der Hodensack anfängt Ziehen in Oberschenkel außen Rückenschmerzen nur wenn ich sitze oder auf Seite liege Ich kann mich ganz normal bewegen ohne Schmerzen Ich lege mich alle 10 Minister auf den Rücken um zu schauen ob ich eine Wölbung habe aber ich kann nichts sehe bzw finden und dann drücke ich auch drauf ob ich dann schmerzen habe da habe ich keine schmerzen kann ich es davon schlimmer machen ich mache mich total verrückt bitte um Hilfe habe Angst

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?