Leide seit mindestens 20 Jahre an Ganzkörperschmerzen, wer weiß Rat?

8 Antworten

Lieber Marcel, ich verstehe sehr gut, wie verzweifelt Du bist, denn ich habe vor fast 30 Jahren Ähnliches wie Du mitgemacht - allerdings nicht so lange. Es war damals eine ungeheure Erleichterung für mich, als das erste Mal die Diagnose "Fibromyalgie" gestellt wurde, und danach wurde vieles leichter. Zum einen kam ich in eine gescheite Schmerztherapie, zum anderen wurde ich nicht mehr ständig auf die Psycho-Schiene geschoben oder gar in die Simulanten-Ecke gedrückt. Die Schmerzen habe ich leider heute noch, aber die Medikamente (und anderes) dimmen sie auf ein erträgliches Maß herunter, mit dem ich leben gelernt habe.

Nun will ich nicht behaupten, Du hättest ebenfalls Fibromyalgie - das ist eine sog. "Ausschlussdiagnose", d. h. es müssten zuvor etliche Untersuchungen bei Dir gemacht werden, die andere Diagnosen ausschließen. Aber vieles, was Du schreibst, passt haargenau zu dieser Erkrankung, und ich wundere mich, dass diese Diagnose bei Dir offensichtlich noch nie "angedacht" worden sein soll. Zwar ist sie bei Männern wesentlich seltener als bei Frauen, aber bei "Ganzkörperschmerzen überall" sollte sie inzwischen bei allen Ärzten angekommen sein - vor 30 Jahren wurde sie leider vielfach noch als "neumodische Verlegenheitsdiagnose" angesehen.

Du hast doch sicherlich inzwischen eine Ärzte-Odyssee hinter Dir?

  • Bei welchen Ärzten warst Du denn inzwischen?
  • Was wurde bereits untersucht und ausgeschlossen? 
  • Wer verschreibt Dir diese Schmerzmittel?
  • Wohnst Du in der Schweiz?

Falls Du nach dem Strohhalm "Fibromyalgie" greifen willst, so empfehle ich Dir, Dich zunächst einem Rheumatologen anzuvertrauen.

http://www.internisten-im-netz.de/de_fibromyalgie-anzeichen-symptome_897.html

Ein Appell an Dich last, but not least: Bitte gib Dich nicht auf! Niemand sollte sich wegen starker Dauerschmerzen umbringen müssen... es gibt Wege, diese Schmerzen so erträglich zu gestalten, dass ein Weiterleben möglich und machbar ist. Deine Familie wäre gewiss unendlich traurig, wenn Du Dich so einfach aufgäbest. Darum nimm bitte all Deinen Mut und Deine (wenigen noch verbliebenen) Kräfte zusammen und lass Dich auf Fibromyalgie untersuchen - bitte!!

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.

41

Eine sehr gute einfühlsame Antwort, der ich mich nur anschließen kann.

2

Hi Marcel, 

chronische Schmerzen im ganzen Körper können sehr wohl durch Depressionen und andere psychische leiden kommen. 

Falls organisch alles in bester Ordnung ist, deutet wahrscheinlich alles daraufhin, dass es sich hierbei um psychosomatisches Leiden handelt. 

Wenn du dein Leben so gestaltest, dass der Schmerz nicht mehr im Vordergrund, sondern ehern zweitrangig im Hintergrund steht, werden sich die Schmerzen wahrscheinlich von alleine mildern. 

Führst du unabhängig davon ein glückliches Leben?

Hast du genügend Energie und Motivation um deinen Tag so gut wie möglich zu meistern? 

Hast du Ziele im Leben, die du nicht auf deine Familie, sondern vorallem auf dich selbst beziehst? 

 Schaue dir dein Leben mal an. Wie viel Aufmerksamkeit widmest du dem Schmerz? Ist der Schmerz der größte Bestandteil deines Lebens?

Akzeptierst du den Schmerz oder kämpfst du stets gegen diesen an?

Das sind einige Fragen, die dein Leben vorerst etwas sortieren sollten. Am besten du schreibst dir alle deine negativen und pessimistischen Gedanken handschriftlich auf ein Blatt. 

Zusätzlich musst du sofort Entscheidungen treffen und nicht von Tag zu Tag vor dich hin vegetieren. 

Ich kann dir helfen, mehr Vitalität und Erfüllung in dein Leben zu bringen. 

Zusätzlich solltest du dir Gedanken über einen Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik machen. Die spezialisieren sich unter anderem auf chronische Schmerzen. 

Bei der Wahl einer Klinik solltest du sehr stark auf die Rezensionen achten.

Schreibe mir eine Nachricht, wenn du möchtest. 

schmerzhafte Grüße

Alex 

Hallo ..,

man erfährt leider nicht ob es bei den gemachten (grossen)  Blutbildern irgendwelche Abweichungen gegeben hat.

Natürlich liegt in solchen Fällen die Fibromyalgie bei den Diagnosen immer sehr weit vorn. Liegt denn eine gewisse Morgensteifigkeit vor?

Leider wissen wir nicht ob es noch andere Symptome ausser den Ganzkörperschmerzen gibt in dem Zusammenhang. Wurden einmal die Schilddrüsenwerte abgeklärt?

Wie sah der Vitamine D  und  Phosphorwert im Blut aus? Es gibt z,B, sehr seltene Erkrankungen wie die onkogenen Osteomalazie!

http://www.praxis-depesche.de/nachrichten/sehr-schmerzhaft-und-heimtueckisch-tumorinduzierte-osteomalazie/

Es  gibt einige dieser Listen wo man versucht solche Krankheiten zu
erfassen. die solche Schmerzen verursachen könnten. So eindeutige wie
Morbus Bechterew werden in der Liste gleich gar nicht genannt.

http://www.medizin.de/ratgeber/muskelschmerzen-erkrankungen-als-ausloeser.html

Leider wissen wir nur das Du Ganzkörperschmerzen hast. Andere  Symptome in dem Zusammenhang?

So im Moment fällt mir nichts weiter ein!

Alles Gute Stephan

Sind das wirklich Depressionen?

Also mir geht es ca 4.monaten überhaupt nicht gut.Ich bin immer so müde und träge habe einfach lust zu gar nichts und würde am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen bleiben.Habe immer voll Schmerzen in den Knochen usw.Ich mache mir fast den ganzen Tag nur Gedanken und habe Angstzustände.Ich habe keine Lust mehr auf Dinge die mir früher Spaß gemacht haben wie zb. mit Freunden treffen.Was mir auch aufgefallen ist das ich mich überhaupt nicht mehr konzentrieren kann.Ich würde mich am liebsten einfach nur noch einspeeren und gar nichts mehr mitkriegen Sind das wirklich Depressionen? Ich traue mich irgendwie nicht deswegen zum Arzt zu gehen

...zur Frage

Hilfe in der Nase lastet ein Druck schmerzen

Hallo ich weiss es ist Spät , aber im Nasenloch (weiter oben ) lastet ein Druck , ich kann zwar das rausniesen aber ich weiss nicht was das ist kann mir bitte jemand helfen dringend :((

...zur Frage

Anzeichen auf Depressionen?

Hallo. Ich bin 15 Weiblich und ich mir geht es in letzer Zeit ziemlich scheiße.

Also: - Ich fühle mich hässlich

  • sehe nur schlechte dinge
  • bin extrem pessimistisch
  • denke über selbstmord nach (traue es mich aber nicht)
  • ich weine fast jeden tag
  • ich habe kein problem mich selbst zu verletzen
  • habe vor allem angst mich zu blamieren
  • ich hasse mein leben
  • mir passieren immer schlechte dinge (usw)

In der Schule wirke ich aber eig immer glücklich aber alleine nie.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich würde am liebsten einfach sterben aber ich wll das nicht meiner Familie und meinen Freunden antun

Bitte helfen

...zur Frage

Schmerzen an den Füßen

Hallo, bei mir wurde eine Polyneuropathie diagnostiziert. Mein Problem ist, daß ich den ganzen Tag Schmerzen an beiden Füßen habe. Ich kann nur Schuhe tragen, welche "Butterweich" sind. Am liebsten würde ich den ganzen Tag barfuß laufen, aber das geht ja nicht. Vom Hausarzt empfohlen, nehme ich milgamma protekt. Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Nicht zum Praktikum wegen Depressionen

Hallo liebe Community! Also meine Frage steht ja schon oben und es handelt sich dabei nicht und ein Praktikum, was ich zur Bewerbung brauch, sondern um ein 2-wöchiges, von der Schule aus. Nun plagen mich allerdings schon seit geraumer Zeit Depressionen, wodurch ich mich extrem gestresst und schwach fühle und immer das Gefühl habe, dass ich jeden Moment umkippe. Da ich mich am Liebsten lieber mal ausruhen wollte und vom Stress erholen, ist meine Frage , ob ich mich 1 Woche oder ein paar Tage vom Praktikum krank schreiben lassen kann, da ich mich absolut nicht in der Lage fühle, da hinzufahren! Bitte schreibt jetzt nicht Dinge wie, dass man Depressionen selbst entstehen lässt, bei mir kommt es aufgrund der Trennung meiner Eltern und Stress in der Familie. Lg Mailin

...zur Frage

Schmerzen Ellenbogen bis Unterarm?

Guten Morgen

Die Frage kommt von meiner Freundin.. hat mich gefragt was es sein könnte. Ich weiß es nicht aber vielleicht könnte hier jemand helfen.

Sie hat am Samstag einen Einkaufswagen an den Ellenbogen "gerammt" bekommen und tut seitdem weh... Hat auch schon verschiedene Salben ausprobiert (weiß nicht genau welche) doch diese helfen leider nicht. Die Schmerzen sind am Ellenbogen und dem Unterarm.

Vielleicht kann ja jemand helfen.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?