Leide an permanenter Depersonalisation und Derealation

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin zwar kein Fachperson was das angeht, aber aus Erfahrung kann ich etwas mitsprechen. Bevor du zu den Medikamenten greifst, würde ich einmal nachdenken was die Ursache für deine Depersonalisierung ist.

Vielleicht würde es dir schon sehr viel nützen einmal Abstand (Urlaub etc.) zu nehmen, wen du nicht wohl bist, dann ändere etwas, mach Sport etc. Vielleicht ist es besser das Problem bei den Wurzeln zu packen, als gleich Medikamente zu nehmen. Aber wenn es wirklich eine neurologische Störung ist, sollte man schon schauen.

Nur so ein Gedanke, ich wünsche dir gute Besserung!

Vielen Dank, für Deinen Eintrag. Mache in letzter Zeit so gut es geht Bewegung und versuche Streß zu vermeiden. Was Medikamente angeht, kann ich Dir nur recht geben. Haben alles nur schlimmer gemacht. Leider wurde ich von meiner Ärztin dazu "gedrängt".

0

Ich bin zwar nicht aus Wien, aber ich denke, dass du dich einfach noch ein bisschen gedulden musst. hast du denn medikamente bekommen? normalerweise dauert es eine weile, je nach medikament vielleicht 2 oder 3 wochen bis sie wirken. eine psychotherapie braucht auch seine zeit. ich weiß ja nicht wie du therapiert wirst, aber habe noch ein wenig geduld!

Es gibt bei Depersonalisation keine Medikamente. Ich habe bereits welche genommen. Es wurde nur noch schlimmer. Geduld muß ich wohl haben, da ich seit 1 1/2 Jahren permanent Depersonalisation habe.

0

Was möchtest Du wissen?