Leichtes Druckgefühl

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo kuchen, wenn Du krank warst bzw. Husten hattest und jetzt ein Druckgefühl auf der Brust verspürst, solltest Du, wenn das so bleibt oder gar schlimmer wird, Dich sicherheitshalber von Deinem HA mal abhören lassen. Ich habe noch nie nie gehört, dass man bei einer Lungenentzündung ein brummenes Gefühl hat, du wirst zuwenig gegessen haben. Verspannungen können sich bei starkem Husten relativ schnell aufbauen, nimm doch einfach mal ein Erkältungsbad mit ätherischen Ölen. Das tut Dir bestimmt gut. Alles Gute. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verspannung kann manchmal vom Magnesiummangel kommen. Ich nehme immer das vom Aldi (Tabletten, ohne Aspartam, 375 mg). Bei Stress braucht man das unbedingt.

Auch der Druck auf der Brust kann daher kommen. Meine Brustbeschwerden ging nach Mg weg. Ich hatte wohl tüchtig Mangel daran. Du kannst Dich schlau machen wegen anderer Zeichen unter "Magnesiummangel, kaum beachet aber folgenschwer".

Aufstoßen kann daher kommen, wenn man Fett zum Schluß einer Mahlzeit ißt. Man sollte immer noch etwas eiweißhaltiges danach esssen, weil das den Muskel zum Magen hin schließt, während Fett ihn öffnet. Du brauchst aber gutes Fett zur Verdauung; am besten sind Butter (braucht nicht in der Leber entgiftet zu werden) und Kokosöl, such mal unter den Stichwörtern "Kopp, Info, kokosöl", da findest Du eine Menge.

Rohe Kartoffel kann da gut helfen; es wird meist Saft empfohlen, den man in ein Glas Wasser pressen soll; aber vielleicht hilft es auch, das einfach roh zu essen. Oder zu raspeln? Probiers mal aus! Am wirksamsten sind mehligkochende Kartoffeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuchen33
16.01.2014, 09:29

Danke wegen dem Tipp bzgl. Magnesiummangel. Das könnte bei mir auch ein Grund sein. Das aufstoßen kommt mir deswegen seltsam vor, weil ich seit gestern kaum gegessen habe.... und von der Lunge kann ja sowas nicht kommen denk ich...

0

Dieses Leichte Druckgefühl kann sehr wohl von BWS ( Brust Wirbel Säule ) kommen. Wenn Du viel husten musstest kann es sich um eine Blockade handeln. Zwischen den Rippen gehen ja auch Nerven und Muskeln lang die sich durch DEin Husten verspannt haben. Deine Lunge brummt in der Regel nicht und kannst Du auch ganz leicht testen. Wenn Du wieder das Brummen hast , halte einfach die Luft an, solltest Du es weiter verspuren kann es nicht von der Lunge kommen. Mit ein bisschen Physiotherapie solltest Du die Verspannungen wieder in den Griff bekommen.

Gute Besserung

Waldmensch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
16.01.2014, 09:06

@ kuchen:

http://www.physiotherapie-aequilibrium.de/trigger.php

hier kannst Du schauen, ob es Verhärtungen von Muskeln gibt, die strahlen aus. Da müßtest Du dann eine Weile quer zum Muskelbauch die Haut auf dem Untergrung verschieben (=Friktion), damit die Fasern verschoben werden und wieder Sauerstoff und Nährstoffe mit dem Blut dahingeführt werden können.

0
Kommentar von Kuchen33
16.01.2014, 09:27

Danke! Ich vermute auch, dass Verspannungen mitspielen. Regelmäßiges trainieren war aufgrund von Krankheit nämlich nicht möglich.... Es ist eben unangenehm weil man daher leichten Druck auf der Brust verspürt und das aufstoßen kommt vielleicht vom Magen...

0

Was möchtest Du wissen?