Leichter Zahnfleischschwund - wie bekämpfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo flickflack33! Mundhygiene sollte immer auf dem Programm stehen(-: , nicht erst bald..... Ich denke, du meinst die PZR. Du kannst natürlich selbst einiges tun, um dem entgegenzuwirken. Benutze am besten eine WEICHE Zahnbürste, das mache ich auch, da ich empfindliche Zähne habe. Auf keinen Fall "schrubbe" deine Zähne, sondern putze sie ganz leicht kreisend vom Zahnfleisch immer zum Zahn hin( also immer die "von rot nach weiss Methode". Danach kannst du ein Mundwasser benutzen, kein aggressives, eher geeignet ist eines mit Kräuterextrakten oder ein paar Tropfen Salviathymol.

Von den "Zahnweisszahncremes" sollte man eher Abstand halten, sie machen Zähne nicht weiss, da Zähne von Natur aus nicht schneeweiss sind, sie schleifen nur den Zahnschmelz ab.

:-)) da hast du recht - ich meinte natürlich die PZR; vielen Dank für die Tipps - dazu habe ich gleich noch eine Frage: wie ist es mit Kaugummis? Ich kaue oft sogenannte Zahnpflegekaugummis, auf deren Verpackungen steht dann mit Microganulaten, für Zahnweiss, usw... ist das schädlich?

2
@flickflack33

...Zahnpflegekaugummis sind für den Mundraum völlig in Ordnung. Allerdings ist es so, dass die üblichen Kaugummis meistens mit bedenklichen Süßstoffen gesüßt sind. Saccharin Natrium z.B. ist sehr bedenklich. Besser bei häufigem Gebrauch sind Kaugummis, die mit Xylit gesüsst sind. Ich kaufe immer die Mirandent Xylitol aus der Apotheke oder der Online Apo, ist dort etwas günstiger. Ich weiss, dass es von Greenpeace auch welche gibt, die ausschliesslich unbedenklich gesüsst sind.

Ich meine, ab und an kann man ja auch andere nehmen, nur eben bei häufigem Gebrauch sollte man keine bedenklichen Süßstoffe nehmen. LG

1

Also bei so einem Thema würde ich immer sagen, wichtig ist eine gesunde Mundhygiene. Also achte darauf dass du regelmäßig deine Zähen putzt (bitte nicht rubbeln das das Zahnfleisch blutet!) tausche evtl. deine Zahnbürste gegen eine neue aus UND verwende entsprechendes Mundwasser das dem Zahnfleisch gut tut (bekommt man für ein paar euro in der apotheke) dann sollte das Problem weggehen, wenn nicht ab zum Zahnarzt!

Was heisst das, Mundhygiene steht bald auf dem Programm. Mundhygiene ist das, was wir jeden Tag im Bad machen, nämlich Zähne putzen, Zahnzwischenräume pflegen und Mundwasser verwenden. Das hat doch sicherlich schon länger angefangen? Okay, fürs Zahnfleisch ist es immer gut, wenn es leicht massiert wird. Das sollte mit einer weichen Bürste geschehen und immer in kreisenden Bewegungen. Als Mundwasser kann ich Meridol empfehlen, mit dem habe ich auch recht gute Erfahrungen gemacht.

Ok - bevor hier noch einmal darauf hingewiesen wird (einmal mag ja ganz lustig sein...): in österreich wird landläufig das wort mundhygiene in zusammenhang mit der zahnärztlichen professionellen reinigung verwendet; dass man sich täglich das gebiss putzt steht ja außer frage. danke für den hinweis auf das mundwasser

0

Was möchtest Du wissen?