leichte/minimale Übelkeit, die immer da ist & zunimmt!?!

1 Antwort

Das ganze kann denke ich mehrere Ursachen haben. Natürlich spielen auch die Gedanken eine große Rolle bei diesem Thema, insb. dann wenn sowas immer nur in ganz bestimmten Situationen auftritt. Es kann aber auch sein, dass du bestimmte Nahrungsmittel nicht verträgst, wie beispielsweise Kohlensäure. Und es könnte natürlich auch sein, dass etwas mit deinem Magen nicht in Ordnung ist, also du z.B. eine Magenschleimhautentzündung hast. Du kannst das mit der Nahrungsmittelunverträglichkeit ja recht leicht ausprobieren. Falls es nicht besser wird, würde ich das mal ärztlich abklären lassen.

Warum bekomme ich Blähungen nach dem Mittagessen?

Hallo zusammen, ich habe da ein Problem was mich ganz furchtbar nervt. Immer wenn ich Mittagessen zu mir nehmen (in etwa immer die selbe Zeit und ein warmes Essen halt) bekomme ich direkt danach lautes Bauchgluckern, Geräusche und man merkt richtig wie diese nach unten Wandern und als Luft wieder raus kommen. Wenn ich die Hand auf meinen Bauch lege, dann merke ich richtig wie das arbeitet. Nach etwa 1 Stunde lässt das ganze wieder nach. Kommt einfach pure Luft wieder raus. Kein Geruch!! Das tritt meist immer nach dem Mittagessen nur auf. Egal was ich esse. Auch ohne blähendes Gemüse. Hatte heute nur Nudeln mit Soße.

Auch ist mir aufgefallen das dieses Bauchgeräusche plus Luft auch vorkommen, wenn ich länger nichts gegessen habe und der Magen lange leer und knurrend blieb. Das kann dann auch Abends vorkommen.

Und was ebenfalls ein merkwürdiges Phänomen ist, dass ich zum Mittagessen nie einfach nur ein Brot oder etwas kaltes (Salat oder so) essen kann. Auch dann entsteht noch eine Art Übelkeit und das Gefühl als wäre mein Magen nicht voll sondern leer. Ganz merkwürdig. Als ob mein Bauch sagen will "Neee, dass ist aber jetzt nicht das richtige Essen". Woran liegt das denn nur??? Ich muss immer etwas richtiges warmes Essen zum Mittag. Und noch schlimmer ist es wenn ich vor dem eigentl. Mittag etwas süßes Esse, dann wird es mir schlecht.

Ich esse am Abend auch öfters mal etwas warmes. Aber da ist es egal. Da kann ich auch Brot essen. Das Abendbrot vertrage ich am allerbesten. Selbst das Frühstück verursacht manchmal leichte Übelkeit. Nicht schlimm, aber nervig. Aber meist auch nur dann wenn irgendwie der Ablauf verkehrt ist. Besonders bei EI !

Kann mir jemand sagen, woran das liegen kann? Ich muss dazu sagen das ich mich selbst immer sehr stresse unter Strom stehe und mir viele Sorgen mache, oft aufgeregt bin.

DANKE ! u viele Grüße

...zur Frage

Magenschleimhautentzündung---solange

Muss jetzt nochmal meine geschichte schildern, da ich bald irre werde: Also alles fing an im Urlaub. War drei Wochen mit meiner Familie in Italien. In der letzten woche fing es an. ich war am mittag essen. Aufeinmal wurde mir schwindlig, ich bin aufgestanden und dann war mir kotzübel musste mich aber nicht über geben. So das war Samstags. Bis montag ging es mir nicht besser. Also ab zum arzt in italien. Während der mich untersuchte ging es mir total schlecht (übel, schwindlig) er hat mein blutdruck gemessen und gemeintder ist ok. Er vermutet ich vertrage die Hitze nicht und solle viel trinken und nur leichte sachen essen und mich im Kühlen (Wohnung) aufhalten. Ok, habe ich gemacht, wurde aber nicht besser. Also sind wir Mittwoch wieder heim gefahren. Auch hier wurde es nicht besser. Samstag musste sogar der Notarzt kommen, da mir beim essen plötzlich wieder schwindlig wurde und dann kotzübel. Der hat mir dann mcp tropfen da gelassen. Gut gegen Übelkeit . Am montag zum arzt, blutdruck ok, blutbild gemacht werte ok, allg. Untersuchungen ok. Wieder Verdacht kreislaufschwäche ein paar tage ruhe. So Eine Woche später lege ich mich ins bett und boom zitteranfälle, übelkeit aber wie, das gefühl gleich kippe ich um. Ab ins Krankenhaus. da wurde am nächsten tag eine magenspiegelung gemacht und eine magenschleimhautentzündung festgestellt. Das war am 05.09.2012. Daraufhin musste ich 2 x täglich 40 mg Pantoprazol nehmen. Das machte ich 12 tage lang, weil man hausarzt dann sagte ich könnte die Tabletten absetzen und wieder normal essen und kaffee trinken. Da ich mir noch unsicher war, blieb ich bei schonkost. So 4 tage später bin ich zu einem anderen arzt weil es mir wieder übel war. Wieder einnahem pantoprazol 20 mg 2xtäglich. besserung nein. Fühle mich mit der einnahme von pantoprazol immer wackelig und einfach nicht wohl. die Übelkeit am morgen ist auch noch da. Heute rufe ich beim arzt an und sage mir ist von diesen pantoprazol irgendwie als stehe ich neben mir, der meint dann ich solle sie eingfach weglassen und am donnerstag nochmal zum ultraschall kommen. Hä?? Naja jetzt lasse ich die Tabletten weg nd hoffe das es mir bald besser geht. Hatte mal jemand mit so einer sache zu tun? Bin für jeden Rat dankbar. PS: SORRY FÜR DEN LANGEN TEXT, ABER SO WISST IHR DIE GANZEN FAKTEN.

...zur Frage

Sehr starke bauchschmerzen

Hallo. Ich leide seit ca 1-2 Monaten an sehr starker übelkeit mit Erbrechen. War deshalb bei mehreren Ärzten hat aber alles nichts geholfen also bin ich ins Krankenhaus vor einigen Tagen dort wurde eine magenspiegelung gemacht und eine Magenschleimhautentzundung festgestellt. War wegen den starken Schmerzen schon bei mehreren Ärzten aber die Tabletten helfen mir leider nicht, sollte ich jetzt wieder ins krankenhaus gehen? Kann nichts essen und muss mich überwinden etwas trinken zu können bitte um Hilfe

...zur Frage

Ist das Magen-Darm? Seit 1 Woche Bauchprobleme

Hallo, ich habe seit 1 Woche Probleme mit meinem Bauch. Erst hatte ich starke Blähungen und Übelkeit (3 tage) nachdem ich zuviel Obst gegessen hatte. Danach war es besser, aber seit Donnerstag quäle ich mich täglich mit Übelkeit, die vor allem nach dem Essen kommt und Bauchschmerzen, ich denke es kommt eher vom Darm, aber ich weiß es nicht genau. Bei uns in der Schule ging auch Magen Darm rum, und ich höre von anderen Bekannten, dass sie auch gerade Bauchbeschwerden haben! Ich muss aber weder erbrechen, noch habe ich Durchfall. Eher Verstopfung, aber nach 2 Movicol gestern kam heute nur wenig , ich hab seit Sonntag nicht mehr richtig gegessen, weil mein Appetit nicht sehr groß ist. Manchmal denke ich, es ist besser, dann esse ich was und schon geht's mir wieder schlechter! Kann das ein Magen Darm Infekt sein? Ich kann so auch nicht in die Schule, weil mir übel ist und ich davon richtig schlechte Laune bekomme, es geht schon 1 Woche so! Bitte helft mir LG

...zur Frage

Übelkeit weil zu viel gegessen am Vortag?

Was hilft dagegen wenn man sich am Vortag überfressen hat?

...zur Frage

Ständige Übelkeit und Durchfall?

Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit habe ich Probleme, naja angefangen hat es damit das als ich zu einer Freundin fuhr, mir total schlecht wurde und ich danach auch brechen musste. Es war eine zeitlang wieder gut und dann fing es wieder an als ich egal wo ich hinfahren wollte das mir schlecht wurde - selbst wenn ich zu meinen Eltern fahren wollte.. anfangs wird mir schlecht, dann muss ich sofort auf Toilette weil ich Durchfall habe und danach geht es wieder einigermaßen aber die Übelkeit ist immer noch da.

ich war bereits beim Arzt aber er sagte es würde sich etwas im Unterbewusstsein abspielen woran ich mich erinnern würde und deshalb wird mir schlecht und ich solle meinen Körper immer weiter darauf hinaus provozieren bis mir irgendwann nicht mehr schlecht wird, aber es bringt nichts. Es bleibt wie vorher. Laut dem Arzt seiner Aussage würde die Krankenkasse die Kosten eines Psychologen nicht übernehmen.

Nun stört mich das mir dauernd schlecht wird, weil ich nirgends mehr hingehen kann und meinen Mann ärgert es auch regelrecht.

Ich hoffe mir kann weiter geholfen werden, ich weiß ihr seid keine Ärzte und wisst nicht wie mein Körper drauf ist aber vielleicht hat der ein oder andere sowas auch gehabt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?