Leichte Sensibilitätsstörungen im rechten Bein und gleichzeitig mit Fuß umgeknickt

1 Antwort

Hallo Sonne,

bei einem umgeknickten Fuss erfolgt in Regel eine Bänderdehnung es kann auch zu einem Bluterguss kommen. Nun passiert es nicht selten das wir selbst bei schwersten Verletzungen nicht sofort mit dem Schmerz konfrontiert werden. da der Körper Endorphine ausschüttet ... um sich evtl. aus der Gefahrenzone ein Stück zu entfernen odgl.

Wie auch immer ein zweites Problem könnte eine Fehlstellung des Fusses insgesamt sein wenn Du öfters einmal umknickst. Das kann aber nur ein Orthopäde vor Ort klären. was die Ursache ist.

Ob solche Ödeme / Dellen doch eher eine Frage sind der Venen sind sollte der Hausarzt einmal abklären. Wenn sie nicht die Folge des Umknickens sind

Liebe Grüße und alles Gute Stephan

Danke für deine Antwort Stephan.Es könnte eines mit dem anderen zusammenhängen.Der Knöchel nimmt jetzt erste bläuliche Verfärbungen an......na ja mal sehen wie es sich weiter entwickelt.

3
@sonne123

Nein ich glaube nicht die Ödeme sind eine Geschichte für sich und Dein Umknicken. Ob Deine Bänder schon etwas überdehnt sind? Ja und wenn Dir das öfters passiert bleibt nur der Gang zum Arzt.

Aber im Moment würde ich zumindest etwas kühlen wen der Fuss da blau wird.

Gute Besserung

4
@StephanZehnt

Die Schwellung ist heute deutlich weniger, fast schon normal. Alles wieder im grünen Bereich.......nochmals danke Stephan :-)

1

Ich weiß nicht mehr weiter - Schmerzen, Missempfindungen und Taubheit aber keine Ursache??

Hallo! Ich habe seit längerer Zeit die Problematik mit meinem re. Bein (s. andere Fragen), Schmerzen im Bein ausstrahlend vom Po z.T. bis in den Fuß, Kribbeln in Bein u. Fuß, Taubheit an der Außenkante des rechten Fußes. Dazu auch (leichte) Schmerzen im Rücken.

Zunächst wurde eine BS-Vorwölbung diagnostiziert und auf verschiedene Arten behandelt (Medis, Aku, Spritze, KG, MT, Osteopathie etc.), u.a. auch 10 Tage im Krankenhaus. Leider wurden die Beschwerden nicht besser, obwohl inzwischen festgestellt wurde, dass die Vorwölbung sich schon zurückgebildet hatte.

Ich bin sowohl noch im Krankenhaus als auch hinterher von verschiedenen Ärzten untersucht worden.

Radiologe: MRT LWS u. HWS - ohne Befund; Neurologen: Nervenmessung - ohne Befund, Psychologe: ohne Befund

Alle Ärzte sind ratlos.

Mein Orthopäde weiß auch nicht mehr weiter und meinte, ich solle jetzt einfach mal mit der KG weitermachen und weiter Schmerzmittel nehmen.

Das ist für mich aber ein absolut unbefriedigender Zustand. Denn ich habe ja weiterhin diese Beschwerden. Dabei sind die Schmerzen noch nicht mal das Schlimmste, sondern viel mehr das Kribbeln und die Taubheit im Fuß. Gestern habe ich noch nicht mal gemerkt, wie mein Fuß eiskalt wurde, als ich zu lange draußen war, nur der linke fühlte sich kalt an...

Hat hier vielleicht jemand noch eine Idee, einen Denkanstoß? Bin für jeden Tipp dankbar!

...zur Frage

Umgeknickt - Bänderriss/anriss oder doch harmlos?

Hallo Community! Ich habe eine Frage und zwar bin ich vor ca. einer Woche mit meinem Fuß umgeknickt. Eigentlich ganz dumm, aber ich bin sehr tollpatschig, also passt es dann doch wieder haha Ich habe mit meiner Hand den Ball geworfen - bin aber gleichzeitig irgendwie total mit meinem linken Bein umgeknickt. Der Schmerz schoß echt schnell ein und tat tierisch weh. Bin erstmal eine viertel stunde in der Wiese bei uns gelegen. Hab mich dann aufgerappelt und bin zum Sessel gehumpelt. Da sah ich schon das er leicht angeschwollen ist. Den restlichen Tag bin ich dann relativ gehumpelt und von den Schmerzen her ging es dann eigentlich auch. Am Abend wie ich es mir angeschaut habe war er irre angeschwollen. Hat ausgeschaut wie so ein halbes Ei was raussteht. Auf der Innenseite des Fußes war ich auch angeschwollen. An dem Abend konnte ich den Fuß dann fast gar nicht mehr bewegen oder auftrete....das gab dann immer so einen stich dass ich heulen musste. Am Tag darauf war es dann noch mehr geschwollen, dass es kein Ei mehr sondern war mein komplettes Sprunggelenk gechwollen. Wie ein dicker Schweinshaxn. Naja aber gehen konnte ich relativ normal. Am Abend dann hat sich ein zusätzlicher Bluterguss unten gebildet. Aber die Schmerzen halten sich sehr gut in Grenzen, außer bei bestimmten Fußstellungen tuts tierisch weh. Und heute ist er noch immer geschwollen, zwar nicht mehr so arg aber doch noch. Der Bluterguss ist auch noch da und der Fuß hat jetzt auch so eine gelbliche Farbe bekommen. Jetzt meine Frage...eher eine Bänderdehnung oder gar ein Bänderiss/anriss? Kann man mit einem Bänderriss überhaupt noch gehen? Will mit den Weg ins Kh ersparen, wenns doch nur eine Dehnung sein sollte. Lg und Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?