leicht entzündetes Ohrringloch...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt so kleine Fläschchen mit einem antiseptischen Wirkstoff. Die Tropfen heißen Ohrloch-Antiseptikum und gibts in der Apotheke zu kaufen. Helfen echt gut bei regelmäßiger Anwendung.

Bei kleinen, offenen Entzündungen hilft es, wenn du den Mittelstrahl vom Morgenurin mit etwas Watte abfängst und die Entzündung damit betupfst.

... und damit Bakterien in die Wunde einbringst!

0
@Auskunft

Die Bakterien kommen höchstens in sehr abgeschwächter Form an die Stelle des Geschehens und können i.d.R. keinen Schaden mehr anrichten. Aber wie verhält es sich mit Viren?

0

Ich hab mein Ohrloch auch mal entzündet gehabt und bin mit regelmäßigem desinfizieren ganz gut gefahren. Urin würde ich auch nicht auf die Wunde geben, zumal man ihn nicht im inneren des Körpers auffangen kann. Sonst könnte ich mir das noch vorstellen... er soll ja auch die Abwehrkräfte stärken, aber wenn etwas schon entzündet ist, halte ich das für keine gute Idee (außerdem finde ich die Vorstellung alleine schon komisch).

Wenn du noch einen hast, würde ich an deiner Stelle einen medizinischen Stecker in das Loch machen. Die Stecker, mit denen auch die Löcher geschossen werden (die sind aber sehr dick).

Ohrloch entzündet, jetzt pochen oder rauschen auf dem Ohr. Was jetzt??

Hallo,

Ich hab heute nach 3 wochen wieder den ohrstecker ins Ohr gemacht und er wollte erst nicht richtig rein und hab dann mehr gedrückt und dann hat es einmal geknackt. Deswegen denke ich jetzt das Ohrloch war hinten zugewachsen und ich hab durch die haut gestochen. Jetzt ist das Ohrläppchen dick und pocht. Seit ein paar Stunden höre ich jetzt ein pochen oder ein rauschen auf dem Ohr. Sollte ich den Stecker rausnehmen? Oder lieber direkt zum Arzt. Oder einfach ein paar Tage abwarten?

Danke im voraus für die Antworten

...zur Frage

Ohrloch will nicht verheilen, was mach ich falsch?

Ich habe mir vor acht Wochen ein zweites Ohrloch machen lassen. Ich habe es im Piercingstudio machen lassen, da war alles super hygienisch. Ich habe noch ein Antiseptikum bekommen, um die Stelle regelmäßig zu desinfizieren. Alles soweit gut, habe ich auch nach Anweisung gemacht. Aber dennoch will die Stelle nicht zuheilen. Zwar kommt es mit nicht richtig entzündet vor, aber das Ohr ist an der Stelle empfindlich und das Loch immer wieder leicht verkrustet. Was kann ich machen, damit die Stelle bald verheilt?

...zur Frage

wie behandelt man ein entzündetes Ohrloch richtig? Bitte helft mir, nicht das es noch schlimmer wird

Hallo ich hab nach genau 6 Wochen mein Ohrring rausgemacht und hab ihn durch ein silberhänger ersetzt(sehr leicht). Ich stand 20 min vorm Spiegel und hab versucht ihn raus zubekommen. Bis vorgestern abend hat alles prima geklappt, aber als ich ihn vorm duschen raus machen wollte, war da plötzlich ein Widerstand...es tat auch ein wenig weh...als ich ihn danach wieder rein machen wollte, war das Ohr sehr empfindlich, natürlich tut es am hinteren inneren Ohr noch weh, da die Wunde noch nicht ganz verheilt sein kann, aber auch in der Mitte war ein Widerstand, was auch weh tat. Meiner Ansicht nach war das Ohr auch ein wenig ZU empfindlich. Zumindest bekam ich den Ohrring heute besser raus(unter großer vorsicht) aber reinmachen lässt er sich immer noch schlecht...am hinteren teil des ohres ist es auch ein wenig dick und tut, wenn man ein wenig drückt, weh. Das ist aber nur so am hinteren Ohr um das loch ungefähr. Ich behandle es 3x täglich mit octanisept. Hab auch schon von Teebaumöl gehört...ist es wirklich so gut, da das rechte ohr von mir sehr empfindlich ist(hatte schon öfter Probleme vor einigen Jahren) Was meint ihr dazu? Was ist das an meinem hinteren Ohr? Wie kann es möglichst schnell abheilen? Auf was muss ich achten? Bitte gibt mir Ratschläge, es wäre schade, wenn ich nur mein linkes Ohrloch behalten kann, da dieses sehr gut abgeheilt ist vor einem Jahr... Danke für eure Hilfe, Lg Gubblegabs

...zur Frage

Seit Jahren Knubbel außen unter Brust (Fotos) - was ist das?

Hi ihr lieben. Zuerst mal: Habe beim Hautarzt angerufen aber erst in 2 Monaten einen Termin. Nun zum problemchen: ich habe seit ca 3 Jahren einen eine art leeren pickel unter der Brust, er ist weich und hat sich auch nicht vergrößtert über die jahre. er sieht ein bisschen aus wie ein pickel, aber mit einem loch in der mitte. ich meine mich zu erinnern, dass da vor ein paar jahren mal ein weißes sekret rauskam als ich ihn ausgedrückt habe, doch diese 'narbe' ist geblieben. ich habe ihn eigentlich immer ignoriert, aber ich mache mir langsam sorgen, weil dieses ding nicht weggeht. kann mir jemand sagen, ob das was schlimmes ist bzw was das ist?! lg

...zur Frage

Was tun gegen ausgedrückten Pickel?

Ich habe mir gestern einen Pickel aif meiner Stirn ausgedrückt und hab da jetzt eine riesige rote stelle, obwohl der garnicht so groß war. Ich möchte das so schnell wie möglich loswerden. Kann mir einer bitte sagen was ich dagegen tun kann und wie lange es circa dauern wird ?

Danke bereits im Voraus

...zur Frage

Nur Vernarbungen am Ohrläppchen oder kann das auch etwas anderes sein?

Als Kind habe ich mal Ohrlöcher gestochen bekommen, aber schon ewig keine Ohrringe oder Stecker getragen. In den Ohrläppchen fühle ich aber wie kleine Kügelchen oder Knubbel. Sind das dann nur Vernarbungen von den Ohrlöchern oder was kann das sein? Manchmal habe ich den Drang daran herumzuspielen quasi und dann tut es auch ein bisschen weh. Ich weiß ich sollte die Finger davon lassen, klappt auch meistens. Ich wüsste aber dennoch gerne was das sein kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?