Lebenslust verloren?

2 Antworten

Hallo Yassi, ich kann verstehen, wie du dich fühlst. Es ging mir eine ganz Zeit lang genauso und ich war in einem ähnlichen Alter wie du jetzt. Ich weiß nicht, ob es dadurch besser wurde, dass die Pubertät endlich nachlies oder weil ich eine Therapie gemacht habe. Ich kann dir nur raten, vor allem falls die Gedanken noch schlimmer werden sollten, dir professionelle Hilfe zu suchen und zusätzlich mit einem Erwachsenen deines Vertrauens darüber zu reden. Leide nicht alleine vor dich hin. Es wird wieder besser werden

Hallo, vielleicht "beruhigt" es dich, dass einige deiner Gedanken auch mit der Pubertät zu tun haben können (zum Beispiel der Satz "ich weiß nicht wer ich bin"). Ich verstehe einige deiner Ansichten gut. Ich habe mir bei vielen deiner Sätze gedacht: du bist wer, der wirklich nachdenkt. Das kannst du vielleicht positiv nutzen: Dass du einen Beruf wählst, der für dich Berufung ist und du das Gefühl hast, etwas verändern zu können. Denn ja - vieles läuft nicht rund auf dem Planeten. 

Vielleicht suchst du dir Freunde (irgendwann kommen solche Leute!), die auch tiefgründiger sind. Es besteht auch die Möglichkeit eine Therapie zu machen, wenn du das Gefühl hast, dich zurzeit niemandem anvertrauen zu können!

Was möchtest Du wissen?