Lebenserwartung nach der Diagnose von HIV?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...seit 1996 kann die Immunschwächekrankheit dank antiretroviraler Medikamente deutlich effizienter als vorher behandelt werden.Eine aktuelle Studie ergab das die Therapie die Lebenserwartung nach derzeitigem Kenntnisstand um ca.13.Jahre verlängert(im Schnitt von 36,3 auf 49,4 Jhr.)!!! Quelle:Spiegel/Wissenschaft

Die Latenzphase ( das ist die Phase, in der das Virus sich vermehrt und aufbaut) beträgt 9-11 Jahre. Das ist jedoch ein theoretischer Wert. In der Praxis können es auch 6 oder 7 Jahre sein. AIDS beginnt mit Fieber, Abgeschlagenheit, dem Gefühl, krank zu sein. Später kommen Gelenkschmerzen hinzu, Hautausschläge, Muskelschmerzen, Durchfall, Tumore, Geschwüre im Mund, Appetitlosigkeit und Kopfschmerzen. Jede kleine Infektion kann den Tod bringen. Jeder Husten in einer Lungenentzündung enden, für die der Körper keine Abwehrstoffe hat. Man verliert an Gewicht, magert ab, die Durchfälle steigern sich,es ist ein Teufelskreis, der nur durch den Tod unterbrochen werden kann.

Was möchtest Du wissen?