Lebenserwartung bei Lungenkrebs

1 Antwort

Liebe Susi, wie viel Zeit deinem Opa noch bleibt, weiß niemand zu sagen, es können Jahre, Wochen, Monate oder auch nur Tage sein. So wie er weiter macht (Rauchen) scheint er sich mit seinem Schicksal abgefunden zu haben und will wahrscheinlich in der Zeit, die ihm noch bleibt, auf nichts verzichten. Es kommt auch darauf an, ob der Krebs bereits "gestreut" hat. Dein Opa muss über seine mögliche Behandlung selbst entscheiden und du mußt diese Entscheidung akzeptieren, so schwer es auch fällt. Sprich mit ihn und sage ihm, was du für ihn fühlst. Ich wünsche Dir und Deinem Opa das Beste für die Zeit, die Euch noch gemeinsam bleibt.

Analfissur - Druckgefühl und leichtes brennen

Hallo Zusammen,

seit ca. einen halben Jahr leide ich unter einer Analfissur. (1x zu fest gedrückt beim Stuhlgang) Ware deswegen schon 4x mal in Behandlung, bei einen Proktologen und einem Chirurg.

Beide Ärzte konnten eine kleine Fissur im Analkanal ca. 2 - 3 cm nach dem Eingang diagnostizieren.

Mir wurden Cremes verschrieben die ich täglich angewendet habe, einen Analdehner, zusätzlich noch Flohsamenschalen für weicheren Stuhl.

Leider hat bis heute nichts geholfen.. Meistens taucht das unangenehme Gefühl abends auf, aber auch unter Tags habe ich ein Druckgefühl, was sich anfühlt als müsste ich auf die Toilette um Stuhl abzulassen und ebenso ein leichtes Brennen.

Warum dauert die Heilung so lange? Was kann ich sonst noch machen? (Außer eine OP, die ich nicht machen will) Langsam geht mir das ganze ziemlich auf die Nerven...

Vielleicht hat jmd dasselbe Problem schonmal gehabt?!?

DANKE!!

...zur Frage

Woran erkennt man Lungenkrebs?

Mein Vater raucht seit 15Jahren und er hustet ab und zu. Ich hab angst das er Lungenkrebs hat weil mein Opa an Lungenkrebs gestorben ist. Deswegen wollte ich mal fragen woran man Lungenkrebs erkennt weil ich nicht noch eine Person sehen will die an Lungenkrebs stirbt.

...zur Frage

Nichtkleinz. Lungenkarzinom plus Lymphangiosis

Hallo, es geht um eine Patientin, 84 Jahre. Anfang letzten Jahres wurde die Diagnose "Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom" gestellt und mittels einer Strahlentherapie behandelt. Vor wenigen Tagen wurde Ihr dann im Rahmen einer Nachuntersuchung mitgeteilt, dass ein gleichgroßer (Wortsperre: Name) bei neu aufgetretener Lymphangiosis ermittelt worden wäre. Metastasen wurden keine bemerkt. Schlecht differenziertes nicht-verhorntes Plattenepithelkarzinom G3, Tumorstadium cT2a cN0(CT) MO, IASLC-Stadium I B, Karnofsky-Index 70%, mittlerer Allgemeinzustand, ansprechbar und zu allen Qualitäten orientiert Dauer-Diagnosen: COPD Gold-Klasse 2, Zustand nach Mitralklappenrekonstruktion in 03/10, Paroxysmales Vorhhofflimmern, Nephrektomie rechts in 1978, Zustand nach Radiojod-Therapie bei Hyperthyreose, Kardiovaskuläre Risikofaktoren: arterielle Hypertonie Sowohl die behandelnden Ärzte im Krankenhaus, als auch die Patientin selber, scheinen nicht sicher zu sein, ob nun eine OP plus nachfolgender Chemotherapie angebracht ist. Meine Fragen: a) was raten die Experten hier im Forum? b) welche alternativen Heilmethoden kommen evtl. in Frage? Für Antworten: vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Stechen und Drücken im Brustkorb, seit neuesten Kopfschmerzen?

Ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren ein schmerzhaftes Stechen und Drücken im Brustkorbbereich. Die Schmerzen sind häufig beim Sport, aber auch wenn ich nur da liege, Esse oder ganz Alltägliche Dinge tue, hält ca. 15-30 min. an und sind ca. aller 3/4 Tage. Hinzu ist vor ca. 4 Wochen Kopfschmerzen gekommen. Wegen beidem war ich bereits bei Arzt, ohne Diagnose, Aussage "Ist halt so"... Da ich zwei mal schon fast den Notruf gewählt hätte, und diese Schmerzen teils unerträglich sind und echt nerven, würde mich interessieren, welche Idee Ihr habt was ich tun könnte. Noch kurz zu mir selber: Ich bin ein 16 Jahre alter Junge und Leistungssportler. Vielen Dank

...zur Frage

Meine Oma hat Krebs. Wie soll ich damit umgehen?

Hallo ihr Lieben da draußen, ich bedanke mich schon im vor raus für ALLE, die meinen Beitrag durchlesen und mir helfen. Ich weiß gerade leider überhaupt nicht wo ich anfangen soll. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich kann nicht mehr. Meine liebste Oma hat Krebs. Sie wohnt schon meine ganzen Lebensjahre mit mir zusammen in einem Haus und sie ist wie eine Mutter für mich, da ich rund um die Uhr bei ihr bin und z.b. auch Nachmittags zu ihr essen gehe, wenn ich von der Schule komme. Andere Großeltern hatte ich nie, die mochten mich nicht, aber das ist ja jetzt nicht entscheidend. Es fing alles damit an, dass sie öfter zum Arzt musste, da sie immer blutigen Urin hatte. Dazu gingen viele Untersuchung weiter, dennoch ist man nicht zu einem Entschluss gekommen. Vor ca. 2/3 Monaten wurde herausgefunden, sie habe Blasenkrebs. Schlimm genug, aber ich hatte die Hoffnung, alles würde gut werden. Sie wurde operiert und bekam Chemotherapie. Dabei hatte sie enorme, unerträgliche Schmerzen. Die Ärzte reagierten nicht. Erst nach einer Zeit und sie wurde noch einmal operiert. Uns wurde die Hoffnung gemacht, keine weiteren Metastasen gefunden zu haben. Wir waren so froh und hatten die Hoffnung ihr würde es bald besser gehen.- Von wegen... Es wurde herausgefunden, die Metastasen seien explodiert, bis in die Lunge. Ich wusste, dies wird ihr Todesurteil. Mich damit abzufinden, gelingt mir nicht. Ich weine nur noch, meine ganze Lebensfreude ist verloren und am liebsten würde ich nichts anderes machen als 24/7 mit meiner Oma zusammen zu sitzen. Heute kam ein Brief, sie hätte weitere Metastasen in den Oberschenkeln. Sie so leiden sehen zu müssen macht mich fertig. Ich kann einfach nicht mehr. Und ich als 16 jährige fühle mich wie ein Kleinkind, weil ich nicht weiß was ich machen soll. Ich interessiere mich sehr für ihre Krankheit und bin oft bei ihr, aber zwischendurch muss ich jedes mal rausgehen und fange an zu weinen. Am 21. kriegt sie ihre Blase entnommen, was geschieht dann? Ich will sie nicht verlieren, sie ist gerade einmal 63 Jahre alt. Und sie sagt auch immer wieder sie will "es" für uns tun, für Opa, Mama, meiner Schwester und mir. Sie hat doch noch nicht viel von meinem Leben mitbekommen.

Ich brauche dringend Rat und jemanden der mich aufklärt, der mir die Wahrheit und ehrliche Meinung sagt! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?