LDL-Wert

1 Antwort

Die Referenzwerte sowie die ermittelten Werte können sich von Labor zu Labor stark unterscheiden. Weiterhin gibt es unter Umständen starke tageszeitliche und (saisonale) jahreszeitliche Schwankungen ohne Krankheitswert. Bevor Sie sich durch abweichende Ergebnisse verunsichern lassen, bitten Sie daher Ihren Arzt, Ihnen Ihre persönlichen Daten zu erklären. Einzelne Laborwerte alleine sind zudem meistens nicht aussagekräftig. Oft müssen sie im Zusammenhang mit anderen Werten und im zeitlichen Verlauf beurteilt werden. http://www.apotheken-umschau.de/laborwerte/ldh

Viele Grüße rulamann

Mein CRP Wert ist jetzt seit 4 Monaten zwischen 7 und 7,5 mg/l. Muss ich mir da Sorgen machen?

...zur Frage

Tg Wert (Thyreoglobulin) stark erhöht (614 ng/ml) - was sagt das aus?

Ich habe eine Struma multinodosa mit kalten Knoten und eine Hashimoto Thyreoiditis ( bei normaler Stoffwechsellage). Mein Thyreoglobulin (tg) Wert lag im Mai '16 bei 300 ng/ml (< 70 beivorhandener SD), im Oktober '16 bei 350 ng/ml, jetzt im Februar '17 liegt er bei 614 ng/ml. Die Wiederfindung und die tg-AK waren immer normal.Mein Arzt riet mir schon letztes Jahr zur SD-Op, ich hadere aber damit, da meine Schilddrüsen-Werte noch normal sind. Kann die Höhe bzw. der schnelle Anstieg des Thyreoglobulins auf irgendetwas hindeuten?

...zur Frage

THS Wert bei 7,2 - was könnte bei diesem Wert passieren?

Hallo, ich bin 20 und neu hier deswegen erstmal meine Geschichte. Vor 2 Wochen hab ich erfahren das ich eine Unterfunktion habe. Mein THS wert liegt bei 7,2.. so kann ich mir auch alle Symptome erklären (müde, Abgeschlagenheit, antriebslos, Gewichtszunahme knapp 20kg in einem Jahr, Lipido- Verlust) nun lese ich mich durch alle Foren durch und finde dazu nichts passendes. Ich habe extrem Angst weiterzuzunehmen, wenn ich bald die neuen Medikamente bekommen... da mein wert aber sooo weit oben ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht ob es da überhaupt eine Chance gibt jemals nochmal abzunehmen.. und hatte jemand hier auch schon mal diesen Wert und kann mir sagen welche Dosierung da eher angewandt wird? Danke schon mal für eure Antworten :)

...zur Frage

Ständig isolierte CK Erhöhung?

Hallo, in diesem Jahr hatte ich ca. 3 Blut Abnahmen, weil ich mich oft krank gefühlt habe, alle Werte waren immer gut (gr Blutbild), nur der CK Wert selbst war immer erhöht. von 200 - 700. Kardiologisch wurde es bereits geklärt, da ist alles io. Ist der Wert besonders hoch? Der Arzt weiß nicht weiter, googlen hätte ich nicht sollen, da steht von Muskelschwund - inoperabel alles. Ich mache unregelmäßig Sport, bin aber zu Fuß relativ viel unterwegs, ca. 6000 Schritte am Tag. Alkohol trinke ich einmal die Woche, nichtraucher.

...zur Frage

Blutbild erklären

Mein Hausdoc machte ein Blutbild weil ich überall Wassereinlagerungen habe, die selbst durch Wassertabletten nicht weggehen. Hinzu kommen Schmerzen in den Gelenken, viel Bauchschmerzen und ich bin immer sehr müde ect. Kurz: ich bin recht verzweifelt. Nun war ich zur Besprechung beim Arzt und er sagt: Die Blutwerte sind alle in Ordnung? Ich hätte so gerne Jemanden der sich das anschaut und es bestätigt oder eventuell auch nicht.. Gibt es wohl im Internet eine Möglichkeit? Werte über die ich nicht so glücklich bin: Creatinkinase 241 GPT 38 Gamma GT 61 Cholesterin 245 LDL Cholesterin 181

Im März war der CK Wert bei 452

...zur Frage

Wie lange dauert die "Umgewöhnungszeit" wenn man eine Absatzerhöhung wegläßt, die man gewohnt war?

Ich (43J.) trage seit 29 Jahren eine Sohlenerhöhung (1 cm) auf dem rechten Schuh. Jetzt sagte mir meine Heilpraktikerin, dass meine Beine ihrer Meinung nach so gut wie gleich lang sind und ich keine Erhöhung brauche. Ich möchte dies jetzt probieren. Wie lange dauert die "Umgewöhnungszeit", da ich ja jetzt die Erhöhung gewohnt bin. Vielen Dank im Voraus, Stephan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?