Lavendel als Tee?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für die Zubereitung von Lavendeltee empfehlen wir ausschließlich den Echten Lavendel (Angustifolia). Der Wirkungsschwerpunkt liegt in Teeform auf der Beruhigung bei Ängsten und Sorgen. Die Pflanze sollte nur einmal im Jahr zum richtigen Zeitpunkt geerntet werden. Um einen guten Lavendeltee selber zu machen, kommt es auch auf die richtige Trocknung, Lagerung und auf die Zubereitung an. Die getrockneten Blüten müssen luftdicht verschlossen und trocken (z.B. in einem Schraubglas) sowie lichtgeschützt aufbewahrt werden. So gelagert bleibt die volle Wirkung des Tees bis zu einem halben Jahr erhalten. Für die Zubereitung gilt nach unserer Erfahrung: Wasser bei 80°, Ziehzeit 3,5 Minuten, 2 Teelöffel auf etwa 0,5l. Bei höherer Temperatur werden viele wichtige Wirkstoffe durch die Hitze reduziert bzw. zerstört. Bei kürzerer oder längerer Ziehzeit gelingt es nicht, eine ausreichend gute Wirkbreite verfügbar zu machen bzw. nehmen bestimmte Wirkstoffe überhand. Lavendeltee mit Echtem Lavendel wird wegen seiner entspannenden Wirkung und als Unterstützung bei Einschlafbeschwerden geschätzt. Wir empfehlen, dass Erwachsene nicht mehr als 1-2 l davon täglich trinken sollten. Bei Kindern sollte die Dosierung sehr gering gehalten werden, wir würden nicht mehr als 1-2 Tassen (max. 0,3 l) täglich empfehlen. http://www.lavendel.net/selber-machen/

Grüßle rulamann

sandro1983 18.07.2014, 10:47

Hallo rulamann,

danke für deine ausführliche antwort ;) leider kann ich dir dafür keinen stern geben weiß auch nicht warum. die option wird mir nicht angezeigt ;(

1

Lavendeltee gibt es auch zum Trinken, ja. Ich würde ihn an deiner Stelle in der Apotheke kaufen. Er läuft als Arzneimitteltee und ist deshalb in der Apotheke erhältlich. Dort kannst du dir wegen der Dosierung und den anderen Fragen gleich noch fachmännische Hilfe holen. Alles gute wünsche ich dir.

Was möchtest Du wissen?