Laufen schlecht für die Gelenke?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Googlerin. Der Mensch läuft seit Millionen von Jahren, das ist das Natürlichste der Welt. Von Schmerzen bei Sehnen und Gelenken hört man in erster Linie bei Laufanfängern. Die Muskulatur und die Kondition ist schnell aufgebaut. Sehnen und Gelenke benötigen da deutlich länger. Wenn Du erst einmal gelenkschonend loslaufen möchtest, empfehle ich Dir im Fitnessstudio das Laufband auf 2-3% Steigung zu stellen und dafür etwas langsamer zu laufen. Durch die Steigung "knallst" Du nicht so in die Gelenke.

Grundsätzlich ist Joggen ein guter Sport. Allerdings sollte man in jedem Fall auf das richtige Schuhwerk achten. Hier spielt auch eine Rolle, ob Du vornehmlich auf Asphalt oder eher auf Wald- und Wiesenboden läufst. In einem guten Fachgeschäft wird man Dich entsprechende beraten können. Wichtig ist auch das allseits "beliebte" aufwärmen und wenn Du mit dem Sport anfängst: Du solltest Dich nicht überbelasten. Mit kleinen, kürzeren, einfachen Strecken beginnen und dann langsam steigern. Man muss nicht in 2 Monaten auf Marathon-Niveau sein. Viele örtliche Sportvereine bieten auch Lauf-Gruppen an. Manchem macht es in der Gruppe mehr Spass und man lernt auch noch dabei.

Hallo googlerin, damit Laufen ein gesunder Sport wird und die Gelenke nicht überansprucht werden, muss man darauf achten, langsam mit dem Training anzufangen und es Schritt für Schritt zu steigern. Die Muskeln (vor allem die, die das Knie stabilisieren) brauchen einige Zeit, damit sie stark genug werden, das Kniegelenk zu stützen. Und wie du schon schreibst, die richtigen Laufschuhe müssen her! In guten Laufschuhgeschäften muss man dazu auf dem Laufband laufen und lässt sich so die Fußstellung analysieren. So kann die richtige Stütze und Passform für den Fuß gefunden werden. (Ich brauche zum Beispiel innen eine größere Stütze als außen.)

Es gibt einen Richtwert; beim Joggen muß man das 6 fache des Körpergewichts abfangen, beim Walken nur das ca. Dreifache. Joggen bei niedriger Geschwindigkeit ist allerdings angenehmer als Walking bei angrenzender Jogginggeschwindigkeit!Bei Übergewicht ist die Sachlage klar, bei Optimalgewicht und keinen Gelenkproblemen allerdings auch!

Hängt ua. von deinen "Werkzeug" Schuwerk ab und nur auf der Straße oder auch mal am Wald-boden , und wie oft jeden Tag , ? gut wäre wohl der Mittelweg - wie so oft schöne grüße bonifaz

Was möchtest Du wissen?