Laufen durch den Tragus Meridiane?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selbst behandle nicht mit Meridianen aber durch eine Kollegin weiß ich, dass ein Meridianpunkt am Tragus liegt und dieser zum Lungenmeridian gehört.

Tragus-Piercing

Ich habe mir vor 2 Tagen ein Tragus-Piercing stechen lassen , das stechen fand ich schon sehr schmerzhaft aber danach hatte ich weiter keine Probleme . Seit heute juckt es zwischendurch mal und ich hab leichte schmerzen bis hin zur Wange . Mach ich mir wieder unnötig sorgen oder ist das normal ?

...zur Frage

Skorbut und Extremmangel an Vitamin B12, besteht Gefahr auf bleibende Schäden?

Liebe Forummitglieder.

ich habe einen Vitamintest machen lassen und die Diagnose bekommen, dass ich Skorbut und einen Extremmangel an Vitamin B12 habe, von diesem war so gut wie nichts mehr vorhanden, welche körperliche Schäden verursacht haben, wie Taubheitsgefühle in den Beinen, Füßen, Armen und Händen, Bewegungsstörungen, Schwindel, Schwanken starke Gleichgewichtsstörungen und Koordinationsstörungen, Sehstörungen, Stottern, kaum Erinnerungsvermögen, Nervosität, Verwirrungszustände, Knochen und Gliederschmerzen, Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündung, Brennen auf der Zunge und an den Schleimhäuten, Entzündungen an den Nägeln, Juckreize und leichter Hautausschlag. Ich habe jetzt von meiner Ärztin ein Vitaminpräparat bekommen, dass ich ca. 10 Tage lang als Kapsel austesten soll, ob ich es vertrage. Wenn dem so ist, bekomme ich höher dosierte Vitaminspritzen verschrieben. Dass sich die Beschwerden nicht von heute auf morgen bessern, ist schon klar, aber meine Angst ist, ob eventuell bleibende Schäden dadurch entstanden sein könnten??? Gehen die Beschwerden alle wieder zurück oder muss ich damit rechnen, dass einige Beschwerden bleiben oder immer wieder kehren können???

Ich danke Euch schon mal im voraus für Eure Antworten,

liebe Grüße

Eure Holly!

...zur Frage

Starkes Unruhegefühl bei Terminen am selben Tag/ keine direkte Angst?

Hallo Leute,

ich habe schon seit bestimmt einigen Jahren das Problem, dass ich sehr starke innere Unruhe und Nervosität verspüre, wenn ich weiß dass ich im Verlaufe eines Tages noch Termine oder Treffen wahrnehmen muss. Dabei ist es zwar so, dass das Gefühl bei besonders unangenehmen Dingen deutlich stärker ist, es tritt aber bei nahezu allen Sachen auf. Sei es, dass ich noch eine Kleinigkeit einkaufen muss, mich mit Freunden treffe, oder mich sonst um irgendetwas kümmern muss - ich verspüre immer eine gewisse Art von Unruhe. Das äußert sich meistens durch ein beklemmendes Gefühl, das typische Ziehen im Bauch als müsste ich jeden Moment ein Referat halten und oft eine Art Jucken oder nervöses Kitzeln in oder an den Zähnen. Mir fällt es zudem extrem schwer, mich dann auf andere Dinge zu konzentrieren oder die Zeit bis zu dem jeweiligen Termin zu nutzen, da ich immer im Hinterkopf weiß dass noch etwas offen ist. Heute fahre ich z.B. um 18 mit Freunden einkaufen, um ein paar Sachen für ein Festival zu besorgen. Obwohl an und für sich keine direkte Gefahr besteht, werde ich gefühlt jede Viertelstunde nervöser, meine Augen wandern ständig zur Uhr und ich werde rappelig. Teilweise vermischen sich diese physischen Wahrnehmungen mit einem Gefühl von Unmut, Unlust und teilweise Genervtheit - ich fühle mich allerdings tagsüber nicht zwangsweise müde, sondern völlig überfordert mit meiner Freizeit. Da ich die Woche frei habe und alles irgendwie langweilig ist, fällt es mir schwer die Zeit irgendwie rumzukriegen. Ich erledige zwar einige Dinge, dennoch macht mich alles, was um den Abend herum passiert, sei es wie heute einkaufen, sich mit Leuten treffen etc, extrem unausgeglichen. Ich hatte vor einigen Jahren eine recht starke Sozialphobie, welche sich aber weitesgehend gelegt hat und nur in bestimmten Situationen wieder auftaucht. Ich weiß dass ich den Tag eigentlich nutzen sollte und mich nicht verrückt machen sollte, aber die Tatsache dass da irgendwas ist was erledigt sein will treibt mich körperlich und geistig in den Wahnsinn. Ich habe außerdem öfters mal Probleme mit dem Magen, Übelkeit und, zB gestern und heute, Probleme mit dem Blutdruck und dem Herzen obwohl ich erst Anfang 20 bin, was dazu führt dass ich oft Angst habe, in öffentlichen Situationen umzukippen oder mich unangebracht/ungewöhnlich zu verhalten. Hat irgendjemand vielleicht einen Tipp was ich dagegen tun könnte oder kann aus Erfahrung sagen wie man Symptome wie Angst oder Unruhe bekämpfen kann?

...zur Frage

Tragus tut weh..

hallo liebe Community

habe ca. vor eine Stunde gemerkt das der Tragus am rechten Ohr irgendwie komisch ist.. es tut leicht weh, besser gesagt druckt, ist irgendetwas hartes dort, was am linken Tragus nicht gibt. es fühlt sich wie ein Knorpel oder oder was, ist ziemlich hart, gross und unangenehm wenn ich es anfasse oder drücke. habe noch nie gehabt so was auch nie gesehen..

weisst jemand was es ist und was ich machen soll damit es weg geht??

danke für euere Rat helyb

...zur Frage

2tes Ohrloch rechts leicht angeschwollen... Was tun?

Hallo Ihr Lieben.... Ich habe eine Frage an euch....

Und zwar habe ich mir vor gut 4 Tagen 2te Ohrlöcher über meine Tunnel links und rechts stechen bzw. mit diesem Studex 75 System naja ich sag jetzt einfach mal durchdrücken (grundsätzlich) schießen lassen. Mit meinem rechten Ohrloch ist alles super tut zwar noch einbisschen weh aber sonst ist nichts. Aber mein linkes Ohrloch ist seit heute etwas dick bzw. ganz leicht angeschwollen. Es tut nicht sonderlich weh, Eiter und Blut kommt auch keins. Es tut zwar ein bisschen weh wenn man hinkommt aber unglaubliche Schmerzen hab ich jetzt nich. Ich weiss die meisten werden denken es währe noch zu früh um eine akkute Gefahr festellen zu können. Aber dadurch das dass linke Ohrloch ein stückchen zu weit oben sitzt und somit durch den Knorpel geht bereitet es mir doch einbisschen Sorgen. Ich desinfiziere meine Ohrlöcher 2-3 mal täglich mit Octenisept und benutze bei meinem linken Ohrloch eine Kühl/Wärmekompresse. Achja der Stift von den Steckern besteht aus Gold gegen was ich nicht allerisch bin. Aber was tun wenns nicht besser wird? alkoholhaltige Desinfektion? Kamillentee? Tyrosur? oder sogar den Stecker ganz rausnehmen? Ich bin total verwirrt ?:-|

...zur Frage

Er ist psychisch fertig, hat Kontakt abgebrochen...wie verhalte ich mich

Hallo! Es wäre schön, wenn mir jemand in folgender Situation sagen kann, wie ich mich am besten verhalte um nicht´s "kaputt zu machen": Seit über einem Jahr mag ich einen Mann sehr gern, der allerdings bis Jan. in einer Beziehung war. Wir schreiben mails/sms...z.T. sehr "direkte"! Einige Male haben wir uns getroffen und es war jedes mal sehr schön. Auch die mails sind jeden Tag für mich und auch für ihn...so wie er sagte...ein Lichtblick. Es gibt schon was,was uns "anzieht"...sonst wär´s ja nicht so und wir würden uns diese mails/sms schreiben. Außerdem hat er es mir gesagt. Im Januar wurde alles anders...er war zurückhaltender...wimmelte Treffen ab...schrieb die Nachrichten nicht mehr so wie sonst...er "entfernte" sich ein ganzes Stück und meldete sich oft gar nicht auf meine sms bzw. Fragen. Als ich nachfragte sagte er, er muß erst "mit sich selber klarkommen"...und " es hätte nichts mit mir zu tun"...sonst nichts. Ich habe gemerkt, daß es ihm nicht gut ging. Es war schwer, dies "auszuhalten...aber ich habe es akzeptiert und "verhaltener" den Kontakt aufrecht erhalten, weil ich ihn in meinem Leben behalten will. Ich weiß, daß man dann eigentlich nicht den Kopf für "neue Dinge" frei hat und das sowas Zeit braucht. Nach einiger Zeit wurden die mails wieder mehr. Vor kurzem habe ich zufällig über eine dritte Person erfahren, daß es daran lag, weil seine über 12-jährige Beziehung zerbrach...deshalb dieses zurückgezogene Verhalten. Ich war enttäuscht, daß er es mir nicht selber sagte und auch heute weiß er nicht, daß ich weiß, warum er so war. Möchte ihm das auch nicht sagen...denn ich bin froh, daß es zwischen uns soweit wieder gut war und er mir sowas selber sagen sollte. Allerdings "fehlt" seit dieser Zeit die Nähe, die uns verband. So recht reden wir aber nicht drüber und ich will ihn nicht drängen. Trotzdem frage ich mich: Wenn ihm nichts an mir liegen würde, würde er nicht schreiben...oder??? Bis letzten Freitag war soweit auch alles gut...er schrieb mir noch eine schöne sms....ich freute mich auf unser nächstes Treffen und von einer auf die andere Stunde kommt folgende sms: Ich kann nicht mehr! Bin psychisch total fertig! Sorry, aber es geht nicht mehr! Ich bin total erschrocken...weiß nicht,was er damit meint. Es kann so vieles sein. Hab Angst um ihn.Meine Anrufe nimmt er nicht an...auf meine ganzen sms kam nur nochmal, daß er psychisch platt ist. Ich war gestern Verwandte in dem Ort besuchen, wo er wohnt.... habe ihn angetextet ... auf die Mailbox gesprochen,...so sehr gebeten, schon fast gebettelt, ob wir uns sehen können. Wollte mit ihm reden....fragen, was denn mit ihm los ist...so urplötzlich! Er kam nicht...hat sehr direkt geschrieben, daß er nicht kann und es nicht geht...er auch nicht zuhause wäre...seit dem ist Funkstille! Ich bin enttäuscht und traurig nach hause gefahren! Was kann ich nun machen? Wie verhalte ich mich? Soll ich ihn in Ruhe lassen und ihn in ein paar Tagen schreiben? Möchte ihn nicht verlieren!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?