Latexallergie...........?

1 Antwort

brennen und jucken nach Sex

Hallo zusammen Ich habe seit einigen Monaten schmerzen, brennen und Juckreiz nach dem GV. Eigentlich auch fast immer brennen beim Wasserlassen.

  • Verhütung: mit Jaydess Spirale (kleinere Spirale wie Mirena), keine Kondome. Könnte es vlt. da dran liegen??
  • Latexallergie ist ausgeschlossen (Arbeite in einer Hautarztpraxis und musste einen Allergietest machen für die Handschuhe)
  • Spermienallergie ebenfalls, denn das brennen und jucken besteht auch wenn mein Freund nicht in mir "kommt".
  • Mein Gleitmittel sollte auch gut sein, haben es ohne probiert und es juckt immer noch (Ich habe gedacht ich könnte da drauf reagieren aber nichts)

Beim Frauenarzt war ich noch nicht, konnte auch noch keinen Termin ergattern, da die Wartezeit so lange ist. Mittlerweile habe ich gar keine Lust mehr auf GV, denn dieses brennen ist nicht auszuhalten. Probiere auch möglichst viel zu trinken, wobei das auch nicht so viel bringt meiner Ansicht nach. Habe auch einigen Tipps gelesen mit Jogurt? Bin mir aber nicht so ganz sicher ob ich es versuchen soll, hat jemand Erfahrungen? Hoffe jemand kann mir helfen...

...zur Frage

Fast gleichzeitige zeitliche Einnahme von Pille und Antibiotika (InfectoTrimet)

Hallo vermutlich ist die Frage voll unbegründet aber ich mach mich gerade etwas bekloppt :D

Ich hab am Montag begonnen die Pille zu nehmen musste aufgrund einer Erkrankung jedoch am Montag noch zwei Antibiotikatabletten zu mir nehmen.

Einnahme des Antibiotikums um 7 Uhr morgens und um 17 Uhr Einnahme der Pille um 19 Uhr

Eine Freundin meinte vorhin, dass das die Wirkung der Pille gleich komplett aufheben könnte.

Natürlich weiß ich, dass die Pille bei Antibiotikaeinnahme nicht wie sonst wirkt und man zusetzlich verhüten soll aber hab ich sonst was falsch gemacht , heute ist sonntag und ich hab schon 6 Pillen nacheinander genommen also hab ich doch nichts falsch gemacht oder sie hat mich so verwirrt. Hilfe^^...

Ich nehme die Pille Qlaira und mir wurde gesagt, dass ich bei dieser Pille 9 Pillen korrekt einnehmen muss um wieder geschützt zu sein also könnte ich bei der 10 Pille teorethisch wieder ohne Kondom mit meinem Freund schlafen oder hab ich i-was von vornherein falsch gemacht weil die Einnahmezeit der Pille und des Antibiotikums so nahe aneinander lagen ???

...zur Frage

Amoxicilin Wechselwirkung?

Hallo alle zusammen,

Ich, w20, nehme nun eigentlich schon seit Jahren die Pille (Solera) ein und muss seit heute (02.02.18) ein Antibiotikum aufgrund einer Seitenstrangangina einnehmen. Bei dem Antibiotikum handelt es sich um Amoxi 750 - 1A Pharma und in meinem Beipackzettel steht einfach nichts über die Wechselwirkungen zur Pille. Zudem weiß ich, dass es bei meiner Pillenzusammensetzung wohl so ist, dass ich sie nach WHO (nicht nach Packungsbeilagen/Apothekenempfehlung) sogar bis zu 48 Stunden vergessen könnte (Also 2 Einnahmen) und der Schutz noch gewährleistet wäre. Ich habe jetzt verschiedene Stellungnahmen recherchiert.

  1. Wenn die Wechselwirkung in der Packungsbeilage nicht aufgeführt ist, ist sie in der Regel unbedenklich
  2. Es handelt sich um ein Antibiotikum das die Aufnahme der Pille hemmt
  3. Ist die Pille aufgeführt KANN die Aufnahme gehemmt werden MUSS aber nicht und man sollte zusätzlich verhüten bzw. ist man erst 7 Tage nach der Einnahme des Antibiotikums wieder vollkommen geschützt.

Ich befinde mich heute am 5ten Tag nach der letzten Regel, habe also letzte Woche meine Periode gehabt. Soweit ich weiß sind die ersten 7 Tage ausschlaggebend für den Schutzaufbau. Laut Eisprungrechner sind meine Fruchtbaren Tage von morgen bis nächste Woche Donnerstag. Wenn ich jetzt 7 Tage lang das Antibiotikum nehme und währendessen weiterhin die Pille, was würdet ihr zu der Wahrscheinlichkeit sagen schwanger zu werden, wenn ich Freitags zu meinem Freund fahre?

Wir können durchaus auf Sex verzichten bzw. auch Kondome verwenden, aber wenn man ehrlich ist, will man das natürlich nicht.

...zur Frage

Entzündung? Latexallergie?

Hallo, Ich bin weiblich,18 Jahre alt. also...die frage ist mir sehr unangenehm, aber bis Montag auf eine Diagnose meines Frauenarztes kann ich nicht warten.

Also ich hatte Montag diese Woche GV mit meinen Freund und zwar mit einem Kondom (da ich die Woche davor und auch bis Mitte dieser Woche Antibiotika verschrieben bekam). Ansonsten Verhüte ich mit der Pille. Jedenfalls habe ich seit Dienstag oder Mittwoch (also 1-2 Tage nach dem GV) einen ziehmlichen Juckreiz an der Scheideninnenwand direkt unter der Klitoris (also an der Vulva) und zusätzliches schmerzendes Brennen beim Wasserlassen. Nun stelle ich mir die Frage ob es wohl an einer Latexallergie liegen mag oder ob es gar eine Vulvitis (Scheidenentzündung) ist?(Latex in Form von Einmal-Handschuhe vertrage ich aber) Wie schon erwähnt...ich kann bis Montag nicht warten, bis ich nun eine klare Antwort von meinen Frauenarzt bekomme und möchte mir daher hier erstmal ein paar Vermutungen oder gar 'erste-Hilfe-Tipps' holen.

ps: geschrieben am Freitag

vielen Dank schonmal. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?