latente schilddrüsenunterfunktion und pille

1 Antwort

Hallo, in welcher Weise will Dein Arzt denn das beobachten? Sollst Du öfters zur Blutuntersuchung oder möchte er Ultraschalluntersuchung veranlassen? Du hast hier keine Blutwerte angegeben, deshalb kann ich mich bezügl. Deiner Schilddrüse hier nicht weiter äußern. Es ist in der Tat so, dass Schilddrüse und Hormonhaushalt zusammenhängen. Vielleicht fragst Du am besten mal Deinen Gyn, Frauenärzte kennen sich aber in der Regel da nicht gut aus. Am besten ist es, wenn Du Dich zu einem Endokrinologen überweisen läßt. Das sind die fachlich kompetenten Ansprechpartner für Dich -. mußt allerdings mit Sicherheit mit längerer Wartezeit rechnen. Zumindest war das bei mir so. Alles Gute. Gerda

Nebenwirkungen / Unverträglichkeit des Medikaments - was tun?

Hallo!

Nachdem bei mir letzte Woche eine Magenentleerungsstörung festgestellt worden ist, bekam ich ein neues Medikament, und zwar Motilium mit dem Wirkstoff Domperidon. Dieses soll die Magentätigkeit anregen und beschleunigen.

Leider scheint es so, dass ich das nur schlecht vertrage. Und eine Wirkung scheint es auch nicht zu zeigen...

Die Magenschmerzen sind seit dem Wochenende immer schlimmer geworden. Außerdem ist mir ständig übel.

Bei den Nebenwirkungen steht zwar Magen-Darm-Beschwerden, aber halt nur ganz allgemein.

Und bei der Wirkung steht eigentlich, dass es auch gegen Übelkeit wirken soll. Da merke ich nur das Gegenteil von.

Könnten das tatsächlich Nebenwirkungen des Medikaments sein?

Hatte von euch schonmal jemand dieses Domperidon? Und hat vielleicht ähnliche Nebenwirkungen gehabt?

Den Arzt, der mir das verschrieben hat, kann ich nicht ohne weiteres erreichen, da es in einer Fachklinik relativ weit weg war. Und mein Hausarzt hat zur Zeit seine Praxis geschlossen, so dass ich den auch nicht fragen kann, was ich machen soll.

Was würdet ihr machen? Augen zu und durch? Oder erstmal das Mittel wieder absetzen?

Ich bin gerade ziemlich ratlos...

Das Problem ist auch, dass ich so noch weniger essen kann als sowieso schon und ich noch weiter abnehme. Heute stand schon keine 5 mehr vorne auf der Waage :-(

Hat jemand eine Idee?

Danke!

...zur Frage

Erheblicher Vitaminmangel - grosses Blutbild was bedeutet dies?

Hallo liebe Gemeinde , ich männlich 28 leide seit Jahren unter verschiedenen Symptomen. Darunter Bluthochdruck, hoher Puls, Haarausfall an Kopf und Beinen , Nervosität, Schlafprobleme, dauerhafte Müdigkeit usw usw . Ich habe etliche Medikamente für die Symptome erhalten, nicht hat geholfen. Nun habe ich vor kurzem meine Schilddrüse überprüfen lassen. Es wurde eine Schilddrüsenunterfunktion entdeckt die nun seit ein paar Monaten erdolgreich behandelt wird. Jedoch sind die Symptome geblieben. Deshalb habe ich ein grosses Blutbild machen lassen. Heraus kamen verschiedene Vitamin unf Testosteronmangel. Einige der mangel werden jetzt medikamentös behandelt ( Eisen, Zink, Selen , Testospritze und Vitamin D). Leider wurde ich nicht so gut eingeweiht , kann mit jemand das Blutbild im Anhang detaillierter deuten und was eure Erfahrungen sind? Ich fühle definitiv eine Verbesserung in Müdigkeit Puls und Blutdruck ( wurde auch mal Mit Beta Blocker behandelt :-/ )

Wie sieht es mit dem Haarausfall aus wird dieser aufhören, wie lange dauert es bis die depots voll sind , welche vitamine kann ich noch aufpeppen und warum sind einige werte wie Zb eisen im normbereich und sind in einer anderen spalte wieder mit -11% angegeben?

Ich danke euch

...zur Frage

Ich weiß nicht was mit mir los ist :(

Ich mochte Euch mein Problem schildern, welches für Euch vermutlich komisch klingt. Ich bitte euch dennoch dies Ernst zu nehmen.

Erstmal zu meiner Person: Ich bin männlich, 24 Jahre alt, derzeit Arbeitslos

Zum Problem: Meine Stimmung ist sehr schwankend, sie kann tagelang gut sein, genauso Tagelang schlecht. Ich bin dann sehr gereizt und möchte einfach nur Schlafen. (12-14 Stunden sind wenn es geht keine Seltenheit) Aktivitäten die mir sonst Spaß machen (mit dem Hund rausgehen usw.) sind dann auch eher eine „Pflichtaufgabe“. Alles was nicht unbedingt sein muss wird auch nicht gemacht. Allgemein vernachlässige ich meine Pflichten (Zahlungen, Termine usw.) und auch die Selbstsorge Gesundheitlich ist ehrlich gesagt miserabel (hauptsächlich die Zähne leiden sehr und eine Behandlung ist mehr als überfällig)

Ich nehme mir (fast) jeden Tag vor das zu verändern, aber das wird dann doch nie was. Der Wille ist dann immer weg.

Wenn meine Stimmung eher negativ ist bin ich schnell gereizt, allerdings nur verbal was ich eigentlich auch nicht will weil ich kurz danach weiß dass ich mit genau diesem Verhalten Menschen verletzte die mir Nahe stehen.

In seltenen Fällen (1 mal im Monat, höchstens 2 mal) hab ich morgens Angst. Ich weiß nicht wovor, es ist so als ob ich eine Vorahnung hätte, es würde heute was schlimmes passieren. Ich bin dann besonders vorsichtig und gehe nur dann raus wenn es absolut nicht anders geht.

Kurz: Ich weiß nicht was mit mir los ist. Vielleicht könnt ihr helfen.

...zur Frage

Unterleibsschmerzen durch Pille oder doch was anderes?

Hallo zusammen!

Mich plagen seit heute Nacht starke Übelkeit, Appetitlosigkeit und leichte Bauchkrämpfe, dazu auch starke Rückenschmerzen im Lws Bereich, die in den Bauch strahlen. Die Bauchschmerzen habe ich Teils in der Magen Gegend aber auch im Unterleib rechts (leider kann ich das nicht genau sagen) Ich hatte vor kurzem auch zwei Ausschabungen, wegen unregelmäßigen Blutungen. Gestern war ich zur Nachkontrolle, alles gut und sollte auf Rat meiner Frauenärztin mit der Pille anfangen. Nehme diese nun zum ersten Mal. Hab also absolut keine Erfahrung was das angeht und mache mich deshalb auch ziemlich verrückt Grad.

Nun meine Fragen..

  1. können die Schmerzen einfach nur von der Pille (Chalant) sein?

  2. oder vllt. Sogar Vom Blinddarm kommen oder Magendarm, Ausschabung? Die Schmerzen fühlen sich pulsierend an und ab und zu leichtes stechen im Magen und Unterleib. Ich kann normal sitzen mit leichten Schmerzen. Laufen ohne Probleme. Temperatur normal. Beine kann ich auch normal anwinkeln.

  3. Bin leider sehr panisch was den Blinddarm angeht, da ich vor kurzem erst die zwei Ausschabungen hatte, wäre das echt zuviel für meine Psyche und auch nicht sicher bin, ob es vielleicht auch nur der Magen ist der schmerzt.

  4. Wie äußert sich eine Blinddarmentzündung genau? Kann man da noch normal sitzen/laufen? Hat man da auch starke "strahlende" Rückenschmerzen?

Ich werde natürlich Montag auch zum Arzt gehen! Möchte nur nicht umsonst ins Krankenhaus müssen, falls Blinddarm ausgeschlossen werden kann, da ich leider ohne meine Betreuer das nicht packe oder ohne Begleitung zu Ärzten zu gehen und diese an Wochenenden kein Dienst haben. Deswegen möchte ich mir hier erstmal Rat holen, ob es eine Blinddarmentzündung sein könnte.

Danke schon Mal für die Antworten

...zur Frage

Apotheker verunsichert mich...die Pille & die 7-Tage-Regel.

Guten Tag,

normalerweise ist es ja so, dass man, wenn man Antibiotika zu sich nimmt, die die Wirkung der Pille einschränktoder gar aussetzen lässt, am Besten nach der Einnahme der letzten Tablette die 7-Tage-Regel einsetzt, also erstmal 7-10 Tage die Pille nehmen ohne GV. Genau das Selbe bekomme ich regelmäßig von meinem Arzt und vielen anderen zu hören.

Nun habe ich eben gegen eine Entzündung Cefuroxim 500mg bekommen. Im Beipackzettel sind keinerlei Angaben zu einer Wechselwirkung mit der Pille, doch mein Apotheker ist der festen Überzeugung dass die Antibiotika (weil sie ja die Darmbakterien, die für den Stoffwechsel der Pille sehr wichtig sind) angreifen oder angreifen könnten. Plausibel. Er meinte eine Woche würde da nicht reichen, man sollte am Besten den ganzen Zyklus zusätzlich verhüten bis dies wieder wirkt.

Nun bin ich etwas verwirrt. Keine Sorge, zusätzlich verhüten werde ich sowieso. Nur:

  1. Ist die 7-Tage-Regel denn dann überhaupt sinnvoll, wenn Antibiotika doch noch länger als 7 Tage im Körper bleiben können?
  2. Sind dann auch Antibiotika "gefährlich", wenn sie nicht im Beipackzettel als Risiko für die Pille gekennzeichnet sind?

In beiden Fällen müsste ich ja dann schon mehrmals schwanger geworden sein. Oder ist dies einfach nur die "Lasst und wirklich ganz, GANZ sicher gehen!"-Methode?

Würde mich über Antworten freuen,

LG Jazz

...zur Frage

Antidepressiva mit Schmerzopiaten kombinierbar/ verträglich?

Hallo, meine Frage dreht darum, ob sich gewisse Medikamente untereinander vertragen. Was ich zur Zeit nehme ist Targin 10/5mg 2x täglich und bei Bedarf Ibuprofen 800mg wegen Coxarthrose usw. Das Targin nehme ich seit 2 Wochen, Tramadol nahm ich ein Jahr lang. Seitdem ich Tramadol durch das Targin ersetzen musste, merke ich aber das mir die Wirkung vom Tramadol fehlt, weil sich Tramadol auf den Serotononspiegel auswirkt(hoffe das ich das richtig schrieb) und ich mich schlapp/ depressiv fühle. Deshalb möcht ich gern wissen, ob es in solchen Fällen die Möglichkeit gibt sich vom Hausarzt ein Antidepressivum zusätzlich verschreiben lassen kann oder ob man dazu erst zu einem Psycho Doctor in die Sprechstunde muss, bzw. weiß ich aber auch gar nicht ob sich Targin mit Antidepressiva überhaupt verträgt, da sich Targin schon auf die Atmung auslegt und Antid. das auch tun soweit ich weiß. Das wären meine Frage, Danke fürs Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?