Laserbehandlung bei Floaters sinnvoll?

0 Antworten

Wie lange dauert eigentlich eine Augenoperation?

Wie lange dauert eigentlich eine Augenoperation mit Lasern? Kann man da noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause kommen?

...zur Frage

Zahlt die Kassen denn eine Laserbehandlung bei Aknenarben?

Ich möchte gerne meine Aknenarben aus der meiner Jugendzeit entfernen lassen. Jetzt habt ihr mir erzählt, dass das auch mit einer Laserbehandlung möglich ist. Bezahlt die Kasse denn eigentlich Laserbehandlungen?????? oder muss ich das dann selber bezahlen. Das ist bestimmt ja ganz schön teurer.

...zur Frage

Verbrennung der Zunge nach "Lasermundtusche" beim Arzt

Meine Freundin hat nach einer PDT Laserbehandlung eine verbrannte Zunge und die ist so angeschwollen das sie nichts mehr essen kann und unheimliche schmerzen hat - nach Kortison wurde es über Nacht etwas besser am morgen war die Zunge doppelt so dick wie am Vortag. Wir wissen nicht mehr was wir machen sollen. Der Laserbehandelnde Arzt weis auch nichts!!!!! Kann uns jemand SCHNELL helfen. Dank im Voraus

...zur Frage

Kommen Besenreiser trotz Laserbehandlung wieder?

Habe mir überlegt gegen meinen Besenreiser eine Laserbehandlung machen zu lassen. Würde gerne von euch wissen wer es schon gemacht hat? Können die Besenreiser wieder kommen oder bekommt man die tatsächlich dauerhaft weg?

...zur Frage

HILFE!!! Starke Verbrennungen an der Zunge mit extrem üblen Geruch nach Mandelop mit Laser!!!

Hey Leute, Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tips geben!!!! Ich Fang mal von vorne an! Am Dienstag wurde bei meiner 3 Jährigen Tochter operiert. Ihr wurden die Mandel verkleinert und die Polypen wurden rausgemacht dieses hat der HNO arzt mit dem Laser gemacht, sie dürfte nach der Narkose schon wieder nach Hause!!! Wir haben dann zu Hause eine Riesen Schwellung an der Zunge festgestellt aber seit Mittwoch ist diese auch noch mit einem weißen Belag überzOgen, und riecht extrem übel!!!! Natürlich tut dies meiner kleinen extrem weh, also ist sie seit Dienstag weder Eis noch irgendetwas anders!!!! Trinken tut sie fast nichts, und ihre Medikamente nimmt sie auch nur unter riesen Gebrüll!!! Der Arzt sagt das bei der op der Laser wohl ein bisschen an die Zunge gekommen ist so das die Verbrennungen hat!!!! Was kann ich machen damit es schneller heilt und besser wird!!!! Wir sind seit Dienstag jeden Tag beim Arzt und der meint abwarten!!! Aber das ist nicht so leicht weil meine Tochter soooo sehr leidet und innerhalb 4 Tagen 2 kg abgenommen hat ( von 15 kg auf 13 kg ) vielleicht weiß jemand von euch was man tun kann Ich freue mich über schnelle Antworten

...zur Frage

Pupillotonie nach Laserop der Netzhaut

Hey Leute,

ich wollte mal fragen ob sich hier jemand mit einer Pupillotonie auskennt. Ich wurde vor vier Monaten an dem linken Auge an der Netzhaut gelasert und leide seitdem an der zu weit gestellten und starren Pupille. Zu dem Augenarzt, der das gemacht hat gehe ich nun nicht mehr hin. Ich war bereits bei zwei anderen Augenärzten. Beide Ärzte konnten unabhängig von einander nicht verstehen, warum das gelasert wurde und warum nur links, da ich rechts den gleichen Befund auf der Netzhaut habe. Ich habe weder Löcher noch Risse sondern nur Netzhautschwächen. Früher hat man die wohl sofort gelasert, aber heute geht man eher davon aus, dass einfach beobachten ausreicht. Mein jetziger Augenarzt ist auch der Meinung einmal im Jahr kontrollieren lassen reicht aus. Die sind bei mir nicht schlimm die Stellen und das Lasern war laut ihm auch völlig unnötig. Leider habe ich seitdem wie gesagt eine Pupillotonie und leide an Sehproblemen. Ich sehe häufig so Blendflecken, wie als ob ich in eine Lampe geschaut habe. Von Lichtquellen werde ich logischer Weise auch stärker geblendet. An einem sonnigen Tag geht ohne Sonnenbrille draußen kaum noch etwas. Nachts habe ich, wenn sich die Augen entspannen oft Lichtblitze. Manchmal nicht schlimm manchmal sehe ich für ein oder zwei Sekunden komplett weiß und bin dann hellwach danach. Ich habe das alles schon von zwei anderen Augenärzten rauf und runter durchchecken lassen. Mit dem Auge ist alles ok. Keine Netzhautablösung, kein Loch etc. auch keine Entzündung. Nur die Pupille, die einfach nicht mehr arbeiten will. Aber auch an der wurde keine Schädigung festgestellt. Es war echt ein Kampf meinem jetzigen Augenarzt weiß zu machen, dass die Pupillotonie unmittelbar nach der Laserung aufgetreten ist. Er meinte anfangs, dass das vorher schon gewesen sein muss. Ich reagiere jedoch auf kleine Sehveränderungen sehr empfindlich und hätte das 100%ig gemerkt. Zum Glück hat der sich aber wirklich dem Problem angenommen und dann in einem Lehrbuch gelesen, dass so etwas nach einer Laserop sein kann. Mein Augenarzt sagt, dass das nun nicht mehr weg geht :( Hat jemand vielleicht Erfahrungen hier damit und weiß ob das wieder geht oder ob ich mit der Sicht nun leben muss? Ich habe auch schon überlegt den ersten Arzt zu verklagen, da die OP ja unnötig war und ich nun Probleme habe, wo vorher gar keine waren. Das war da nur eine Routineuntersuchung wo die Schwächen entdeckt wurden. Aber da es ja nicht einmal behandlungsbedürftig ist, denke ich dass Verklagen da wohl auch nichts bringt. :( ich wünsche mir nur, dass es irgendwann wieder weg geht :(

lg anschl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?