Laparoskopische Blinddarmop Betäubung?

1 Antwort

Hallo!

Auch wenn es sich um eine laparoskopische OP handelt, wird bei Eingriffen im Bauchraum immer eine Vollnarkose gemacht. U.a. weil ja dein ganzer Bauch auch mit diesem Gas "aufgeblasen" wird. Es werden außerdem die Arbeitsgeräte nicht genau im Bereich des Blinddarms eingeführt, sondern etwas entfernt durch die Bauchdecke eingeführt.

So hat man es mir zumindest vor meiner laparoskopischen Bauch-OP erklärt.

Nach so einer OP hat man natürlich Schmerzen, aber natürlich nicht so schlimme wie nach einer offenen OP. Denn man hat ja trotzdem Wunden, die erstmal verheilen müssen. Was auch zu Schmerzen (z.B. auch in der Schulter) führen kann, ist, wenn ein kleiner Rest von dem Gas im Bauch verbleibt. Das vergeht aber nach kurzer Zeit. Ansonsten kann man schwer sagen, man hat viel oder wenig Schmerzen, denn jeder ist ja unterschiedlich schmerzempfindlich. Wo der eine sagt, er hätte starke Schmerzen sagt ein anderer, dass er so gut wie keine Schmerzen hat.

Falls du die OP vor dir hast, wünsche ich dir alles Gute!

Viele Grüße, Lexi

Nein ich habe die Op bereits hinter mir. Natürlich haben die Schnitte wo die Instrumente eingeführt wurden geschmerzt so dass ich herumgelaufen bin wie ein alter Mann. Aber die Schmerzen und das Gefühl des Unwohlseins in dem Bereich des Appendix war vollkommen verschwunden, so dass ich es als Erleichterung empfunden habe. Jedoch sind diese Schmerzen nach ein paar Wochen wieder aufgetreten, so dass ich ausschließen wollte ob dieses Gefühl der Erleichterung von der Betäubung kommt

Liebe Grüße und vielen Dank

Rorik

0
@Rorik

Ach so. Na dann vielleicht mal ein kleiner Tipp: hättest du in der Frage genau das, was jetzt hier im Kommentar steht, beschrieben, also dass du die OP hinter dir hast, du jetzt wieder Schmerzen hast etc. dann hättest du sicher auch andere Antworten bekommen. Wenn man so deine Frage liest, erschließt sich dein Problem einem nicht. 

Übrigens hätte eine Betäubung auch nicht "ein paar Wochen" angehalten.

Am besten gehst du nochmal zum Arzt und berichtest von den wieder aufgetretenen Schmerzen.

Alles Gute!

2
@Lexi77

Danke, dann berücksichtige ich das bei der nächsten Frage. Auch wenn das dann den Rahmen der Fragestellung sprengen könnte

0

Fragen zu Steißbeinfistel

Hallo,

ich hätte ein paar Fragen bezüglichen einer Steißbeinfistel. Mein Freund hat eine solche bei sich entdeckt, die jedoch noch nicht entzündet ist (zumindest sieht man keine Rötung/ Schwellung und er hat auch keinerlei Beschwerden). Er geht nnächste Woche zu Arzt. NUn haben wir uns ein bisschen im Internet belesen und so wie es aussieht muss so etwas ja operiert werden. Nun zu den Fragen: Weiß jemand ob in diesem Zustand die evtl Op auch zeitlich etwas nach hinten verschoben werden kann (so 4 Monate)? Und wie sieht es mit der Arbeit aus? Er ist im handwerklichen Bereich tätig mit viel Dreck und Staub, ab wann könnte er wieder arbeiten gehen nach so einer OP?

Vielen Dank für eure Hilfe

Liebe Grüße

...zur Frage

Schmerzen an Injektionsstelle

Hallo, wie oben schon genannt haben ich Schmerzen vermutlich an der Einstichstelle. War am Dienstag bei meiner Zahnärztin in Behandlung weil bei einen überkronten Zahn das Zahnfleisch so zurück gegangen ist, das der Zahnhals ein Stück frei liegt. Der Zahn wurde betäubt und da eine Kunststofffüllung drauf zu bringen. Naja jedenfalls tat mir am Dienstag der Zahn noch richtig weh, nach dem die Betäubung nachgelassen hatte, und im Bereich von der Einstich ist/ war hab ich jetzt immer noch Schmerzen, darf mit der Zunge nicht dran kommen und auch von außen mit dem Finger dran kommen tut tierisch weh.

Was ist das? Hat sich da was entzündet?

...zur Frage

Blinddarmentzündung- Ja oder nein?

Hallo,

ich habe jetzt seit einem Tag, totale Bauchschmerzen im rechten Unterbauch und weiß nicht was das ist. Dazu ist mir übel, ich habe Verstopfung, sorry das ich das so sagen muss.

Habe schon getastet wo man das erkennen kann und da tat es dann halt weh.

Würde mich freuen über eure Antworten.

Liebe Grüße Lea.

...zur Frage

Weisheitszähne-Op, was kann ich gegen Schwellung machen?

Hallo,

Ich bekomme am Dienstag meine Weisheitszähne entfernt(Alle4 unter Lokal Anästhesie). Ich habe jetzt gelesen, dass Arnika D6 globuli dagegen helfen soll. Stimmt das? Wie muss ich das dann einnehmen? Hat es irgendwelche Nebenwirkungen bei der OP? Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps?

Liebe Grüße und Vielen Dank! Ebbs

...zur Frage

Morgen schon wieder raus ?

Hallo :) ich habe vorhin schon geschrieben, dass mein Sohn (15) morgen eine Blinddarm OP hat und da will ich mich nochmal recht herzlich für die ganzen hilfreichen Tipps bedanken :) nun meine Frage währe es auch möglich das ich ihn morgen maximal nach einer Nacht schon wieder mitnehme ?

...zur Frage

Oberschenkel schmerzen seit ein Paar tagen hilfeee!!!

Hallo Leute :) ich hätte ganz kurz ne frage: ich wurde vor knapp 6-7 Monaten am Oberschenkel Op und wurde Winkelplatte und Schrauben eingebracht und nun habe ich seit ein paar tagen schmerzen im Bereich der Oberschenkel, so dass ich vor eine Paar tagen in der Nacht auf stehen musste, wegen schmerzen vor allem, wenn ich in die Höhe steigen möchte z.b an die Bühne, dann schmerzt das sehr, so dass ich sogar stehen bleibe vor schmerzen:/ ich weis das ihr keine Ärzte seid aber wollte mal von euch hören, was dass sein könnte ich habe bald einen Termin beim Orthöpäden bis dahin möchte ein paar Meinungen hören von euch. Ich möchte keine Ferndiagnosen von euch nur hilfreiche Antworten und ja der Oberschenkel ist auch ein kleines bisschen dicker als die andere., Ps. es war ne Oberschenkelbruch., liebe Grüße Duru123

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?