Laktoseintoleranz- Joghurt macht keine Probleme?

4 Antworten

Es gibt Menschen, mit LI, die tatsächlich noch Joghurt vertragen, weil er relativ wenig Milchzucker enthält, besonders probiotischer und Bio-Joghurt. Leider gilt das nicht pauschal, deshalb hilft wohl oder übel nur ein Selbsttest (am besten zu hause!) ;-)

Laktoseintoleranz wird sehr gerne als absolut gesehen. Tatsächlich ist es aber ein Mangel an Laktase, dem zuständigen Enzym. Wer nun wenig Laktase hat verträgt keine frische Milch, aber Produkte die behandelt oder fermentiert wurden sehr wohl (noch). Bei einem absoluten Laktasemangel geht dann wirklich kein Milchzucker mehr. So kann der eine eben den Joghurt vertragen, der andere aber nicht...

Du musst Dir mal ergooglen, welche Milchprodukte Milchzucker enthalten und welche nicht. Joghurt enthält definitv Milchzucker, aber es kommt immer auf die Menge an, die Du verzehrst. Du hast ja Laktaseenzyme im Körper, nur zu wenig. D.h. bei größeren Mengen Laktose kommt es zu Symptomen. Wenn man im Vorfeld nicht weiß, ob man Laktose zu sich nimmt, sollte man sich Laktaseenzyme aus der Drogerie in Tablettenform besorgen und vorsichtshalber eine einnehmen, dann hat man keine Beschwerden.

Also meine Freundin hat Lactoseintoleranz und sie isst auch keinen Joghurt, weil sie davon immer total Bauchschmerzen und Durchfall bekommt. Aber es gibt ja auch Joghurts die Lactosefrei sind. Du kannst es ja einfach mal ausprobieren ob du es verträgst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?