Lakritze gegen Magengeschwüre?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist richtig, daß Lakritze "gut für den Magen" ist. Es trifft ferner zu, daß sie gegen Helicobacter pylori-Bakterien wirkt, die Auslöser von Magengeschwüren sein können. Insofern ist gegen den moderaten Genuß von Lakritze nichts einzuwenden. Fragwürdig finde ich jedoch, "auf eigene Faust" eine Lakritz-Therapie gegen Magengeschwüre machen zu wollen.

Wenn Du dazu neigst, kennst Du vielleicht auch schon die Auslöser. Sind es Heliobacter-Bakterien? Oder eher Stress, Rauchen, Rheuma- oder Schmerzmittel?

Gegen Helicobacter verfügt der Arzt über geeignete "Gegenmittel", die exakt dosiert werden können (was bei Lakritz nicht der Fall ist). Ist's die Psyche und/oder der Stress, so wäre es besser, neben der Medikamenteneinnahme an diesen Auslösern zu arbeiten zwecks Dezimierung bzw. Beseitigung.

Wie schon myslife erwähnte, hat Lakritze auch unerwünschte Nebenwirkungen. Lies bitte mal hier: http://www.bfr.bund.de/cd/861

Eine sehr umfassende Info über Magengeschwüre bekommst Du über den Link im Kommentar.

2

Danke für die Antwort. Ich bin in ärztlicher Behandlung, aber habemich halt gefragt, ob ich zusätzlich mit Lakritze einem neuen Magengeschwür vorbeugen kann!

0
10
@britta

Britta , Glaub nicht alles , was in der Werbung steht ! Lakritze wird bei Uns Industriell Weiterverarbeitet ! und hat mit der Orginal Lakritze aus Südamerika nicht mehr das Geringste zu tun !

0

Was möchtest Du wissen?