Länger wirkende Nebenwirkungen?

2 Antworten

Guten Morgen,

mein Sohn hatte auch mal eine Zeit, in der er grundsätzlich vor dem Schlafen Quaddeln bekam.

Quaddeln entstehen durch eine vermehrte Histaminausschüttung, verursacht durch Stress oder äußere Einflüsse.

Der Hausarzt hat ihm Cetirizin, ein rezeptfreies Medikament gegen allergische Reaktionen verschrieben, dass sehr hilfreich war. Nach einiger Zeit war die Quaddelzeit wieder vorbei, er hat nie wieder welche bekommen.

Ob jetzt eine Allergie dahintergesteckt hat oder die "Schule", haben wir nie rausbekommen. Die Pflegeprodukte und Waschmittel, die wir verwenden, sind immer die gleichen gewesen. Auch gegen Tierhaare, Pollen und Gräser war mein Sohn ebenfalls nicht allergisch.

Liebe Grüße

Wann fing es dann an mit diesem Ausschlag? Schon mal vorher im Leben gehabt? 

Ich schätze wenn du diese Quaddeln mittlerweile "wieder" jeden Abend bekommst dass dahinter eine Allergie steckt die unglücklich zeitgleich mit dem Medikament in Verbindung aufgetaucht ist aber unabhängig davon ist. 

Ansonsten, Nebenwirkungen können während u nach der Behandlung von Medikamenten auftreten. Vielleicht baut das Medikament sich einfach sehr sehr langsam ab bei dir.

Meine Empfehlung : Allergietest dann weißt du hinsichtlich anderer Allergiepunkte bescheid u kannst es wiederum besser eingrenzen. Zum Hausarzt sowieso nochmal u mach mal eine Blutuntersuchung.

Gute Besserung 

Was möchtest Du wissen?