Länger wirkende Nebenwirkungen?

2 Antworten

Guten Morgen,

mein Sohn hatte auch mal eine Zeit, in der er grundsätzlich vor dem Schlafen Quaddeln bekam.

Quaddeln entstehen durch eine vermehrte Histaminausschüttung, verursacht durch Stress oder äußere Einflüsse.

Der Hausarzt hat ihm Cetirizin, ein rezeptfreies Medikament gegen allergische Reaktionen verschrieben, dass sehr hilfreich war. Nach einiger Zeit war die Quaddelzeit wieder vorbei, er hat nie wieder welche bekommen.

Ob jetzt eine Allergie dahintergesteckt hat oder die "Schule", haben wir nie rausbekommen. Die Pflegeprodukte und Waschmittel, die wir verwenden, sind immer die gleichen gewesen. Auch gegen Tierhaare, Pollen und Gräser war mein Sohn ebenfalls nicht allergisch.

Liebe Grüße

Wann fing es dann an mit diesem Ausschlag? Schon mal vorher im Leben gehabt? 

Ich schätze wenn du diese Quaddeln mittlerweile "wieder" jeden Abend bekommst dass dahinter eine Allergie steckt die unglücklich zeitgleich mit dem Medikament in Verbindung aufgetaucht ist aber unabhängig davon ist. 

Ansonsten, Nebenwirkungen können während u nach der Behandlung von Medikamenten auftreten. Vielleicht baut das Medikament sich einfach sehr sehr langsam ab bei dir.

Meine Empfehlung : Allergietest dann weißt du hinsichtlich anderer Allergiepunkte bescheid u kannst es wiederum besser eingrenzen. Zum Hausarzt sowieso nochmal u mach mal eine Blutuntersuchung.

Gute Besserung 

Infekt oder Nebenwirkungen vom Clindamycin / Antibiotika? Und was tun wenn es Nebenwirkungen sind?

Nachdem mich schon seit einger Zeit Erkältungssymtome (Schnupfen, leichter Husten) plagen, kamen vor kurzem Halsschmerzen dazu. Ich wurde schlapper und fühlte mich kränklich. Auch der Schnupfen nahm zu. Ich bekam vom Hausarzt Antibiotika (Amoxicillin), die ich, so wie ich dachte, recht gut vertragen habe. Zumindest am Magen hatte ich nichts, wie es so oft der Fall ist. Am 5ten Tag der Einnahme wurde mir ein Weisheitszahn entfernt, der an der Wurzel sehr entzündet war. Zwei Tage später hatte ich einen Termin beim HNO, weil die Beschwerden im Hals/Rachen nicht besser wurden und ich auch immer mehr Schmerzen in der Nasennebenhöhle hatte. Auf dem Ultraschall sah er, dass die linke Seite komplett voll sei. Er sagte, dass ich eine akute Entzündung in der Nebenhöhle habe und auch der Hals/Rachenbereich rot ist. Ich bekam das Antibiotikum Clindamycin und sollte ab dem nächsten Tag damit beginnen, was ich auch tat. Nun ist der zweite Tag und ich habe total starke Halsschmerzen und meine Zunge brennt sehr. Weiter hinten auf der Zunge sind auch kleine Bläschen zu sehen. Ich fühle mich richtig erschlagen und auch die Nahtstelle (sind noch Fäden drin) vom Weisheitszahn schmerzt komisch. Das ist aber noch aushaltbar. Halt eher nur unangenehm. Am schlimmsten ist das Brennen auf der Zunge. Fieber habe ich nicht und geschwollen ist auch nichts außer die Lymphknoten. Rechts wo der Zahn drin war auch stärker, laut HNO. Nachdem ich nach Zugenbrennen gegoogelt habe war eine der ersten Ergebnisse Clindamycin. Und nun weiß ich nicht was ich tun soll. Ich kann erst Montag wieder zum Arzt, will das Mittel aber nicht mehr weiternehmen, bis ich weiß ob die jetzigen Beschwerden daher kommen oder nicht. Kann ich ein Antibiotikum nach zwei Tagen einfach absetzen. Das Amoxicillin nahm ich vorher komplett durch. 20Stk. Oder meint ihr ich mache mir umsonst Panik und meine Beschwerden passen ganz klar zu dem Infekt den ich habe, so dass ich das Clindamycin weiternehmen kann?

...zur Frage

Gibt es ein natürliches Mittel bei Bewegungsübelkeit?

Mir wird in fast jedem Fortbewegungsmittel übel. Ich habe zwar Tabletten (Dramamine) aber die kann ich ja nicht jedes mal verwenden, wenn ich Bus fahre, dann würde ich jeden Tag eine Tablette nehmen und wäre auch jeden Tag müde (Nebenwirkung der Tabletten). Gibt es irgendein natürliches Mittel, das dagegen helfen könnte?

...zur Frage

Nebenwirkung von Arcoxia?

Nach einer Operation am Fuss wurde meiner Tochter verschiedene Schmerzmittel verschrieben, unter anderem auch Tabletten, die Arcoxia heißen. Ich habe davon noch nie etwas gehört, was für Nebenwirkungen können diese tabletten machen und sind sie auch für Jugendliche geeignet?

...zur Frage

Schwindel als Wechselwirkung?

Meine Schwiegermutter klagt in letzter Zeit oft über Schwindel. Sie nimmt mehrere Medikamente ein, etwas gegen hohen Blutdruck, ASS, und einen Cholesterinsenker und ich meine diverse Vitaminpräparate. Kann Schwindel auch durch die Kombination kommen?

...zur Frage

Falsches Medikament eingenommen, starke Wirkung bemerkbar!

Hallo. Ich habe eben meine Tablette für den Magen genommen, habe aber irgendeine Falsche erwischt. Ich kann nicht mehr sagen was es ist, weil ich meine Tabletten in eine Wochendose gefüllt habe & wahrscheinlich ein falsches Medikament reingeraten ist. Jetzt ist mir übel, zeitweise zittere ich und alles fühlt sich unwohl an. Kann das längerfristige Schäden geben?

...zur Frage

Gibt es eigentlich Gefahren bei der Akupunktur?

Gibt es da eigentlich Gehfahren, also kann sich was entzünden durch die Nadeln z.B. oder kann man Nerven treffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?