Lactose Tabletten wie lange wirken die

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie viel Laktase muss ich einnehmen?

Schon bei dieser Frage wird es schwierig. Viele LI-Betroffene können durchaus selbst Laktase in ihrem Dünndarm bilden, doch wie viel das ist, kann man nicht feststellen. Man kann nur durch Ausprobieren herausfinden, ob die Gabe einer Laktasetablette tatsächlich das Auftreten von Beschwerden verhindert.

Dazu muss man allerdings wissen, wie viel Laktose in dem Essen oder Getränk, das man verzehren möchte, enthalten ist. Der Laktase-Hersteller Biolab bietet eine Milchzucker-Übersichtstabelle zum Download an, in der viele Produktgruppen aufgelistet werden.

Hinzu kommt, dass die Präparate, die in Drogerien oder Apotheken erhältlich sind, sehr unterschiedliche Mengen an Laktase enthalten. Sie werden in FCC-Einheiten angegeben.

1000 FCC reichen aus, um fünf bis sechs Gramm Laktose zu spalten. Eine Tablette mit 2000 FCC Laktase reicht für ein Glas Vollmilch oder ganze zwei Kilogramm Tilsiter. Man sieht an dem Beispiel, dass die Mengen von unterschiedlichen laktosehaltigen Produkten, die man mit der gleichen Menge Laktase verdauen kann, sehr stark schwanken können.

Eine exakte, bedarfsgerechte Dosierung ist so kaum zu berechnen, erst recht nicht, wenn sich die Laktosemenge nicht wirklich abschätzen lässt, zum Beispiel beim Cappuccino im Café oder der Bratwurst am Imbissstand. Die Dosierung ist eher eine Frage des Schätzens und der individuellen Erfahrung.

http://www.was-ist-laktoseintoleranz.de/wie-funktionieren-laktase-tabletten.html

Viele Grüße rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme jedesmal wenn ich Milchprodukte die Tabletten und zwar die vorgeschlagene Dosierung die im Beipackzettel oder auf der Verpackung steht. Lese es dir gut durch,

Ich habe die Lactoseintoleranz von Geburt an und durch die Tabletten erst jetzt in in Griff bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wie rulamann Dir schon geschrieben hat, lässt sich so etwas nicht berechnen. Wenn ich eine erwiesene Lactoseintoleranz hätte, würde ich auf die normalen Milchprodukte lieber völlig verzichten. Es gibt doch inzwischen genug Ersatznahrungsmittel. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mahut 28.10.2013, 08:54

Gerda, die laktosefreien Lebensmittel sehe ich als nicht so gut an, denn sie sind viel teurer und es werden da mit dem Vorwand Lebensmittel verkauft die sowieso laktosefrei sind Also Geldschneiderei.

0

Diese Frage ist schwer zu klären, da man ja nicht jeder die gleiche Intensität der Unverträglichkeit aufweist. Ich beispielsweise, brauche fast nie solche Tabletten. Die Stärke der Laktoseintoleranz verändert sich auch ständig bei mir. Also kann ich dir nur empfehlen, es einfach auszuprobieren...natürlich besser, wenn du zuhause bist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?