Kurzatmigkeit bzw Atemnot bei Belastung?

4 Antworten

Verändere deinen Lebensstil im positiven Sinn, Anregungen habe ich dir schon bei der Beantwortung deiner letzten Frage gegeben.

Du scheinst auch hypochondrisch veranlagt zu sein, statt immer nach den Ursachen zu suchen, solltest du mehr nach Aktivitäten suchen, die dein Immunsystem, deinen Kreislauf, Lunge, Herz und Muskeln stärken.

Man hat, wenn es keine krankheitsbedingten Ursachen sind, alles selbst in der Hand. Aber man muss etwas tun! Wer rastet, der rostet, egal in welchem Alter!

Und wer seinem Körper nicht gibt, was er zum Funktionieren braucht, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn er nicht so funktioniert, wie er sollte. Also ändere, was zu ändern ist!

Man wird nicht 1 2 3 gesund, dazu braucht es schon etwas mehr Anstrengung und Überlegung!

Du bist noch jung, mach was aus dir und deinem Leben, in jeder Hinsicht.


Du solltest dich gesund ernähren und dich Bewegen, dann hast du auch keine Beschwerden.

Bisoprolol ist ein Betablocker und schützt dein Herz es abzusetzen ist eigentlich nicht gut, wenn der Arzt es dir verschrieben hat.

Ich habe einen Blutdruck von meistens unter 10/80 und nehme auch einen Betablocker, er senkt den Blutdruck nicht weiter sonder bewacht deinen Puls, und wenn du meinst du brauchst es nicht zu nehmen und weiterhin Beschwerden kommen, lass das Arztgerenne sein, denn es bringt ja bei dir nichts, da du dich an die Anweisungen nicht hältst.

Na ja, Übergewicht und keine Bewegung - kein Wunder.

Da hilft nur eines: Bewegung! Langsam anfangen und steigern.

Ich hab' 18 kg abgespeckt und alles ist wieder prima! :-) Aber auch ich merke es, wenn ich mich mal 1 Woche nicht besonders viel bewegt habe und dann wandern gehe...

Was Du als einseitige Ernährung bezeichnest, weiß ich jetzt nicht... Chips und Cola??

Vitamine sind fast überall drin. Einen Vitaminmangel hast Du sicher nicht.

Meine Darmträgheit zeigt sich in häufiger Verstopfung, was soll ich tun?

Ich habe wenig Bewegung, weil ich halbseitig gelähmt bin. Dadurch ist eine Darmträgheit in Form von Verstopfung entstanden. Was soll ich dagegen machen?

...zur Frage

Engegefühl im Brustkorb und Luftnot - EKG unauffällig, was könnte noch dahinter stecken?

Hallo zusammen,

ich bekomme manchmal so ein Engegefühl auf dem Brustkorb. Es fühlt sich an, als würde jemand drauf sitzen. Dann schnürt es mir den Hals langsam zu und mir ist wie übel werden. Nach einiger Zeit wird es wieder besser, bis es kurz darauf wieder beginnt. Ich habe dann das Gefühl zu wenig Luft/Sauerstoff zu bekommen.

Beschwerden ziehen sich am linken Arm entlang bis hinauf zur Halsschlagader. An der linken Brustkorbseite drückt es. Richtige Schmerzen habe ich zwar nicht, aber das alles fühlt sich sehr sehr unangenehm an. Ich denke dann immer: noch ein Stück mehr und ich bekomme bald keine Luft mehr.

Diese Beschwerden treten nicht immer auf. Aber meist nach eigentlich leichter körperlicher Arbeit, wie z.B. Staubsaugen oder Geschirrspüler ausräumen. Essen und Trinken fallen mir schwerer als sonst. Selten schnaufe ich die Treppen zur 1. Etage hinauf.

In ganz schlimmen Momenten klopft das Herz schwer und laut. Manchmal hört es sich an als hätte ich mehrere Herzen oder 2 Herzen galoppieren um die Wette. Ich fühle mich so schwach, dass ich gar nicht aufstehen mag. Dann hilft mir das Nitrat spray meiner Mutter und es wird langsam wieder besser.

Ich habe leichte Ödeme in den Händen, Unterarmen und Unterschenkeln. Ein Belastungs-EKG, ein Ruhe-EKG sowie Ultraschall am Herz ergaben nichts. Gemessene Herzwerte im Blut ergaben ebenfalls nichts. Allerdings wurden die Tests gemacht, als ich keine Beschwerden hatte. Meine Lippen sind blass, die Innenränder kurz vor der Mundhöhle eher weinrot. Meine Lippen sehen gelegentlich aus, als hätte ich Heidebeeren oder Brombeeren gegessen.

Mein Blutdruck ist eigentlich niedrig. Das heißt, bei einigen Ärzten scheint mein Blutdruck normal zu sein, bei anderen eher niedrig.

Hat jemand ´ne Idee was das sein könnte?

...zur Frage

Dauer-Müdigkeit durch Sport?

Hallo !

ich habe vor 1,5 Wochen mit Joggen angefangen. Vorher habe ich sportlich gesehen nichts gemacht.

Das Joggen fehlt mir schwer. Daher laufe und gehe ich abwechselnd . Die Laufstrecken werden jedoch immer mehr .

Seitdem ich das mache , bin ich ständig müde. Auch nach dem schlafen. Die Müdigkeit geht manchmal in leichte Benommenheit über.

Kann die Müdigkeit vom Sport kommen ?!

Zu mir: Mitte 20, 169cm und 56kg.

Freue mich über Antworten.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Druck im Brusbereich, EKG und Blutdruck ok

Ich werde seit einih´gen Wochen fas regelmäßig zur gleichen Zeit (2:00 Uhr morgens) wach und verspüre dabei einen für mich beängstigenden Druck im Brusbereich verbunden mit einem deutlichen Herzpochen (glaube ich jedenfalls), ich kann dann auch nicht mehr richtig einschlafen und steigere mich in eine unbestimmt Angst hinein, tiegere dann eine ganze Zeit durch die Wohnung bis ich dann wieder einschlafen kann. War mehrmals bei meinem Hausarzt , der hat jedesmal ein EKG gemacht , das war jedesmal völlig ok!? Auch ein Belastungs-EKG ohne Befund, Blutdruck i.O. - jetzt fühle ich mich wie ein Hypochonder und mei Arzt behandelt mich auch so als wenn ich mir das alles nur einbilde. aber das tue ich nicht! Die Beschwerden sind da und ich habe seit Wochen nicht mehr richtig durchgeschlafen - nur mit Beruhigungstabletten zu Einschlafen - das kann es doch nicht sein. Ich bin 57 Jahre alt und habe auch etwas Übergewicht. Sind das vieleicht doch noch Wechseljahre-Probleme`?

...zur Frage

Herzbeschwerden oder etwas anderes

allo habe seit mehreren Wochen/ Monaten stechen in der linken Brust an verschiedenen Stellen Schmerzen im Arm manchmal auch im Nacken nun hab ich Belastungs EKG Ruhe EKG 4x und Ultraschall gemacht ohne Befund der Arzt sagt es kommt von einer leichten Schilddrüsen unterfunktion und das ich bws Syndrom habe können diese Sachen diese Symptome auslösen Blutdruck ist in Ordnung.

...zur Frage

Vitamin D Stoßtherapie, Erfahrungen?

Hallo,

bei mir wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt (16,6 ng/ml, Normwert: 31-90)

Mein Arzt hat mir daraufhin eine Stoßtherapie verordnet, ich soll innerhalb von 2 Tagen 9 Kapseln Dekristol nehmen. (je Kapsel 20.000 I.E. Vitamin D3).

Da ich immer so ein Angsthase bin mach ich mir etwas Gedanken wegen möglicher Nebenwirkungen bei so einer hohen Dosis, oder ob sicherheitshalber der Calciumwert danach überprüft werden sollte.

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit so einer Stoßtherapie? Bedsnke mich für Antworten/Erfahrungen! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?