Kur (psychisch) für Jugendliche

3 Antworten

Hallo!

Es geht mir sehr ähnlich wie dir, bin 18 Jahre und habe Depressionen und Borderline. Ich bin auch seit Monaten auf der Suche nach einer Klinik die für mich gut ist, da ich in der ambulanten Therapie einfach nichts erreiche seit Jahren und meinen Beruf so nicht mehr ausführen kann. Ob es gezielt Kuren gibt weis ich nicht, aber Kliniken gibt es viele! Ich hoffe du findest die richtige

Ich kann Lena nur Recht geben: dein Hausarzt ist die richtige Adresse. Er kann dich weiter überweisen und dir die passenden Adressen vermitteln. Manchmal reichen schon ein paar Termine (meist ein termin pro Woche), aber auch eine Tagesklinische Behandlung oder eine stationäre Therapie kommen in Frage. Das liegt ganz daran, wie tief du in deinen Problemen steckst. Manchmal ist ein richtiger Abstand gut.

Hallo x)

Ich habe auch grade gegoogelt und das was du beschreibst ist zumindest bis jetzt das für mich ebenfalls zutreffende^^ bzw die lage in der du dich befindest.

Ich sollte aktuell auch wieder eingewiesen werden auf eine offene psychiatrische station die sich laut meinem psychiater an junge volljährige richtet die psychische probleme haben und hilfe brauchem um später im leben klar zu kommen.

Leider hab ich jedoch letzten Freitag als ich mir die station mal angeschaut habe festgestellt, dass dort mindestens 50% der patienten meine eltern sein könnten und teilweise echt ziemlich fertig sind bis hin zu psychosen! Und da ich mit meinem problemen schon genug habe und nicht unbedingt noch mehr negativen input brauche, hab ich gestern dort abgesagt dass ich doch nicht komme.

Nun suche ich also auch eine art reha maßnahme für junge leute um die 18 die z.B. so wie ich unter Depressionen leiden. Ob es sowas gibt oder ob man zwangsläufig mit Menschen zusammen kommen muss die noch schlimmer dran sind und einen dadurch eventuell weiter runterziehen könnten, weiß ich nicht.

Also falls du was findest wär ich dir sehr verbunden wenn du das hier nochmal schreiben könntest damit ich auch mal reinschaun kann xP

Lieben Gruß!

Psychosomatische Kur?

Ich hab zur Zeit ein für mich sehr großes Problem... Zum einen quälen mich schwere Depressionen bis hin zu suizidgedanken (mittlerweile täglich). Ich verletzen mich selbst sehr stark und meine essverhalten ist auch sehr gestört. Jedoch dachte ich, dass all dies Folgen meiner "Kindheit" sind... Hinzu kommt, dass ich in den letztem halben Jahr ständig krank war und es auch immer noch bin ( angina,infekte,bindehautentzündungen,... Zu guter letzt eine gebrochene hand) . Seit 2 Monaten bin ich krankgeschrieben, dabei besuche ich die 12. Klasse und werde diese aufgrund dessen auch wiederholen, deshalb will ich die Zeit bis dahin nutzen um alles etwas in den Griff bekommen. I h habe so eine Angst wenn ich an die Schule denke und die Klausuren, die ich definitiv allesamt verhauen werden... Ich bin nur noch müde und sehr leicht erschöpft, habe neuerdings Probleme mit dem herzen, ständige Kopfschmerzen sowie kreislaufprobleme. Ich habe keine kraft mich aufzuraffen bin vollkommen ausgelaugt. Jetzt wird zur Zeit meine schilddrüse untersucht und ich hoffe, dass all diese Symptome gelindert werden und mein Leben wieder lebenswerter wird /: Nun zu meiner eigentlichen Frage: Könnte ich bei dieser Problematik Chancen auf eine kur haben? Mein Problem ist nur, dass es mir so schwer fällt über meine Probleme zu reden, weil niemand solche bei mir erwarten würde... Vielen dank schon jetzt (:

...zur Frage

Suizidgedanken - Was tun?

Ich (17) habe sehr oft Suizidgedanken. Ich habe riesige Angst, dass ich mich umbringen könnte. Ich weiß nicht, ob das irgendwie nachvollziehbar ist, aber ich möchte nicht "sterben", sondern nur "tot sein"...... Das klingt jetzt wirklich komisch und mir ist auch bewusst, dass diese Gedanken nicht normal sind. DAS habe ich zumindest eingesehen.... Ich arbeite mit meiner Therapeutin daran (zu der ich einmal die Woche gehe), habe eine psychosomatische Kur beantragt und zusätzlich noch einen Platz in der Kinder- und Jugendpsychiatrie - je nachdem welcher Antrag schneller bewilligt wird, dass mache ich dann. Aber das dauert noch mindestens einen Monat. Wie soll ich das solange durchhalten? Und was kann ich machen, wenn ich mal wieder auf einem Dach stehe und überlege zu springen. Ich habe schon zwei Versuche hinter mir und bin heute froh, noch zu leben.... Ich kann meine Therapeutin immer errreichen (auch privat), aber die kann mir dann auch nicht groß helfen.... Selbst als ich vor der Psychiatrie stand und meinte "Ich kann nicht mehr. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich sehe keine andere Lösung, als mich umzubringen." haben die mich wieder weggeschickt, weil sie keinen Platz hatten. Und die bei der "Nummer gegen Kummer" hat das auch nicht interessiert. Was kann ich im Ernstfall machen? Vielleicht hat ja jemand eine Idee... Danke im Vorraus

...zur Frage

Was tut dem Herzen alles gut?

Hallo, ich würde gern ein paar herzfreundliche Präperate auf Pflanzenbasis einnehmen. Wer kann mir eine kleine Liste machen, darüber was dem Herzen gut tut (Vitamine, Doppelherz(?))?

...zur Frage

Wie beantragt man eine Kur bei burn-out?

Eine Bekannte von mir ist völlig fertig. Sie ist total überarbeitet und hat familiäre Probleme. Sie ist nervlich am Ende. Eine Kur würde ihr hoffentlich gut tun. Wie kann sie eine Kur beantragen?

...zur Frage

Kur für seit 30Jahren Mariuana Rauchende?

Hallo,

mein Mann hat seit ca.30 Jahren Mariuana geraucht. Er ist Arbeitslos und spielspielt ganzen Tag zu Hause. Gibt es Kur für mein Mann, und wie viel kostet?

Sie können unter meinem E-Mail; johyunnam@naver.com erreichen.

Vielen Dank Voraus.

Hyunnaam Jo

...zur Frage

Wie lange kann man sich eigentlich krankschreiben lassen?

Mein Nachbar hat Burnout, sich auf der Arbeit völlig überarbeitet. Jetzt ist er seit Februar krankgeschrieben und wartet auf eine Zusage für eine Kur. Wie lange kann man sich eigentlich krankschreiben lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?