Kur mit 17 Jahren und Stress nötig oder sinnlos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde sagen, nachzudenken muss nicht immer negativ sein und hat durchaus auch positive Aspekte.

Wichtig ist aber immer, worüber man sich Gedanken macht, ob man es ändern kann oder nicht. Was man nicht ändern kann und worauf man keinen Einfluss hat, darüber sollte man nicht lange nachdenken, sondern es akzeptieren und seine eigene Meinung dazu bilden.

Seit ich nach dem Grundsatz lebe, ändere, was du ändern kannst, alles andere nimm gelassen, geht es mir psychisch wesentlich besser und es gelang mir immer mehr meine eigenen Wünsche und Ziele in den Mittelpunkt zu rücken und zu erfüllen.

Das würde ich dir auch empfehlen. Gehe in dich und denke über dich nach, deine Ziele und Wünsche für die Zukunft, wie möchtest du leben und was ist dir wichtig.

Am besten du schreibst das alles mal auf eine Liste und dann kannst du beginnen, nach und nach deine Ziele zu verwirklichen und wirklich nur über das nachzudenken, was für dich wichtig ist.

Ich wünsche dir für deine Zukunft alles Gute und dass es dir gelingt, deine Ziele zu erreichen. Man schafft das, wenn man sie immer im Auge behält und daran arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmilyFragt
28.06.2016, 12:51

Ich werde es versuchen. Mir wurde schonmal gesagt, dass ich meine Gedanken versuchen sollte in diesem Rahmen zu sortieren. Habs nicht geschafft und bin in alte Muster gefallen. Vielleicht ist es aber mit der Liste nochmal mehr ein Ansporn. Danke!

1

Wenn Magenschleimhautentzündungen öfter wieder kommen, bzw nicht ganz weg gehen, könnte auch eine Auoimune Gastritis dahinter stecken. Leider wird sie erst sehr spät bemerkt. Der Gastoenerologe könnte auf Antikörper testen (Blut). Wichtig ist auch eine gute Vitamin D3 Und Vit C Versorgung. Kuzu 1Tl in kalten Wasser angerührt und vorsichtig bei umrühren erhitzen bis es von weiß nach fast durchsichtig wechselt (nicht kochen!) ist ein guter Magenschutz. Eine Kur kann über den Hausarzt eingeleitet werden. Dort nachfragen nach den Anmeldeformularen. Generell Stressfaktoren vermindern, zB Smartphone nicht ständig benutzen, vor dem Schlafen gehen und auch tagsüber raus an die frische Luft, auch bei schlechtem Wetter, 1/2 h reicht. Leichte Gymnastik machen, beim Sportverein anmelden und mitmachen. Viel Glück und Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kur tut gut egal wie alt man ist, ich war mit 6 und 13 in einer kur.

Was jedoch gut ist ist sport. Schwimmen oder joggen.

Ich gehe reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir ein Hobby: Fittnesstudio z.B.. Da findet man genug Freunde. Und denke weniger, denn ändern kann man sowieso das Wenigste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmilyFragt
28.06.2016, 12:52

Fitnessstudio ist ehrlich gesagt nicht so meins. Aber ein Hobby was mich ausgleicht könnte ich mir wirklich suchen, ich wüsste nur nicht was...

0

Ja, mit 17 Jahren musst du eigentlich nicht in eine Kur, machst du Sport?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmilyFragt
28.06.2016, 12:51

Nein, Sport ich nicht

0

Was möchtest Du wissen?