Künstliche Befruchtung trotz Blutzyste und Operation?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz ehrlich würde ich diese Einschätzung dem Arzt überlassen.

Wäre es eine Lösung, Sie begleiten die Freundin mit zum Arzt? Stellen Sie dort alle Fragen, die Sie haben - damit können Sie der Freundin am besten beistehen: viel Ohren hören mehr als zwei. Oft ist der Patient auch wegen der emotionalen Belastung so sehr belastet, dass er gar nicht alles hört was der Arzt sagt. Sie wären damit also die Garantie, dass alle Information ankommt und Sie die Freundin beruhigen kann, weil Sie ja alles gehört haben.

Was möchtest Du wissen?