Krone nach Wurzelbehandlung?

4 Antworten

Nein, Du wirst in 2 Wochen "nur" eine definitive Füllung (Komposite) bekommen. Ob Du bei dieser Füllung einen Eigenanteil bezahlen mußt, mußt Du vorher Deinen Zahnarzt fragen. Nur Amalgamfüllungen sind von einer Zuzahlung ausgeschlossen.
Kronen sind - langfristig gesehen - bei wurzelgefüllten Zähnen ratsam, da diese porös werden und dadurch abbrechen können (das muß aber nicht zwingend schnell passieren).
Dafür muß ein Heil- und Kostenplan bei geschrieben und bei der KK eingereicht werden. Die passiert allerdings frühestens nach einer Wartezeit von 3 Monaten.

PS: Ein Tipp: Lasse Dir das Formular, welches Du beim ZA unterschrieben hast kopieren, damit Du Dich auch später erinnern kannst, was Du unterschrieben hast und keine "Überraschungsrechnung" bekommst.

Ich glaube nicht, dass dir der Arzt ohne vorherige Absprache mit dir eine Krone einsetzen wird.

Und einen Vertrag bist du ganz bestimmt nicht durch das ausfüllen eines Fragebogen eingegangen, denn dies ist nur durch eine Unterschrift möglich.

Aber frag am Besten bei deinem Termin in zwei Wochen noch einmal nach welche Füllung du jetzt genau bekommst

Na ja, eine Unterschrift brauchte ich ohnehin, da dort auch wichtige Daten wie Vorerkrankungen etc. abgefragt wurden. Allerdings lautete die Frage nur "Welche Zahnfüllungen würden sie im Falle bevorzugen?", also quasi als Grundlage für ein Beratungsgespräch (welches heute offensichtlich noch nicht stattgefunden hat). Aber wird wohl nichts Schlimmes passieren, danke für die Antwort.

0

Hallo boarder97!

Wenn du in 2 Wochen einen Termin für eine neue Füllung hast dann bekommst du eine solche und keine Krone.
Eine Krone kommt dann zum Einsatz wenn von deinem eigenen Zahn nicht mehr genug vorhanden ist das gefüllt werden könnte.

Zudem müsstest du einen Heil,-und Kostenplan bekommen, Abdrücke müssten gemacht werden usw.
Deine jetzige Füllung ist eine provisorische, in 2 Wochen bekommst du dann eine fixe Füllung.

Alles Gute!!

Nach einer Wurzelbehandlung gibt es i.d.R. so lange Füllungen, bis man davon ausgehen kann, dass die Behandlung Erfolg hatte. Das kann Monate dauern. Erst danach geht es um die Endversorgung.

Was möchtest Du wissen?