Krone nach Wurzelbehandlung?

4 Antworten

Ich glaube nicht, dass dir der Arzt ohne vorherige Absprache mit dir eine Krone einsetzen wird.

Und einen Vertrag bist du ganz bestimmt nicht durch das ausfüllen eines Fragebogen eingegangen, denn dies ist nur durch eine Unterschrift möglich.

Aber frag am Besten bei deinem Termin in zwei Wochen noch einmal nach welche Füllung du jetzt genau bekommst

Na ja, eine Unterschrift brauchte ich ohnehin, da dort auch wichtige Daten wie Vorerkrankungen etc. abgefragt wurden. Allerdings lautete die Frage nur "Welche Zahnfüllungen würden sie im Falle bevorzugen?", also quasi als Grundlage für ein Beratungsgespräch (welches heute offensichtlich noch nicht stattgefunden hat). Aber wird wohl nichts Schlimmes passieren, danke für die Antwort.

0

Nein, Du wirst in 2 Wochen "nur" eine definitive Füllung (Komposite) bekommen. Ob Du bei dieser Füllung einen Eigenanteil bezahlen mußt, mußt Du vorher Deinen Zahnarzt fragen. Nur Amalgamfüllungen sind von einer Zuzahlung ausgeschlossen.
Kronen sind - langfristig gesehen - bei wurzelgefüllten Zähnen ratsam, da diese porös werden und dadurch abbrechen können (das muß aber nicht zwingend schnell passieren).
Dafür muß ein Heil- und Kostenplan bei geschrieben und bei der KK eingereicht werden. Die passiert allerdings frühestens nach einer Wartezeit von 3 Monaten.

PS: Ein Tipp: Lasse Dir das Formular, welches Du beim ZA unterschrieben hast kopieren, damit Du Dich auch später erinnern kannst, was Du unterschrieben hast und keine "Überraschungsrechnung" bekommst.

Hallo boarder97!

Wenn du in 2 Wochen einen Termin für eine neue Füllung hast dann bekommst du eine solche und keine Krone.
Eine Krone kommt dann zum Einsatz wenn von deinem eigenen Zahn nicht mehr genug vorhanden ist das gefüllt werden könnte.

Zudem müsstest du einen Heil,-und Kostenplan bekommen, Abdrücke müssten gemacht werden usw.
Deine jetzige Füllung ist eine provisorische, in 2 Wochen bekommst du dann eine fixe Füllung.

Alles Gute!!

Kälteempfindlicher Zahn der auch (noch?) schmerzt - Wurzelbehandlung?

Hallo liebe Community,

ich bräuchte einmal einen Ratschlag bezüglich eines Zahnproblems.

Einer meiner Backenzähne hat vor zwei Jahren eine Füllung bekommen. Nach der Füllung wurde der Zahn extremst kälteempfindlich - selbst Leitungswasser wurde wie ein Stromschlag - aber Hitze war kein Problem und weh getan hat er auch nicht.

Jetzt musste vor zwei Wochen die Füllung erneuert werden (ein Stück ist mir abgebrochen) und danach begann der Zahn, auf Druck empfindlich zu reagieren, so dass ich nicht mal mehr ein Mürbchen auf der Seite kauen konnte. Wenn aber kein Druck da war - also außerhalb des Essens - hatte ich keine Schmerzen.

Ich war also Mitte letzter Woche beim Zahnarzt und der meinte, nachdem mir beim Kältetest die Tränen kamen, dass da wohl zu 90% eine Wurzelspitzenentzündung vorliegt und da nichts mehr zu machen ist außer halt die übliche Behandlung. Er meinte aber, er könne die Füllung nochmal abschleifen und etwas Kontakt wegnehmen und ich könnte schauen, ob es was hilft. Ansonsten solle ich halt am Montag zur Wurzelbehandlung reinkommen.

Jetzt, übers Wochenende, sind die Schmerzen besser geworden - ich kann weiche Sachen wieder problemlos kauen, aber bei härteren Sachen tut es nach wie vor weh. Daher bin ich unschlüssig, was ich machen soll. Laut dem Zahnarzt ist die extreme Kälteempfindlichkeit ja auch ein Zeichen, dass da etwas nicht stimmt. Ich habe aber schon zwei Wurzelbehandlungen hinter mir und bei der einen musste der Zahn am Ende doch gezogen werden und bei der anderen habe ich einen sehr problematischen Zahn zurückbehalten, der mich alle paar Monate wieder in die Praxis bringt.

Ich fahre Ende der Woche in Urlaub, deshalb weiß ich nicht wirklich, wie ich mich entscheiden soll. Kennt sich hier jemand besser mit solchen Sachen aus und kann mir einen Rat geben? Vielen Dank!

...zur Frage

mal wieder meine zähne, diesmal UNFALL =(

hallo ihr lieben... hatte am freitag einen blöden unfall mit dem fahrrad.... Folgen: seitlicher schneidezahn mehr als die hälfte abgebrochen, frontschneidezahn leicht locker. gut war beim zahnarzt und vitalitätskontrolle war in Ordnnung.... soll nun nächste woche wieder hin um zu testen ob das auch so bleibt.....

doch nun am 5 tag... reagiert der frontschneidezahn sehr empfindlich auf Kälte...sehr sogar nur wenn ich den Mund auf mache....

soll ja ein gutes zeichen sein wenn nach einen sturz die zähne reagieren????!!!... aber igendwie mach ich mir nun doch sorgen dass etwas nicht stimmt.... habe auch total schiss das der zahn sich verfärben könnte... abstirbt und dann die wurzelbehandlung kommt.... =(...

wie lange braucht so ein zahn um sich zu beruhigen und wieder zu festigen? und würdet ihr bei einen abgebrochenen zahn, der nun mit so ner art füllung repariert worden ist, trotzdem ne krone drüber ziehen????? ich hab tausend fragen.... und freue mich einfach wenn ihr etwas dazu beitragen könnt.... Meinungen, Erfahrungen etc.... danke euch!

...zur Frage

Zahnschmerzen übers Wochenende- die richtigen Sachen aus der Apotheke eingekauft?

Hallo, ich hatte vor einigen Wochen einen entzündeten Zahn, weswegen ich mehrere Male jetzt schon beim ZA war. Der Zahn, um den es sich handelt, hat nur noch sein äußeres Gerüst und ist komplett hohl. Es wurde mir beim vorletzten Mal deshalb eine provisorische Füllung verpasst. Beim letzten ZA Besuch, schickte mich meine ZÄ weiter zu einem Kiefernchirurgen, zum Extrahieren des Zahnes. Weil ich damals (vor 2 Wochen) mit der Idee des ziehen lassens nicht einverstanden war, weil ich damals keinerlei Schmerzen hatte, sagte ich den Termin beim K-Chirurgen wieder ab, weil ich eine vorher eine Zweitmeinung eines anderen Zahnarztes einholen wollte. Nun aber fängt der Zahn wieder an aktiv zu werden, also durch sehr stark sich äußernde Zahnschmerzen und bei einem 2. Zahnarzt war ich auch noch nicht. Aus dem Grund war ich jetzt noch mal in der Apotheke, Ibuprofen, Lidocainsalbe und noch andere Sachen gekauft, von denen ich denke, sie können evtl. Schmerzen lindern, jedoch wirken die Sachen allesamt wenig bis kaum. Daher möchte ich fragen, ob das mir gefährlich werden kann, ob mir evtl. eine Blutvergiftung droht oder sonst welche schlimmen Sachen passieren können oder mach ich mir zu viele Sorgen? Ob der Zahn eitert, weiß ich nicht, er eiterte jedenfalls vor 2 Monaten, zu Anfang meiner Wurzelbehandlung, damals hat das total eklig gerochen, deshalb weiß ich nun, wie Eiter riecht, nur im Moment rieche ich diesen berstigen Geruch zum Glück nicht. Ja und dann wollte ich auch noch fragen, ob diese Medikamente, die ich eingekauft habe, Lidocainsalbe, Pfeil Zahnschmerztabletten, Salviathymol diese Entzündung bekämpfen können, bzw. sie abheilen lassen können, oder ob das nur Placeboeffektmäßig "wirkt"? Danke für eure Antworten,

...zur Frage

Wann meldet sich die Blutspendestelle wegen Ungereimtheiten ?

Moin ! Ich war gestern zum ersten Mal Blutspenden, ohne Hintergedanken. Da hab ich dann auch den Fragebogen ausgefüllt. Jetzt im Nachhinein fallen mir ungeschützte sexuelle Kontakte vor einigen Monaten ein. Hab ein recht akitves Single-Leben, meistens safe, da waren nur eben diese Ausrutscher.

Jetzt befinde ich mich seit gestern Nachmittag in einem Zustand hypochondrischer Angststarre. Konnte nicht schlafen, lese mit geröteten Augen allerlei Infos, taste mich ab, usw. usf.

Ich kann mich, so weit ich weiß, an keine Schwellungen, Fieber, Durchfall, Ausschlag usw. in den Wochen nach Kontakt erinnern, lediglich meine chronische Nasennebenhöhlenentzündung trat immer wieder mal auf, ist def. bakteriell. Aber das heißt ja leider nichts.

Der langen Rede kurzer Sinn: Wann erlösen die mich, falls Ungereimtheiten im Blut zu erkennen sind ? Heute kam nix. Gutes Zeichen, oder muss ich grundsätzlich weiter Höllenqualen (nicht übertrieben) durchstehen, bis morgen so ein verf*** Brief im Kasten liegt ?

Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Zahnschmerzen nach Kunststoff-Füllung :-(

Hallo zusammen,

also, ich war letztens beim Zahnarzt. Dort wurden Löcher bei meinen beiden Schneidezähnen festgestellt.

Also wurde vor einigen Wochen der linke Zahn mit Kunststofffüllung behandelt. Darauf hin hatte ich Zahnschmerzen in dem Zahn! Grade beim Trinken von Kaltem usw. schoss quasi ein Blitz durch den Mund. Bis vorgestern war es noch so extrem - gestern ging es schon besser.

Jedenfalls wurde heute der andere Schneidezahn wieder mit Kunststoff behandelt. Jetzt schmerzt der schon seit Stunden von ganz alleine (also ohne Trinken usw.) - mit Trinken noch extremer.

Ist das normal? Kann man da irgendwas machen? Am Anfang hatte ich Panik, dass da nur noch ne Wurzelbehandlung hilft. Aber heute auch beim zweiten Zahn genau das selbe? Jemand Tipps und Ideen?

...zur Frage

Zahlt meine Zahnzusatzversicherung?

Hallo zusammen ,

ich benötige an meinem Unterkiefer Backenseite ein Implantat.

Ich habe jetzt mal gelesen das so etwas verdammt teuer werden kann , (ca. 2000 EUR???). Jetzt hoffe ich das meine Zahnzusatzversicherung mir da einen Zuschuss gibt.

Folgender Fall :

  • Oktober 2008 : Ich beiße auf etwas hartes und dabei bricht mein Backenzahn durch und fällt zur Hälfte raus. Am nächsten Tag bin ich zum Zahnarzt , dieser hat eine provisorische weiße Füllung auf den restlichen Zahn gemacht.

  • März 2009 habe ich eine Zahnzusatzversicherung bei der H*K abgeschlossen, es wurden keine Gesundheitsfragen oder ähnliches gestellt. Ich war damals 23 Jahre alt.

  • November 2010 habe ich mir den restlichen Zahnstumpf ziehen lassen und seitdem habe ich eine Lücke.

Meint Ihr meine Versicherung übernimmt jetzt die Zuschüsse oder sagt das der Zahn vor derm Vertragsabschluss verloren ging? Wie geschrieben hatte ich bei Vertragsabschluss noch den halben Zahn mit der provisorischen Füllung. Gezogen und die Lücke war erst 1,5 Jahre nach Abschluss…

  • Meint Ihr die Zusatzversicherung zahlt dann ?

  • Woher kann die Zusastzversicherung wissen ob der Zahn bereits gefehlt hat bevor der Vertrag abgeschlossen wurde? Wie gesagt musste ich ja keine Fragen beantworten… Mein damaliger Zahnarzt ist mittlerweile leider verstorben und ich bin seit ca. 3 Jahren bei einem neuen Zahnarzt…

  • Bekommt meine gestzliche KK automatisch immer mit was der ZA macht? Und darf die Zahnzusatzversicherung das bei der gesetzlichen nachfragen ?

Allerdings hoffe ich ja das sowieso erst der tag zählt an dem der Zahn gezogen wurde und das ich dann sowieso die Zuschüsse bekomme…

Was meint Ihr ?

Bitte keine Antworten wie „geh doch einfach zur Kasse und frag nach“.

Ich bekomme bald einen Kostenvoranschlag und reiche den weiter, mich interessiert es nur vorab da ich Angst habe das ich die Kosten alleine tragen muss ?

Was steuert die gesetzliche KK ca. bei? Mein Kontrollheft ist gepflegt und ich war immer beim ZA…

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?