Kriterien für guten Psychotherapeuten?

2 Antworten

Ich denke man merkt als Patient ganz schnell, ob einem der Therapeut gut tut, oder ob man sich unwohl fühlt. Für mich ist das entscheidende Kriterium ein gutes befreiendes Gefühl nach den Sitzungen zu haben, auch wenn man über schwere Dinge gesprochen hat. Ich höre da auch gerne auf Empfehlungen von Bekannten.

Hallo...@Lena101 hat es schon aufgelistet...>ich drehe mal kurz um:"Reden wir mal über einen schlechten Therapeuten? Der schlechte Therapeut vereinbart mit Dir keine Ziele für die Therapie.Bei einer schlechten Therapie weißt Du auch nicht was Du in der Therapie gerade tust und wo Du stehst.Es wird herumgeschwätzt und in einer diffusen Tiefe nach Ursachen geforscht,um nach einiger Zeit auf Erkenntnisse aus früherer Kindheit zu stoßen! Wenn Du aus der Therapiesitzung raus gehst und nicht weißt was sie Dir gebracht hat,solltest Du den Therapeuten wechseln.Für faulen Zauber und Psycho-Gebabbel sind Zeit und auch das Geld zu kostbar!!! Alles Gute!AH

Demnach sind alle tiefenpsychologisch fundiert arbeiten Psychotherapeuten und Analytiker schlechte Therapeuten, denn sie arbeiten oftmals genau so wie Du beschrieben hast.

0

Was möchtest Du wissen?