Kribbelnde Hände und Füsse, meist im Sitzen o. Liegen....?

2 Antworten

Ich tippe auf eisenmangel lass mal dein Blut darauf untersuchen

Einen Arzt, der mich nicht ernst nimmt, besuche ich in der Regel zweimal: zum ersten und zum letzten Mal! :o)

Auch starke muskuläre Verspannungen (die einem selbst gar nicht so bewußt sind) können zu Erscheinungen führen, wie Du sie schilderst. Insofern ist ja schon mal gut, daß der Arzt außer diesen nichts weiter gefunden hat. Ich gehe davon aus, daß er Dich - trotz seiner etwas merkwürdigen Art - gründlich untersucht hat!

Mein Rat wäre: Geh zu einem Osteopathen! Möglichst einem, der von der Ausbildung her Physiotherapeut ist. Es würde mich wundern, wenn der Dir nicht helfen könnte.

Bis Du einen gesucht und gefunden hast, würde ich an Deiner Stelle ganz bewußt "Entspannung" betreiben. Körperlich und mental. Mental weißt Du selbst am besten, was Dir guttut (Musik, ein Spaziergang, Sauna...). Körperlich empfehle ich Dir die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Ist im Prinzip leicht zu lernen und sofort anwendbar. Google mal hier (Forensuche rechts oben) oder im Internet, da wird es erklärt und auch im Video gezeigt.

Wenn sich Deine Beschwerden nicht verbessern, sondern verschlimmern, würde ich nicht lange fackeln und zu einem (anderen...) Orthopäden gehen.

Alles Gute für Dich! :o)

Kribbeln and Händen und Füßen macht mir Sorgen....

Ich spüre immer mehr wie meine Hände und Füße relativ taub sind. Das Gefühl lässt sich wohl am besten mit einer Art Kribbeln umschreiben. Mein Arzt ging beim letzten Besuch nicht näher darauf ein, aber kann das vom Diabetes stammen? Eigentlich ist mein Blutzucker gut eingestellt, aber vielleicht sind meine Hände und Füße doch schon stärker geschädigt?

...zur Frage

Missempfindungen und Durchblutungsstörungen?

Im Bereich des kleinen und des Ringfingers bis hinunter in die Handwurzel der linken Hand kribbelt es bei Bewegung und es fühlt sich leicht Taub an.

Die Symptome werden immer stärker und mittlerweile fällt auf, dass keine Kraft mehr in der Hand ist, also nicht mehr fest zugegriffen werden kann. Das verursacht z.B. Schwierigkeiten beim Schreiben. Die Schriftzüge sind sehr unkontrolliert "krakelig" und mehr als die Unterschrift ist unter größten Anstrengungen auch gar nicht mehr möglich.

Bei viel Arbeit am PC und der Tastatur liegt der rechte Bereich des linken Unterarmes meist auf der Tischkante auf. Teilweise ziemlich lange. Dazu kommt meistens Vasokonstriktion (Rauchen). Zudem ist das Raynaud Syndrom diagnostiziert worden.

Kann das Beschriebene dadurch entstehen, dass Gefäße zu lange abgeklemmt wurden? Der Gang zum Arzt steht wohl an, weil es mittlerweile ziemlich beeinträchtigt.

Würde mich aber im Voraus schon mal interessieren, ob das jemand kennt und was das sein könnte (wie man das nennt). Ob es vielleicht irreversible Schäden sind? Die Symptome treten jedenfalls nur in der linken Hand auf, ein Teil des inneren Unterarms schmerzt leicht.

...zur Frage

Taube, kribbelnde Hände

Hallo,

zur Person: 26 Jahre alt, Raucher, kein Sport, berufsbedingt und privat ca. 10-12 Stunden am Tag vorm PC.

Vor ca. 2-3 Wochen merkte ich, dass meine Hände beim am PC arbeiten nach einiger Zeit weh taten und schwach wurden... letzte Woche Dienstag merkte ich morgens, dass sich mein rechter Ringfinger und der äußere Handrücken taub anfühlten. Mittwochs war das dann wieder weg und seit Donnerstag fühlen sich beide Hände taub an. Es ist vor allem der Handrücken von Mittelfinger runter bis zum Handgelenk bis zum Daumen. Besonders taub fühlt sich die Stelle des Zeigefingerknöchels an. Es FÜHLT sich taub an, es ist NICHT taub. Wenn ich ganz vorsichtig mit einem Wattebausch drüber streiche, spüre ich das trotzdem. Handinnenfläche fühlt sich alles normal an. Ebenso kribbeln die Finger seit 2 Tagen ziemlich, teilweise sogar schmerzhaft. Ebenfalls schlafen die Finger und Hände sehr schnell ein. Ich schlafe immer mit einer Hand unter dem Kopfkissen und einer Hand zwischen den Beinen (klingt komisch, ist aber so) und es dauert keine 5 Minuten bis die ganzen Hände in dieser Position kribbeln. Außerdem merke ich ein unangenehmes ziehen im Handrücken und Handgelenk beim Arbeiten am PC. Probleme beim Tasten, halten von Dingen oder zugreifen habe ich nicht, ebensowenig scheint die Feinmotorik gestört zu sein.

Lustigerweise war ich erst vor ca. 4 Wochen bei einem Neurologen (wegen anderer Beschwerden), der aber wohl keinerlei Auffälligkeiten finden konnte.

Hört sich das für euch nach Sehnenscheidenentzündung oder Karpaltunnelsyndrom an? Mache mir ein bisschen Sorgen, dass es MS sein könnte...

...zur Frage

Kribbeln im Fuß, an was kann das liegen?

Hallo, ich habe seid einigen Tagen ein leichtes Kribbeln im linken Fuß. Es ist auf der Oberseite und tritt nur manchmal auf. Teilweise ist gar nichts und dann fängt es plötzlich wieder an. Ich hatte letzte Woche auch schon ein Kribbeln in den Fingern, was aber bald wieder verschwunden ist, deshalb habe ich mir nichts gedacht und dann ist es im Fuß angegangen. Ich hatte in dieser Zeit auch Rückenschmerzen, die ich bei bestimmten Bewegungen auch jetzt noch spüre. Könnte es damit zusammenhängen?

...zur Frage

Hände schlafen immer ein beim PC. Was kann das sein?

hallo zusammen, Wer kennt oder hat dieses Problem auch, wenn ich ne viertel Stunde vorm PC sitze schlafen meine Hände ein (kribbeln) zumal die rechte Hand! Woran könnte das liegen? Vielen Dank für Ratschläge,John

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?