Kribbeln an Kopf und Händen - was ist das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hört sich nicht nach einem Schlaganfall an sondern eher nach Verspannungen im Nackenbereich und generell nach zu wenig Bewegung und vor allem auch nach zu wenig Trinken.

Welche Art von Arbeit machst Du denn? Schreibtisch-Job?

Im Vorfeld eines Schlaganfalls kann an Händen und Füßen ein Gefühl auftreten als ob Hände und Füße eingeschlafen wären. Wie auch bei eingeschlafenen Händen und Füßen nützt in dem Fall Bewegung und sofortiges Trinken von Wasser.

Das Blut wird sehr zähfließend, wenn man zu wenig trinkt. Achtung: Kaffee und Tee zählen in dem Fall nicht als Getränk.

Wenn Du unsicher bist, geh zu Deinem Arzt, der hat möglicherweise ja ein Gerät für Dopplersono, mit dem man die Hals- und die Leistenarterien kontrollieren kann, ob es darin Ablagerungen gibt, die den Blutfluß nur noch eingeschränkt zulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Psychoxxxx 27.10.2016, 23:49

 vielen Dank für die Antwort. das mit dem Verspannungen im Nackenbereich wäre echt eine Möglichkeit . Nur direkt am Nacken verspüre ich keinerlei Schmerzen oder andere Beschwerden bis darauf dass man fühlen kann dass du Muskulatur sehr fest ist. Ich denke mal das ist verspannt oder? Bei mir wurde letztes Jahr wegen Rückenschmerzen und Schmerzen in der Brust sowie Atembeschwerden bws festgestellt . (BrustwirbelSäulen-syndrom) . Ich arbeite im im Lager als fachlagerist und bin die meiste Zeit Produkte am etikettieren einpacken und Paletten am machen. Den Job habe ich vor zwei Wochen angetreten und während der Tätigkeit fiel mir auf dass es ziemlich auf dem Rücken und die Arme geht. Außerdem habe ich noch einen Beckenschiefstand der vor ca 2 außerdem habe ich noch einen Beckenschiefstand der auch circa vor einem Jahr festgestellt worden ist. Das kribbeln an den Ohren und auf den Kopf sowie sehr selten in der Gesichtsmuskulatur hält immer noch an. Es kribbelt aber es kribbelt aber nur ganz selten in unterschiedlichen Zeitabständen. Seit heute habe ich auch Kopfschmerzen wenn ich meinen Kopf bewege bzw drehe. Kann das zusammenhängen?

1
Xundsama 02.11.2016, 19:29
@Psychoxxxx

Wenn Du stets wiederkehrtende Bewegungen machst, so treten zwangsläufig Verspannungen auf. Die Folge daraus können auch Kopfschmerzen sein.

Am besten gehst mal zu Deinem Hausarzt und lässt Dich von ihm untersuchen. Er wird Dich dann schon weiter überweisen entweder zu einem Facharzt (Neurologen) oder er verschreibt Dir Fango und Massage bei einer Physiotherapeutin.

Die Physiotherapeutin kann Dir auch Übungen zeigen, wie Du die Verspannungen selbst lockern kannst.

Ich wünsche Dir baldige Gute Besserung !

0

Zum Neurologen.

Für mich klingt das nach einem bzw. mehreren Nerven eingeklemmt oder so ähnliches....

das kribbeln kommt eigentlich nur wenn der Nervenbahn geknickt ist bzw. wieder seinen Laufbahn frei ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich wahrscheinlich um einen Mangel an Mineralien / Spurenelementen.

Am besten suchst du dir mal einen Heilpraktiker in deiner Nähe (die kennen sich auch meistens mit der Schüssler Biomineral Therapie aus).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Xundsama 27.10.2016, 15:54

@WosisLos: Ich finde es ganz schön kess, dass Du hier eine Diagnose aufstellst, die mit nichts gerechtfertigt ist.

Wenn Anzeichen für einen möglichen Schlaganfall im Raum schweben, ist der Heilpraktiker mit Sicherheit nicht der richtige Ansprechpartner!

Eine Schüssler-Therapie kann sogar gefährlich sein in so einem Fall!.

1
Psychoxxxx 27.10.2016, 23:41
@Xundsama

Ich bin mir ziemlich sicher dass es kein Schlaganfall ist da ich bin erstens dann vor links gehabt hätte und zweitens erst 19 bin mein Vater hatte auch mal einen Schlaganfall und war zu dieser Zeit 61 vor allem fehlende meiner Meinung nach einige Symptome für einen Schlaganfall.

0

Was möchtest Du wissen?