Kribbeln an Kopf und Händen - was ist das?

2 Antworten

Es handelt sich wahrscheinlich um einen Mangel an Mineralien / Spurenelementen.

Am besten suchst du dir mal einen Heilpraktiker in deiner Nähe (die kennen sich auch meistens mit der Schüssler Biomineral Therapie aus).

@WosisLos: Ich finde es ganz schön kess, dass Du hier eine Diagnose aufstellst, die mit nichts gerechtfertigt ist.

Wenn Anzeichen für einen möglichen Schlaganfall im Raum schweben, ist der Heilpraktiker mit Sicherheit nicht der richtige Ansprechpartner!

Eine Schüssler-Therapie kann sogar gefährlich sein in so einem Fall!.

1
@Xundsama

Ich bin mir ziemlich sicher dass es kein Schlaganfall ist da ich bin erstens dann vor links gehabt hätte und zweitens erst 19 bin mein Vater hatte auch mal einen Schlaganfall und war zu dieser Zeit 61 vor allem fehlende meiner Meinung nach einige Symptome für einen Schlaganfall.

0

Das hört sich nicht nach einem Schlaganfall an sondern eher nach Verspannungen im Nackenbereich und generell nach zu wenig Bewegung und vor allem auch nach zu wenig Trinken.

Welche Art von Arbeit machst Du denn? Schreibtisch-Job?

Im Vorfeld eines Schlaganfalls kann an Händen und Füßen ein Gefühl auftreten als ob Hände und Füße eingeschlafen wären. Wie auch bei eingeschlafenen Händen und Füßen nützt in dem Fall Bewegung und sofortiges Trinken von Wasser.

Das Blut wird sehr zähfließend, wenn man zu wenig trinkt. Achtung: Kaffee und Tee zählen in dem Fall nicht als Getränk.

Wenn Du unsicher bist, geh zu Deinem Arzt, der hat möglicherweise ja ein Gerät für Dopplersono, mit dem man die Hals- und die Leistenarterien kontrollieren kann, ob es darin Ablagerungen gibt, die den Blutfluß nur noch eingeschränkt zulassen.

 vielen Dank für die Antwort. das mit dem Verspannungen im Nackenbereich wäre echt eine Möglichkeit . Nur direkt am Nacken verspüre ich keinerlei Schmerzen oder andere Beschwerden bis darauf dass man fühlen kann dass du Muskulatur sehr fest ist. Ich denke mal das ist verspannt oder? Bei mir wurde letztes Jahr wegen Rückenschmerzen und Schmerzen in der Brust sowie Atembeschwerden bws festgestellt . (BrustwirbelSäulen-syndrom) . Ich arbeite im im Lager als fachlagerist und bin die meiste Zeit Produkte am etikettieren einpacken und Paletten am machen. Den Job habe ich vor zwei Wochen angetreten und während der Tätigkeit fiel mir auf dass es ziemlich auf dem Rücken und die Arme geht. Außerdem habe ich noch einen Beckenschiefstand der vor ca 2 außerdem habe ich noch einen Beckenschiefstand der auch circa vor einem Jahr festgestellt worden ist. Das kribbeln an den Ohren und auf den Kopf sowie sehr selten in der Gesichtsmuskulatur hält immer noch an. Es kribbelt aber es kribbelt aber nur ganz selten in unterschiedlichen Zeitabständen. Seit heute habe ich auch Kopfschmerzen wenn ich meinen Kopf bewege bzw drehe. Kann das zusammenhängen?

1
@Psychoxxxx

Wenn Du stets wiederkehrtende Bewegungen machst, so treten zwangsläufig Verspannungen auf. Die Folge daraus können auch Kopfschmerzen sein.

Am besten gehst mal zu Deinem Hausarzt und lässt Dich von ihm untersuchen. Er wird Dich dann schon weiter überweisen entweder zu einem Facharzt (Neurologen) oder er verschreibt Dir Fango und Massage bei einer Physiotherapeutin.

Die Physiotherapeutin kann Dir auch Übungen zeigen, wie Du die Verspannungen selbst lockern kannst.

Ich wünsche Dir baldige Gute Besserung !

0

Alles nur Psyche???

Hallo zusammen,

hab leider schon eine etwas längere "Leidensgeschichte" hinter mir. Vor ca. 7-8 Monaten fing alles aus heiterem Himmel mit Kribbeln in der linken Hand und im linken Fuß an. In den darauffolgenden Monaten bekam ich immer mehr Symptome. Um mal das wichtigste aufzuzählen:

-ständiges "Einschlafen" aller Extremitäten -Muskelzuckungen -enorme Kraftlosigkeit in den Beinen -Muskelschmerzen, Muskelziehn -das Gefühl als ob man zu enge Socken trägt

Natürlich hab ich in den letzten Monaten/ Wochen diverse Ärzte konsultiert und hab so ziemlich alle Untersuchungen hinter mir:

-MRT Schädel 2x in 6 Monaten -MRT Wirbelsäule -Lumbalpunktion -EMG der Beine -NLG -diverse Blutbilder mit Borreliose Untersuchung

Sicher waren noch ein, zwei andere Unteruschungen dabei. Bisher war alles ohne Befund und die Ärzte sind mittlerweile soweit dass sie es auf die Psyche schieben. Ich muss auch zugeben, dass ich in der Zeit wo die Symptome sehr stark waren ich auch sehr große Angst vor MS oder ALS oder so hatte. Da habe ich mich sehr verrückt gemacht. Inzwischen sind das Muskelzucken & das "Einschlafen" fast wieder verschwunden. Was mich allerdings noch sehr belastet ist diese enorme Kraftlosigkeit in den Beinen. Vor ca 1 Jahr war ich noch sehr sportlich und bin sogar Marathon gelaufen. Inzwischen fällt mir ein längerer Spaziergang schon sehr schwer - Muskelschmerzen, Muskelkater und eine enorme Erschöpfung sind nach einem längeren Spaziergang inzwischen leider normal.

Meine Frage: Können solche Symptome wirklich von der Psyche kommen? So enorme Muskelschwäche??? In der Zwischenzeit konsultierte ich auch einen Heilpraktiker, der mir Probleme mit der Lymphe/Babesien diagnostiziert hat. Wobei ich noch nicht genau weiß was ich davon halten soll.

Für jeden Rat und für jede Meinung bin ich sehr dankbar. Ich bin übrigens männlich und 30 Jahre alt.

Viele Grüße und danke schonmal.

...zur Frage

Nachweis von Befindlichkeitsveränderungen durch Aluminium im Körper, also eine evtl. Vergiftung?

Einen hoffentlich schönen guten Tag,

ich habe über 20 Jahre Deoroller mit Aluminium benutzt, bis ich ständige Kopfschmerzen und sogar ein Kribbeln im Kopf hatte, ungefähr zu dieser Zeit wurde in den Medien über den Umstand - das dieses Nervengift in vielen Deos vorhanden ist - berichtet, dann habe ich das nachgeguckt und gleich nicht mehr verwendet. Das Kribbeln ging weg und die Kopfschmerzen wurden auch besser.

Probeweise habe ich noch zweimal solch ein Deo verwendet, jedesmal spürte ich eine Veränderung meines Wohlbefindens. Meine Frage ist; wie kann man so eine "Veränderung des Wohlbefindens" nachweisen, mir sagte ein Toxikologe, dass dies mit einem MRT möglich wäre, jedoch sagte er mir nicht, welche Region im Hirn untersucht werden solle bzw. worauf zu achten sei, dass wußte er vllt. selber nicht. Hat jemand ne Ahnung?

Ich warne nur jeden, diese noch reichlich zu kaufenden Deos zu verwenden, es gibt sehr viele Hinweise dafür, dass dieses Gift Alzheimer verursachen bzw. begünstigen kann. Es ist echt schlimm, dass es nicht - rein preventiv - verboten wird, ich denke, dass haben wir intensiver Lobbyarbeit zu verdanken. Denn es gibt genügend Alternativen und etwas "Duften" ist keine Krankheit und sollten andere tolerieren .

Wenn man mitbekommen hat, dass angeblich Jährlich nur in DE ca. 300.000 Demenzfälle hinzu kommen, sollten alle möglichen Gefahrenquellen möglichst ausgeschlossen werden.

Immerhin müssen Alufolienhersteller auf evtl. Gefahren nun hinweisen, ein kleiner Anfang.

ES IST LEIDER IN EINEM ANDEREN FORUM SCHON VORGEKOMMEN, DASS LEUTE GAR NICHT AUF MEINE FRAGE EINGEGANGEN SIND SONDERN ALLES BEZWEIFELN USW., BITTE MACHT MIR MEINE "ANFRAGE NICHT KAPUTT".

Danke.

Gruß Sven

...zur Frage

Wie hoch Risiko bei Halswirbelmanipulation?

Hallo zusammen,

ich war heute wegen bleibender Kopfschmerzen beim Arzt. Er ist auch Chiropraktiker und wirbt mit seiner Kunst des "Einrenkens".

Er drückte mir hinten an den Halswirbel rum. Der Druck war schon stark und es tat mir ein oberer Wirbel weh Wobei ich keine Beschwerden hatte und es auch nicht extrem weh tat.

Er meinte die Schmerzen kommen bestimmt von der Blockade. Ob er mir einrenken soll. Ich hab eine Reportage gehört, dass dieses Einrenken der HWS große Risiken birgt und war skeptisch. Ich sagte ich bin unsicher. Er meinte das kann er gleich kurz machen und hilft bestimmt.

Er renkte ein und es knackte extrem und mir war so 10 Sekunden ganz komisch. wie benommen. Er frage ob es mir schon besser geht, aber ich merkte keinen Unterschied.

Jetzt Zuhause hab ich leichte NACKENSCHMERZEN die ich vorher nicht hatte. Ich hab eben im Google geschaut und das macht einem echt Angst Ich bin Ende 20 und es wird berichtet, dass gerade junge und vorher gesunde Patienten nach einer HWS Einrenkung Gefäßrisse der Schlagader bekommen haben und das zu Schlafanfall und sonst was führen kann.

Auch im TV hab ich neulich einen Fall gesehen. Ich bereue es so sehr dass ich mich hier habe überrumpeln lassen. Er hat nix gesagt was passieren kann oder sowas.. das ist doch nicht zulässig oder?

Kennt sich jemand aus, wie hoch ist das Risiko? Wirklich so hoch? Im Internet steht 1_10.000n Fälle.

Wahrscheinlich ist das schon selten und viele lassen sich ja die HWS einrenken, oder? Also ich mit Sicherheit nicht mehr, wie dumm ich war :::

Freue mich über Infos, Erfahrungen und Meinungen

Vielen Dank, bin echt verunsichert... kontrollieren lassen ob die HalssCHLAGADER EINEN RISS HAT KANN MAN JA AUCH NICHT ZUR VORSORGE, oder?

...zur Frage

Warum habe ich nach langem Joggen Schmerzen im Unterarm?

Wenn ich eine längere Zeit gejoggt bin, also so nach 45 Minuten, habe ich ein Kribbeln und Ziehen im Unterarm. Woran kann das Liegen?

...zur Frage

Taube/kribbelnde Finger, Verspannungen & das Gefühl, neben mir zu stehen. Was ist nur los?

Hallo Zusammen!

Seit Sonntag habe ich das Gefühl, dass mit mir irgendetwas nicht stimmt. Angefangen hat es irgendwann am Vormittag. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die kleinen Finger und teilweise die Handaußenkanten wie taub waren. Sie waren es nicht tatsächlich (Empfindungen wie Hitze/Kälte/Schmerz konnte ich nach wie vor ganz normal spüren) aber es fühlte sich so an, ganz seltsam einfach.

Dieses Gefühl hielt bis jetzt an. Teilweise kribbeln die Fingerspitzen/Handaußenkanten kurze Zeit leicht. Zusätzlich habe ich das Gefühl, irgendwie neben mir zu stehen, wie automatisiert zu handeln und werde durch all diese Symptome innerlich immer unruhiger und ängstlicher weil ich Angst habe, dass etwas schlimmes sein könnte.

Desweiteren habe ich die letzten Tage auch Kopfschmerzen im Bereich des Hinterkopfes ("hinter den Ohren"), die leicht in den Nacken ziehen und einen extrem verspannten Nacken-/Schulterbereich und Rücken.

Ich habe gerade wirklich große Sorgen, dass es etwas schlimmes ist (es gab bereits einen Fall von MS in der Familie) und hoffe, dass es doch nur von den extremen Verspannungen kommt oder wieder eine der seltsamen und vielschichtigen Symptome meiner Hashimoto-Erkrankung ist... Hat jemand mit diesen oder ähnlichen Symptomen schon Erfahrungen gemacht?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?