Kribbel im Fuß

1 Antwort

Diese Anzeichen könnten auf diese seltene Krankheit zutreffen. Wenn es bis Montag immer noch so ist, gehe auf jeden Fall in die Klinik.

Alles Gute von rulamann

Was sagt ein Blutbild aus? Trotzdem furchtbare Angst!

Hallo, ich war früher nie krank. Seit ein paar Monaten fühle ich mich nicht gut. Vor zwei Wochen hatte ich -laut Arzt- einen Virusinfekt. Ich lag 9 Tage völlig schlapp im Bett, hatte 'Watte in den Ohren' und mir wurde ständig schwindelig/schwarz vor den Augen. Eine Woche war jetzt alles in Ordnung. Seit ein paar Tagen habe ich wieder dieses Gefühl von Watte in den Ohren und dazu Kribbeln in den Armen/Händen, wie eingeschlafen. Der Arzt machte folgende Untersuchungen: EKG - gut, großes Blutbild - gut, Sonografie Abdomen - gut. Alles ohne Befund. Trotzdem komme ich um vor Angst, denn meine Mutter starb am zu spät erkannten Krebs. Deshalb meine Frage: Was sagt ein Blutbild aus? Können schlimme Krankheiten dadurch ausgeschlossen werden? Der Arzt meinte, es müsste psychosomatisch sein. Mir ist schwindelig vor Angst! Was soll ich tun? Herzlichen Dank für Eure Antwort!

...zur Frage

Kribbeln/Taubheitsgefühl in beiden Händen????

Habe seid einigen Tagen, ein Kribbeln und Taubheitsgefühl in beiden Händen. Allerdings nur an dem kleinen- und dem Ring- finger, sowie in der darunter ligenden Handfläche. Jetzt mache ich mir schon sorgen, weil es nicht weg geht.

...zur Frage

Schmerzen in Händen und Armen, Taubheitsgefühl, Kribbeln

Alles fing am 21.12.12 an. Ich hatte starke Schmerzen in den Füßen, vor allem Nachts. Nach zwei Tagen kamen beide Beine und beide Arme hinzu, wußte nicht, wie ich liegen sollte. Bin alle halbe Stunde bis Stunde aufgewacht bzw. konnte gar nicht mehr einschlafen. Ich habe dann Schlaftabletten und Ibuprofen 500 genommen. Das ging 3 Wochen. Dann war ca. 1 Woche Ruhe, ich hatte nur noch leichte Schmerzen und auch nur links. Dann fingen meine beiden Hände an (tagsüber) zu kribbeln und fühlten sich geschwollen an. Nachts schlafen die Hände ein und ich wache nach 2-3 Stunden wegen der Schmerzen in Händen und Armen auf, bin dann 1-2 Stunden wach und schlafe dann meist nochmals 2 Stunden. Die Schmerzen in den Beinen sind aber fast weg. Tagsüber kann ich meine Hände fast nicht mehr gebrauchen. Sie kribbeln, fühlen sich taub und geschwollen an, vor allem Daumen, Zeige- und Mittelfinger und ich habe keine Kraft mehr in den Händen. Ich würde gerne mal wieder durchschlafen - ohne Schmerzen. Was kann ich tun? Was ist das? Wahrscheinlich kommt das von meinem Übergewicht - ich wiege 40 kg. zu viel und traue mich deshalb auch nicht zum Arzt.

...zur Frage

Kribbeln am kopf

Habe seit 1 woche ein kribbeln und taubheitsgefühl am kopf, helmartig bis in die stirn, als wenn ich eine mütze aufhabe, kommt und geht. Blutdruck normal, liege nach op im bett, kann das auch vom stress sein? Harmlos? Angst vor schlaganfall...bin w., 37, körperl. gesund, keine risikofaktoren, nehme aber pille, seit 2 wochen im bett nach gallen-op

...zur Frage

Rückenschmerzen/Nackenschmerzen mit Taubheitsgefühl. Wer kennt das?

Hallo!

Kurz zu mir: Ich (weiblich) bin 25 Jahre alt, 166 groß und auch etwas übergewichtig.

Seit längerem habe ich oft (meistens und am schlimmsten jedoch, wenn ich lange gelegen bzw. geschlafen habe, d. h. >5-6 Stunden) Rückenschmerzen am unteren Rücken (direkt über dem Po, wo diese "Grübchen" sichtbar sind). Sie verschwinden meistens nach ein paar Stunden bzw. werden weniger. Mit diesen Rückenschmerzen fühle ich mich jedoch sehr "steif", muss dann auch meistens aufstehen, da ich nicht mehr liegen kann. Eine bestimmte Stelle rechts unten schmerzt jedoch immer, wenn man leicht draufdrückt.

Dazu habe ich öfters Nackenschmerzen. Die Schmerzen sind jedoch wenn nicht permanent, sondern es ist eher ein Ziehen/Brennen, das mal da ist und dann wieder weg. Es kribbelt auch oft im Schulterbereich (beidseitig) und der Bereich beim rechten Schulterblatt ist etwas taub.

Ich war bereits beim Hausarzt. Ging ziemlich fix (ca. 2 Minuten), er drückte ein paar Sekunden an meinem Nacken rum, sagte, wäre sehr verspannt und hart. Ich solle schwimmen und die Rückenmuskulatur aufbauen. Dann würde ich nach einer Zeit merken, wie alles kräftiger wird und die Schmerzen nachlassen und sich die Verspannungen lösen. Sonst müsse man da nichts machen.

Jetzt bin ich nicht sicher, ob ich mir eine Überweisung für den Orthopäden holen, zu einem anderen Hausartzt gehen oder es so lassen soll.

Hat jemand von euch ein ähnliches Problem oder ähnliche Erfahrungen? Habe auch schon mal an die Bandscheiben gedacht.

Freue mich sehr, wenn jemand etwas dazu sagen kann. :-)

Danke und viele Grüße, Ana

...zur Frage

Taubes Gefühl in der Linken hand (Kann nichts greifen). Was tun?!

Hi, ich habe es manchmal das ich in den Händen ein Taubheitsgefühl habe und nichts greifen kann. Momentan habe ich es in der linken Hand. Ich hatte es schon auf beiden Händen gleichzeitig und es fiel mir schwer in der Schule zu schreiben oder Besteck oder Gläser beim Essen zu halten. Was könnte das sein und was kann man dagegen machen? Ich würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen ;) MfG Tobias

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?