Kreislaufschwäche von Alkohol?

3 Antworten

Also allgemein gesehen verliert der Körper durch den Alkohol viel Wasser. Das geschieht schon am Abend aber auch ganz besonders in der Nacht. Das kann Kopfschmerzen und Schwindelgefühle auslösen. Außerdem werden mit der verlorenen Flüssigkeit auch wichtige Salze und Mineralien aus den Körper gespühlt. Daher ist es wichtig, diese wieder zuzuführen und viel zu Trinken. Gegen Übelkeit hilft meistens nur ein Ausgleichstag mit wenig Stress und keinem Alkohol.

Lg Daniel

Du solltest dir angewöhnen auf jedes Glas Wein, ein bis zwei Gläser Wasser zu trinken, das hilft zu regulieren und man verträgt mehr und besser. Vorm Schlafengehen nochmal viel Wasser am besten Leitungswasser trinken. Es kommt aber auch auf die Sorte an, mir bekommen z.B. keine gemischten oder geschwefelte Weine. Am besten ist ein guter Riesling. Die Reaktion kommt erst später, weil es einige Zeit dauert bis der Alkohol seine Wirkung entfaltet.

Das ist eine normale Rekation - bei den einen tritt sie stärker auf bei den anderen schwächer, je nach dem wie gut man den Alkohol auch verträgt.

Wie Epicure schon geschrieben hat, kannst du da ein wenig vorbeugen, in dem du viel viel trinkst und deinen Körper mit Mineralien fütterst.

Was ist mit meinem Kreislauf los?

Hallo Leute, ich habe eine Frage. Undzwar geht es darum, dass mir genau am 11.05.2018 mitten in der Stadt plötzlich schwindelig wurde. Ich bin gestanden und merkte das mir immer wärmer und unwohler wurde. Irgendwann wurde mir dann immer schwärzer vor Augen und ich konnte immer schlechter hören. Meine Tante und meine Schwester mussten mich stützen, sonst wäre ich umgekippt. Ich war so wackelig auf den Beinen und ich konnte kurze Zeit nichts mehr hören. Meine Schwester sagte, dass ich richtig blass war und meine Lippen total weiß waren. Ich saß also auf einer Bank und ich wär eigentlich immer fast weggenickt, meine Tante musste mich wachhalten. Nach 30 Minuten ging es mir wesentlich besser, aber unwohl war mir trotzdem noch lange danach. Jetzt hab ich folgendes Problem: Es vergeht keinen Tag an dem mir eigentlich nicht schwindelig wird wenn ich aufstehe. Manchmal kommt der Schwindel auch ganz plötzlich wenn ich lange steh. Mir wird dann immer schwarz vor Augen und ich fange an nichts mehr zuhören für ein paar Sekunden. Ich bekomme immer Ohrensausen für eine kurze Zeit. Einmal war es sogar so schlimm, dass ich mich nichtmehr halten konnte und aufs Bett gefallen bin, ich bin dann nach 5 Sekunden wieder aufgewacht und mir ging es wieder besser. Es vergeht einfach kein Tag andem ich solche Beschwerden habe nachdem ich lange steh oder aufstehe. Manchmal ist es schlimmer, manchmal auch nicht so schlimm. Beim Arzt war ich noch nicht. Sollte ich mal zum Arzt gehen? Ich kann ja eigentlich schlecht zum Arzt gehen, weil ich es ja nur habe wenn ich lange steh oder gerade aufstehe. Er würde mir eh nicht glauben. Oder ist das nicht so schlimm und legt sich irgendwann wieder? Ich brauche euren Rat.

Danke das ihr es euch durchgelesen habt! 🙏🏼

...zur Frage

Starke Reaktion auf Hunger normal?

Wenn ich früher Hunger hatte, bekam ich Magenknurren und ein bisschen flaues Gefühl im Magen. Aber in letzter Zeit habe ich immer öfter richtig Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme wenn ich Hunger habe. Zuerst habe ich das gar nicht im Zusammenhang gesehen, aber mir fiel dann auf, dass die Beschwerden weggingen, wenn ich etwas gegessen habe. Wie kommt es zu so einer starken Reaktion auf Hunger trotz ausgewogener Ernährung (kaum Weißmehl oder Süßigkeiten)?

...zur Frage

Wieso kann man sich an Alkoholmengen gewöhnen?

Ich merke es jetzt wieder besonders. Mir reicht ein Gläschen Wein und ich habe am nächsten Tag einen leichten Kater. Früher konnte ich eine Flasche Wein trinken und mir ging es gut am nächsten Tag. Und ich spreche jetzt nicht von der Qualität der Weine, wir bestellen immer den gleichen Wein. Ich frage mich, wie es dazu kommt, dass man sich an Alkoholmengen gewöhnen kann?

...zur Frage

Was ist Los mit Mir? Kann Jemand Helfen?

Hallo..

Silvester habe ich zum ersten mal, seid ewiger Zeit, mal wieder ein wenig Alkohol getrunken. Es wahr auch nicht viel.. 2 Bier & 3 Gläser Sekt mit Erdbeerlimes.. ich mag nicht gerne Alkohol, zumal ich meistens meine Tochter da habe.. und ich das nicht mag dann, wenn sie dabei ist. Nunja.. Früher habe ich öffter etwas Getrunken.. und hatte NIE irgendetwas am nächsten Tag. auch wenn ich so die letzte zeit (höchstens 1mal im Jahr) mal was getrunken habe, am nächsten Tag ging es mir immer Relative gut.

es gab eine Situation wo es nicht so wahr..

Als ich damals was Trank.. und am nächsten Tag alles Ausbrach (fast 5 Jahre her).. Tage später erfuhr ich wieso.. ich wahr Schwanger!

Naja.. nun ebend wieder diese Situation.. Gestern lag ich den ganzen Tag auf dem Sofa.. mein Kopf dröhnte, mein Magen drehte sich.. mir wahr Richtig schlecht.. jeder Schluck den ich Trank oder jedes bisschen was ich aß, landete in der Toilette! habe den halben Tag geschlafen.. und den rest des tages vor mich hin wegetiert.

ich habe keinerlei Schwangerschafftsanzeichen gehabt vorher.. sonst hätt ich das ja garnicht gemacht.

Das brechen ist auch grad vorbei.. seid gestern abend. aber etwas Übelkeit und komischer Hunger ist da.. völlig merkwürdig! ** Bin ich vll. doch wieder Schwanger?**

Ich hoffe mir kann und mag jemand Helfen..

Rufe natürlich auch nachher gleich beim Fraunarzt an.

Danke schonmal im Vorraus!

ganz Liebe Grüsse!

...zur Frage

Schwindel und Kreislaufprobleme, woher?

Ich habe in den letzten Tagen öfter Schwindel und Kreislaufprobleme gehabt. Ich weiß oft hängt das mit zu wenig trinken zusammen, das kann aber nicht sein. Ich trinke mindestens 2 Liter am Tag. Woher könnte das noch kommen? Kann das mit den Hormonen zusammenhängen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?