Kreislaufprobleme wegen Schmerzmittel?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo!

Wenn du glaubst, dass du evtl. einen zu niedrigen Blutdruck haben könntest, dann lass dir deinen Blutdruck doch einfach mal beim Arzt oder in der Apotheke messen. Viele Apotheken bieten diesen Service sogar kostenlos an.

Grundsätzlich würde ich bei deiner Schilderung aber eher an was anderes denken:

du schreibst, dass du das Tramadol nicht regelmäßig nimmst, bzw. es auch mal einen Tag weg lässt. Das soll man aber bei solchen Schmerzmitteln aus der Gruppe der Opiode eigentlich nicht, die soll man eigentlich wirklich immer regelmäßig nehmen, auch wenn man vielleicht mal einen Tag weniger Schmerzen hast. Denn sonst kann es zu Entzugserscheinungen kommen. Du bist zwar nicht psychisch abhängig in dem Sinne, aber dein Körper merkt, dass ihm das Mittel fehlt und das äußert sich eben in solchen Entzugserscheinungen. Deswegen darf man solche Mittel auch nicht einfach so absetzen, sondern immer nur schrittweise und nur in Absprache mit dem Arzt.

Ich habe ein ähnliches Problem zur Zeit auch, da ich meine Opiat-Dosis reduziere. Und da kommt es eben auch zu solchen Entzugserscheinungen.

Und in der Beschreibung von Tramadol steht auch drin:

"Blutdruck und Pulsfrequenz werden kaum beeinflusst." (http://de.wikipedia.org/wiki/Tramadol)

Also nimm das Mittel lieber regelmäßig oder besprich mit deinem Arzt ob du vielleicht auf ein anderes Mittel, das du nur im Bedarfsfall nehmen musst/kannst, wechseln kannst.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?