Krebszellen von abgekratzem Muttermal übertragbar?

1 Antwort

Wie du schon sagst: Krebs ist nicht ansteckend. Über die Wunde kannst du nicht evtl. noch vorhandene Krebszellen durch Berühren übertragen. Tochtergeschwüre streuen über die Blutbahn.

Da der Arzt die Hautveränderung nur oberflächlich abgeschabt hat, tippe ich nach meiner eigenen Erfahrung eher auf weissen als auf schwarzen Hautkrebs. Weisser Hautkrebs bildet erst sehr spät Metastasen.

Wenn bei der Entnahme der Gewebeprobe eine Gefahr wie von dir befürchtet bestehen würde, würden Ärzte das nicht so machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Welcher Verdacht genau besteht weiß ich nicht genau. Ich denke es wäre wenn, dann schon eher die schwarze Form gewesen, da das Muttermal ja mal sehr dunkelbraun war, und mit der Zeit nur die Pigmentierung verblasst ist.
Der Hautarzt sagte aber auch, dass es relativ unwahrscheinlich ist, dass es sich um was bösartiges handelt. Aber da es sich so stark verändert hat, will er lieber auf Nummer sicher gehen. Da es mitten im Gesicht auf der Wange ist, wollte er es auch nicht direkt so tief raus schneiden, da das an der Stelle schon sehr auffällig wäre.
Deswegen war sein Weg erstmal, eine oberflächliche Probe nehmen, schauen was bei raus kommt, und dann kann man notfalls immer noch das tiefere Gewebe entfernen.

Ich hab mal ein Foto hochgeladen, 3 Mal das Muttermal wie es sich über die Zeit verändert hat. Die Bilder haben nicht die beste Qualität, aber man kann erahnen wie es heller wurde. Dass es so viel dicker wurde und aus der Haut raus steht, kann man leider schlecht erkennen. https://ibb.co/Dk8hSZK

0

Was möchtest Du wissen?