Kratzen im Hals: Zeichen für Erkältung?

2 Antworten

Ein Kratzen im Hals muss nicht immer eine Erkältung andeuten. Das kann auch etwas anderes sein. Ich habe z.B. ein Kratzen im Hals, wenn ich mit bestimmten Pollen in Kontakt komme, auf die ich leicht allergisch reagiere.

Kratzen im Hals oder einen geröteten Hintergrund im Hals ( mit der Taschenlampe vor dem Spiegel in den Hals leuchten) können auch vom Schnarchen kommen. Viele Menschen schnarchen ( auch wenn sie es niemals zugeben würden), weil sich im Schlaf das Gaumensegel entspannt. Ich selbst nehme beim ersten Kratzen im Hals Meditonsin - ein homöopathischen Kombi-Mittel. Mit den ersten 30 Tropfen gurgel ich meinen Hals so lange wie möglich, damit die Wirkstoffe in die gereizte Schleimhaut eindringen können. Wenn ich das getan habe, passiert mir nicht mehr viel.

Was möchtest Du wissen?