kratzen im hals bis zum erbrechen

0 Antworten

Folgeerkrankungen in den Jahren nach einer Mandel-OP?

Meinem Sohn wurden im Alter von knapp 4 Jahren die Mandeln entfernt (komplett). Die OP verlief normal. Nun ist er fast 9 Jahre alt. In dieser Zeit bekam er ab und zu mal einen Schnupfen oder auch mal Husten - wie eben in der Erkältungszeit üblich. Dann trat aber mind. einmal im Jahr eine seltsame Kombination auf, zu der sich bisher kein Arzt äußern konnte. Es beginnt immer mit Bauchschmerzen und Kopfschmerzen, kein Appetit, nach einigen Stunden fängt er an zu erbrechen begleitet mit Fieber immer um 38 Grad. Das Erbrechen wiederholt sich dann ca. stündlich über 2 Tage lang. Vomex Zäpfchen helfen für die Nacht - tagsüber geht es trotz Zäpfchen mit dem Erbrechen weiter. Erst am 3. Tag, wenn das Fieber weg ist, kann er überhaupt wieder etwas zu sich nehmen. Zwischendurch geht weder trinken noch essen und er nimmt dann immer sehr stark an Gewicht ab. Wir haben das gerade wieder hinter uns und es ist teilweise erschreckend. Ich vermute nun, dass ein normaler Virusinfekt, der bei uns Erwachsenen eine starke Erkältung ausgelöst hat, bei ihm in den Magen "rutscht", da er eben keine Mandeln mehr hat. Das ist aber nur meine Theorie. Denn ein normaler Magen-Darm-Infekt kann es nicht sein - er hat dabei keinen Durchfall und die Begleitpersonen stecken sich damit auch nicht an. Vielleicht gibt es hier andere Personen mit ähnlichen Symptomen nach einer Mandel-OP? Was könnte man noch unternehmen, um das Erbrechen zu stoppen oder zu mildern?

...zur Frage

Soll ich mich Erbrechen oder nicht, was soll ich generell am besten tun?

Hallo, schonmal vielen Dank für eure Antworten! Heute ist der 4 Tag, an dem mir übel ist. Am ersten Tag hatte ich Durchfall, die restlichen 3 Tage kaum Stuhlgang (vermutlich weil ich nicht so viel gegessen habe), trotzdem druck im Darm, aber es kam nichts. Mir ist manchmal übel und manchmal nicht. Manchmal auch nur leicht, aber manchmal so, dass ich nicht aufrecht gehen kann. Meint ihr mir würde es helfen mich zu erbrechen? (Ich musste mich noch nicht Erbrechen und hatte auch keinen Würgereiz. Nur ein komisches Gefühl als müsste ich gleich würgen im Rachen.) Das Problem ist da nur wie? Ich habe nämlich emetophobie (Angst vorm Erbrechen) und kann mir dann doch nicht den Finger in den Hals stecken würde das aber lieber machen, als Salzwasser zu trinken etc. wo ich keine Kontrolle darüber habe, sondern es dann einfach kommt. Und kann man sich irgendwie angenehm Erbrechen? Oder etwas davor oder danach machen, dass es nicht so unangenehm ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?