Krasse Stimmungsschwankungen! Was tun dagegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sind die Hormone. Die sind für allerlei Stimmungsschwankungen verantwortlich und nicht immer hat der oder die Betroffene das im Griff. Da hilft nur Geduld haben, auch die Aussenstehenden, die genauso darunter leiden wie der betroffene selbst. Aber das Gute daran ist: diese Stimmungsschwankungen gehen mit dem Ende der Pubertät wieder vorrüber. Alles Gute.

Keine Panik! Du bist sicher in der Pubertät und jetzt kommst Du mehr und mehr in Deine Eigenart. Das ist damit verbunden, dass Du beginnst, für Dich und Deine Wesensart selber einzustehen - und das nicht mehr unterbewußt Deinen Eltern überlässt.

Das heißt, Du wirst wütend, wenn jemand in Dein Revier eingreift. Das könnte neu sein - das hast Du bisher Deinen Eltern überlassen. Es könnte sein, dass Dir jemand sagt "ich bin ganz lieb" und tatsächlich greift derjenige Dich aber tatsächlich an und behandelt Dich schlecht.

Dein System reagiert dann mit Wut darauf - und Du verstehst es nicht weil der andere ja sagte, dass er Dich ganz nett findet. Und es macht traurig. Höre also einfach auf Deine Gefühle. Sie zeigen Dir wie die anderen tatsächlich mit Dir umgehen. Höre nicht auf den Inhalt was sie Dir sagen. Vertraue Dir, vertraue Deinen Gefühlen - und nicht den Worten der anderen.

Finde eine Freundin, mit der Du Dich darüber austauschen kannst. Du wirst sehen, dann wirst Du immer besser darin werden.

Das schlechteste wäre jetzt, die Stimmungsschwankungen los zu werden - sondern nütze Deine Gefühle, damit Du "groß und stark" wirst. Es ist nichts falsch - alles in bester Ordnung mit Dir... Nütze Deine Gefühle, um einen stabilen Selbstwert aufzubauen. Das schaffst Du - Du bist klasse!

Was möchtest Du wissen?