Krasse Prüfungsangst: Was tun?

2 Antworten

Mein "Trick" ist Selbsthypnose. Hab damit meine Prüfungsangst in den Griff bekommen und leide seitdem nicht mehr darunter, bin immer sehr entspannt, habe da die Hypnose von Eisfeld bestellt gegen Prüfungsangst. Ein pflanzliches Mittel was ich gut finde sind Rescue Tropfen, das beseitigt aber nicht deine Prüfungsangst, sondern mildert nur deine Nervosität.

Mir hat es immer gut geholfen wenn ich wusste, dass ich gut vorbereitet bin. Abends nicht zu spät ins Bett und vorher ein Glas Rotwein (nur eins!!!). Dann konnte ich gut schlafen. Morgends bin ich immer etwas früher aufgestanden, damit ich mich in Ruhe fertig machen konnte und nicht ständig auf die Uhr schauen musste. Fahre früher los als normal, damit du in der Situation den Stress nicht noch weiter hochbauscht. Was kann dir schon passieren? Es ist nicht schlimm, wenn man nicht immer der/die Beste ist.

Was ist mit meinem Kopf?

Hallo alle miteinander

Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich habe jetzt seit ca. 2 Monaten so ein dumpfes Druckgefühl im Nacken und Hinterkopf. Manchmal tut es auch weh. Dazu kommt ständig anhaltender Schwindel und schwache zittrige Beine. Bei kleinsten körperlichen Tätigkeiten werden die Symptome stärker. Ich kann mich nicht mehr gerade hinlegen, da es sich dann im Nacken-Hinterkopf-Bereich immer so hart von innen und leicht taub anfühlt. Auch sonst darf ich meinen Hinterkopf nicht berühren und auch zur Seite drehen gestaltet sich schlecht, da der Schwindel dann stärker wird und ein Kribbeln einsetzt. Manchmal spüre ich den Druck auch in der Stirn- und Nasengegend, als würde er ausstrahlen und hin und wieder habe ich das Gefühl einen Kloß im Hals zu haben. Seit ein paar Tagen juckt es rechts am Kopf auch noch ständig.

Ich war schon bei vier verschiedenen Ärzten deswegen, sie haben neurologische Untersuchungen gemacht, Blut abgenommen und ein EKG durchgeführt. Alles war jedoch in Ordnung. Sie haben es auf die Psyche geschoben. Aber ich bin ein Mensch der sehr schnell in Panik gerät, also habe ich immer noch Angst vor einen Tumor, ein Gerinnsel, eine Gehirnschwellung oder was anderes Schlimmes. Kann ein Bluttest denn mit vollster Sicherheit all das ausschließen? Und woran könnte es dann liegen? Vielleicht Verspannungen oder ein eingeklemmter Nerv oder doch die Psyche??

Ich bin gerade total verunsichert! :-( Möglicherweise weiß jemand von euch Rat.

Liebe Grüße,

JulyYurika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?