Krankheitssymptome was kann das sein hilfe?

3 Antworten

1. Zuhause bleiben

2. Täglich ein Erkältungsbad machen und danach absolute Bettruhe

3. Fieber kontrollieren, ab 40° Bereitschaftsarzt unter Tel. 116 117 rufen und mit klinischer Einweisung rechnen.

4. Wenn du erbrichst und keine Flüssigkeit bei dir behalten kannst, siehe 3.

5. Viel Tee trinken

6. Wenns dir sehr schlecht geht, z.B. starke Schmerzen oder sehr schwach, siehe 3.

7. Das Nasenbluten deutet darauf hin, daß das Immunsystem große Mengen der Mineraliendepots verbrauchen muss (Ferrum, Kalium, Kalzium).

Vermute mal eine echte Grippe.

Ferndiagnose - toll - könnte ich nicht.

0

Suche nicht im Internet, sondern gehe zum Arzt. Der kann dir besser helfen. Es sieht nach einem grippalen Infekt aus.

Gegen den Durchfall und Bauchstechen hilft Wermuttee.

Kann mir jemand helfen

Ja, ein Arztbesuch wird helfen .

Benommenheit und Schwindel?

Liest bitte folgende Problembeschreibung durch und gebt eure Gedanken ab. Ich möchte mit diesen Text auch zu einem Allgemeinmediziner gehen.

Kurz vorab ich bin 19 Jahre Alt, 190 cm groß und 105 Kilo schwer, untrainiert.

Ich habe häufig "Kopfschmerzen", die dafür sorgen, dass ich mich "seltsam" fühle. Das heißt, dass ich mich während dieser Kopfschmerzen benommen bzw. angetrunken fühle. Damit geht dann auch häufig das Gleichgewichtssinn verloren. Das bedeutet, dass ich vor allem bei Treppen und ähnlichem gezielt darauf achten muss nicht hinzufallen. Außerdem folgt mit diesem "Kopfschmerzen" eine Anfälligkeit auf Schwindelattacken, die dann Übelkeit auslösen. Anfälligkeiten für jene Kopfschmerzen, die mit diesem Gleichgewichtsverlust einhergehen bieten auch folgende Situationen:

- 30 Minütiges Joggen

- Bummeln bzw. Erkunden Münchner Geschäfte und Stadtluft

- Konversation mit fremden Menschen

Im Prinzip langwierige Anstrengungen von Körper und Geist. 

Erholung nur durch längeres Ausruhen (Liegen/Sitzen)

Akute Schwindelattacken löste ich durch die Einnahme von Dimenhydrinat.

Weitere Folgen der "Kopfschmerzen"

- Konzentrationsverlust 

( Schwierigkeit sich bei mentalen Anstrengungen weiterhin zu konzentrieren)

- Kommunikationsschwierigkeiten (Verlieren der Möglichkeit sich gezielt auszudrücken im direktem Gespräch)

Wie verhalten sich meine "Kopfschmerzen" sonst?

Ich befinde mich in diesem Dauerzustand der leichten Benommenheit und jede schnelle Bewegung meines Kopfes führt zu Schmerzen im Kopf und schwereren Schwindelgefühle

Schwindelgefühle und Benommenheit können noch weiter ausgelöst werden durch:

-Beifahrer in PKW und Bussen (Kurven, Beschleunigen und Bremsen)

Fühle mich im Alltag sehr eingeschränkt. Fühle mich verzweifelt, da mein Problem durch andere Ärzte verhamlost wird. Scans in Radiologie und Kardiologie verblieben Ergebnislos. HNO konnte auch nichts ungewöhnliches feststellen.

Frühere Hausärztin schickte mich in eine Psychatrie. Seitdem bin ich auf der Suche nach neuen Ärzten.

Dauerzustand seit ca. 1 Jahr.

Seitdem alles begonnen hat, habe ich das Abitur geschmissen.

...zur Frage

Kortisonsalbe während Periode in Intimbereich anwenden?

Hallo,

da ich noch immer mit der Scheidenentzündung kämpfe und vom Arzt Kortison für die Scheide bekommen habe frage ich mich jetzt ob ich sie auch während der Periode anwenden kann?

Mein Scheideneingang ist entzündet also ich müsste sie schon in die Scheide schmieren.

Danke schon mal!

...zur Frage

Vor und während der Periode arbeitsfähig sein

Hallo! Ich nehme die Pille, aber in den Tagen der Pillenpause und während meiner Periode geht es mir immer ziemlich mies. Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen, Grippesymptome schon bevor die Blutung einsetzt und dann Krämpfe, stärkerer Schwindel usw. während der Periode. Noch geh ich zur Uni und das ist jetzt kein Drama, wenn ich mal einen Tag nicht da bin oder mich nicht konzentrieren kann, aber wenn ich irgendwann mal arbeite, ist das ja schon etwas anderes. Gibt es generell Sachen, die vor allem den Schwindel bekämpfen können? Ich nehme schon Magnesium (auch für die Krämpfe), aber sonst fällt mir nichts ein. Ich kann ja auch im Winter nicht allen zumuten bei offenem Fenster zu arbeiten einmal im Monat, nur weil mir schwindelig ist... Gibt es da Tipps? :)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?