Krankentransport Zuzahlung?????

4 Antworten

Hallo,

wenn die Fahrt mit den m Krankenwagen erfolgt, fallen 10 Euro Zuzahlung an. Die übrigen Kosten zahlt die Krankenkasse.

Wenn kein Transport erfolgt, darf die Krankenkasse keine Kosten bezahlen (Urteil des Bundessozialgerichts). Der Versicherte hat dann die gesamten Kosten für den Krankentransport zu zahlen. § 60 SGB V

Es kann dann sinnvoll sein, mit dem Krankenwagen zum Krankenhaus zu fahren und dann die Taxifahrt zurück privat zu zahlen.

Gruß

RHW

Hallo, wenn Du selbst den Krankenwagen gerufen hast, musst Du die Zuzahlung auf jeden Fall zahlen. Das ist nicht davon abhängig, ob Du im nachhinein auf eigene Verantwortung nach Hause gehst, was ein Widerspruch in sich ist. Überleg mal: Erst holst Du einen Krankenwagen, die kommen aufgrund Deines Hilferufe und fahren Dich ins Krankenhaus, dort wirst Du untersucht und ein Arzt muss ich um Dich kümmern und dann gehst Du einfach wieder nach Hause. Warum soll die Krankenkasse für dieses Verhalten auch noch komplett zahlen? Davon abgesehen, muss man immer diese Zuzahlung entrichten, selbst wenn ein Außenstehender der Ansicht ist, dass ein Krankenwagen gerufen werden sollte. lg Gerda

Erst holst Du einen Krankenwagen, die kommen aufgrund Deines Hilferufe und fahren Dich ins Krankenhaus, dort wirst Du untersucht und ein Arzt muss ich um Dich kümmern und dann gehst Du einfach wieder nach Hause.

Nein, nein, der Fragesteller will ja dem Krankentransport nur "Guten Tag" sagen und ihn dann wieder wegschicken...

...aber da die Fahrt tatsächlich stattgefunden hat, war diese zwar umsonst, aber nicht kostenlos! :o)

5
@evistie

Falsch Verstanden!

Mal Anganommen: mich haut um und Kollege ruft an, bis die kommen, bin ich ich wieder voll da und fühle mich wie immer, da fragen die vom Rettungsdienst schon, ob man mit will oder auf eigene Verantwortung da bleiben will. Hatte de Fall selbst schon!

Und nun mal Angenommen ich Unterschreibe, muss ich dann die 2 Prozent bezahlen oder nicht?

Die Meinungen gehen da eben auseinander. Gruß

0
@MartinJ

Sie zahlen in der Regel zwischen 5 - 10 Euro dazu.

4

Egal wer den Krankenwagen gerufen hat, SIE müssen ihn bezahlen.
Ich weiß nicht, wie die aktuelle Regelung ist. Aber bis vor wenigen Jahren, mußte der 'Patient' die GESAMTEN Kosten tragen, wenn er nicht mitgefahren ist.
Deshalb sollte man immer mitfahren, auch wenn man es selbst nicht für nötig hält. Dann muß nur die Zuzahlung von € 5 - 10 gezahlt werden.
Es stellt sich auch die Frage, ob der 'Patient' im Fall des Falles überhaupt objektiv in der Lage ist zu berurteilen, ob ein 'Besuch' des Krankenhauses notwendig ist.

Welche Verantwortung trägt das Unternehmen an meinen Rückenschmerzen?

In meinem Job sitze ich 90 Prozent der Zeit. Ich habe daher oft enorme Rückenschmerzen und Verspannungen. Da es sehr stressig zugeht, habe ich keien Zeit zwischendurch irgendwelche Übungen zu machen. Jetzt würde ich gerne mal wissen, ob der Arbeitgeber für solche Schmerzen, die dann mit der Zeit ja auch chronisch werden können mitverantwortlich ist. Was kann man vom Arbeitgeber verlangen? Jobs in denen man nur sitzt können doch für niemanden gesund sein, oder?

...zur Frage

Ist man bei der Diagnose Gestationsdiabetes immer von der Zuzahlung befreit??

Habe jetzt für mehrere Medikamente schon Rezepte bekommen und für die meißten hatte ich keine Zuzahlung so hat mir das die Apotheke auch erklärt. Heute habe ich ein Medikament mit der gleichen Diagnose geholt musste aber was zuzahlen, wusste die Apothekerin das vielleicht nicht oder gilt die Befreiung nur für bestimmte Medikamente??

...zur Frage

Transport zur Schule wegen Krücken

Meine Tochter hatte vor 2 Tagen einen Unfall mit Oberschenkel-und Sprunggelenkbruch. Nun muss sie ja wochen/monatelang wahrscheinlich an Krücken laufen, aber zur Schule muss sie ja trotzdem,(10. Klasse)-16 Jahre- da jedoch der Busbahnhof (sie fährt sonst mit Schulbus, wird bezahlt),weiter weg von unserem zuhause ist, müßte sie wohl von einem Taxi oder ähnlichem abgeholt und auch wieder gebracht werden- an wen kann ich mich da wenden, wer kennt sich da aus- es ist ja schließlich Schulpflicht in Deutschland, aber die Krankenkasse hat bereits abgewimmelt-nur zu ambulanten Behandlungen und bei Einlieferung ins KH, aber irgendjemand muss doch dafür zuständig sein, oder? Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Orthopädische Einlagen, 15 Euro Zuzahlung statt 5 Euro - kann ich das Geld zurückbekommen?

Hey also der Orthopäde hatte mir Einlagen verschrieben, habe das Rezept beim Schuhgeschäft abgeben, die Frau sagte mir ich kann die Einlagen in einer Woche abholen und müsste eine Zuzahlung zwischen 5-7 Euro zahlen. Ich geh nächste Woche dahin und die Frau meint zu mir: "aber sind sie ja bei der AOK X und nicht bei der AOK in diesem Bundesland, dann macht das eine Zuzahlung von 15, die Qualität ist auch besser" ergänzte die sie dann noch. Mir blieb nicht anderes übrig als die 15 Euro zuzahlen. Auf der Rechnung stand was mit Gesetzliche Zuzahlung 6 Euro + "Wirtschatfliche Zuzahlung 9 Euro".. Habe dann im Internet recherchiert was das ist und bin auf folgenden Eintrag gestoßen: Zudem haben die Unternehmen die Möglichkeit, eine sogenannte wirtschaftliche Zuzahlung zu nehmen. Diese wirtschaftliche Zuzahlung wird erhoben, wenn Sie eine hochwertigere Einlage angefertigt bekommen, als die sogenannte Kasseneinlage. Darüber müssen Sie allerdings vorher im Beratungsgespräch aufgeklärt werden.

Die wirtschaftliche Zuzahlung bei orthopädischen Einlagen zu leisten ist keine Pflicht! http://www.orthopaedie-magazin.de/orthopaedische-einlagen/was-kosten-orthopadische-einlagen.html

...zur Frage

Krankenhausrechnung als Hartz IV Empfänger

Hallo,

ich habe erst eine Krankenhausrechnung in Höhe von 250 € erhalten. Von meiner Krankenkasse BKK 24 bin ich für 2014 befreit in Höhe von 93,84 €. Die Krankenkasse verlangt nun von mir diese 250 Euro zu bezahlen und dann Ende 2014 den Rest zurückzuerstatten.

Ich habe der Krankenkasse vorgeschlagen die 93,84 € zu bezahlen und den Rest durch die Krankenkasse direkt zu bezahlen, damit ich das Geld nicht vorstrecken muss. (allerdings habe ich keine Möglichkeit die Summe überhaupt vorzustrecken).

Welche Möglichkeiten habe ich, bzw sieht der Gesetzgeber irgendwas für solche Fälle vor?

...zur Frage

Kosten Zuzahlung Fango und Massage, wann zahlen?

Mein Hausarzt hat mir sechs Mal Fango und Massage verordnet. Wie viel muss ich da als gesetzlich Versicherter etwa dazu zahlen? Und wie läuft das üblicherweise ab? Zahle ich die Zuzahlung in der Praxis oder erhalte ich eine Rechnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?