Krank(enkassen)?

3 Antworten

  1. Haben Sie Ihren Beitrag nicht gezahlt, stehen Ihnen in Notsituationen trotzdem ärztliche Versorgungsleistungen zu.

So steht´s in den Regelungen. Ob Dein Magenproblem ein Notfall ist kannst Du nicht wissen, also ab zum Arzt. LG

Bespreche es mal mit einem Ansprechpartner deiner Krankenkasse ab. Aber falls du eine Behandlung benötigst kann sie dir nicht verwehrt werden, wie zum Beispiel in Notfällen.

Deine Krankenkasse? Wieso sollte sie nicht zahlen?

Hat man keinen Anspruch auf Hilfen von der Krankenkasse?

Nun ist es soweit, nächste Woche werde ich am Sprunggelenk operiert. Nach dem MRT hat sich heraus gestellt, dass ich einen chronische Sehnenscheidenentzündung habe, freie Gelenkkörper und eine beginnende Arthrose. Es soll eine Arthrospopie gemacht werden und die Sehne operiert werden. Ich darf zwei Wochen gar nicht belasten und dann teilbelasten. Krankenhausaufenthalt 3-4 Tage und dann nach Hause und ich bleib mir selbst überlassen. Keine Haushaltshilfe wird mir bezahlt, keine AHB oder Reha. Ich habe niemanden der mich versorgen kann oder der mich zum Arzt fahren kann. Auto fahren darf ich selbst nicht fahren. Nachdem ich bei der Krankenkasse angerufen hatte, war ich sichtlich enttäuscht. Es gibt angeblich keine rechtliche Grundlage, das mir eine Haushaltshilfe über die Krankenkasse bezahlt wird. Selbst leisten kann ich mir keine. Was kann ich tun? Hat jemand eine Idee von Euch? Lieben Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?