Krankenkarte verloren, kann jemand etwas damit anfangen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krankenkasse anrufen und Verlust der Karte melden. Diese wird dann gesperrt damit kein Missbrauch damit betrieben werden kann. Die KK schickt umgehend eine neue Karte. So war es jedenfalls bei mir vor ca. 5 Wochen.

Viele Grüße rulamann

48

Danke für den Stern :-)))

0

Du solltest zumindest die Krankenkasse über den Verlust informieren und eine neue Karte beantragen.

Encasings als Couch-Überzüge

Hallo,

ich habe Encasings für die Matratze und die Einziehdecke (Kissen benutze ich nicht) und habe über die Couch ein altes Einziehdecken-Encasing gelegt; das wahre aber ist dies nicht.

Weiß jemand von Euch, ob es Encasings als Couch-Überzüge gibt, beim Googeln konnte ich nichts finden?

Grüße

...zur Frage

Hilfe! Jeden Tag Halsschmerzen! Wieso gehen die nicht weg?

Hallo,

ich bin 20 Jahre alt und ziemlich verzweifelt. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Ich versuche mein Problem so gut wie möglich zu beschreiben.

Also, es fing eigentlich alles an mit pfeiffesches Drüsenfieber. Hatte immer wieder eine Mandelentzündung und hab deswegen immer wieder Antibiotikum genommen. Es ging und ging aber einfach nicht weg, also hat mein Arzt irgendwann mal Blut abgenommen und siehe da, ich hatte das Drüsenfieber, was aber schon wieder am "abklinken" war.

Danach gingen aber meine Halsschmerzen nicht weg. Seit heute laufe ich mit einem geröteten Hals rum. Ich hab mir immer wieder eingeredet, dass die Schmerzen bald weggehen, aber sie sind geblieben. Ich habe jetzt vor kurzem Blutabgegeben und die Werte waren gut. Nichts auffäliges. Auf Drüsenfieber wurde auch nochmal geguckt, aber auch diese Werte waren gut. Danach bin ich zum HNO Arzt, der mich dann Untersucht hat. Auch er konnte leider nichts finden. Nächsten Monat mache ich noch einen Allergietest und hoffe ehrlich gesagt, dass der Test was findet.

Die Halsschmerzen sind besonders schlimm, wenn ich morgens aufstehe. Nachts kann ich nur noch mit einem Halsbonbon im Mund schlafen und mit viel trinken. Tagsüber muss ich viele Bonbons lutschen, damit ich mich konzentrieren kann. Mein Hals ist also jeden Tag gerötet, besonders der Zapfen im Mund. Es sind nicht unbedingt immer die Mandeln. Ich habe mir dann noch überlegt, ob ich vielleicht immer mit Mund auf schlafe, aber das habe ich überprüfen lassen und dies ist nicht der Fall. Wenn der Allergietest nichts sagt, dann weiß ich nicht was ich noch machen soll. Ich fühle mich soweit körperlich ziemlich fit und bin auch nicht eingeschränkt. Es sind wirklich nur die Halsschmerzen.

Vielleicht hat jemand eine Idee, was es noch sein könnte. Vielleicht hat jemand das gleiche durch gemacht und kann mir davon berichten. Ich würde mich über alles freuen! Auch wenn es nur ein Hinweis ist! Hauptsache ich könnte den Arzt vielleicht beim nächsten mal sagen, was es vielleicht sein könnte und ihm somit ein denkstoß verpassen.

Bitte, ich wäre euch mega dankbar. Ich möchte endlich wieder gesund sein und richtig Sport machen können! Ich beantworte euch auch jede Frage, soweit ich eine Antwort darauf geben kann.

Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Meine Tochter schläft mit 12 nicht mehr alleine

Ich bin langsam etwas ratlos und versuche Hilfe in verschiedenen Foren zu finden. Mein Mann und ich haben 2 Töchter, 12 und 14. Sie schlafen beide im gleichen Zimmer, obwohl jeder sein eigenes Zimmer hat. Seit etwa 3 oder 4 Monaten schläft unsere jüngere nichtmehr ein. Sie liegt stundenlang wach, man hört sie immer wieder und fängt schliesslich an zu weinen. Die einzige möglichkeit, sie zum schlafen zu bewegen ist, sie in unserem Zimmer schlafen zu lassen. Das geht jeden Abend so bis spät in die Nacht. Wir beide sind inzwischen völlig erschöpft. Unsere Tochter ist tagsüber auch sehr müde. Ich verstehe nicht, wie das wieder anfangen konnte. Sie hatte jahrelang kein Problem damit, allein zu schlafen. Auch psychisch ist mir kein Grund bekannt, warum es ihr schlecht gehen sollte. Sie sagt, sie hat Angst, kann aber nicht genauer erklären, vor was. Oder was ihrer Meinung nach passiert, wenn die allein schläft. Oder was nicht passiert, wenn sie bei uns schläft. Weiss jemand rat? Hat vielleicht noch wer ein Kind, bei dem das so spät angefangen hat? Wie wurde das Problem dann gelöst? Hört das irgendwann von selbst wieder auf? Danke für jede Antwort.

...zur Frage

wieso hab ich so einen hohen puls?

Hallo ich bin weiblich 24 und hab seid einiger Zeit herzrasen. ich hab zurzeit immer einen ruhepuls von 150 und Trainingspuls von 250 -300. war auch schon beim Arzt und der konnte angeblich nichts finden. Hat mich zum Kardiologen geschickt. Hat jemand eine Ahnung was dass sein kann,? Danke in vorraus. LG Gabriele93

...zur Frage

Befund Angeographie?

Hallo allerseits,

nachdem es auf einem Kontrolle-MRT im Rahmen meiner "Multiple Sklerose" einen auffälligen Gefäßbefund gab, habe ich jetzt noch einmal eine Angeographie machen lassen. Den Befund habe ich heute bekommen, kann aber damit nicht so viel anfangen. Vielleicht hat hier jemand eine "Übersetzung".

Ergebnis: Keine Gefäßmalformation, kein Aneurysma. Hypoplasoe des V4-Segments links im Sinne der Variante. Der Ramos communicans posterior beidseitig und der Ramos communicans anterior stellen sich nicht dar DD Variante Ausgeprägte Hypoplasie des Sinus transversus und sigmoideus links.

Ich habe jetzt nur das Ergebnis abgetippt, nicht den ganzen Befund. Vielleicht kann mir jemand etwas dazu sagen. Insbesondere frage ich mich, was "nicht darstellbar" zu bedeuten hat. Konnte da im MRT nur was nicht sichtbar gemacht werden, oder meint "nicht darstellbar" eine "krankhafte Veränderung"?

Viele Grüße aus HH David

...zur Frage

Schmerzen im großen Fußzeh

Hallo,

vor einer Woche begann nachts mein linker großer Fußzeh zu schmerzen. Morgens konnte ich kaum laufen, so schlimm war es. Über den Tag wurde es besser und ich hatte keine Schmerzen mehr. Es fühlte sich ein bißchen wie ein eingewachsener Nagel an, aber ich konnte nichts finden. In der nächsten Nacht das Gleiche wieder. Ich konnte auch nciht mehr auf dem Bauch schlafen, weil der Fußzeh so weh tat. Am nächsten Morgen wieder ganz schlimm und über den Tag besser. Das ging dann genauso weiter. Am Dienstag war ich zur Fußpflege und habe explizit darum gebeten, nochmal nachzusehen, ob ein Nagel eingewachsen ist, weil es so weh tut. Die Dame (med. Podologin) konnte nichts finden - auch nach genauerem suchen nicht. Nachmittags war ich dann beim Orthopäden, um abzuklären, was los ist. Gebrochen ist der Zeh nicht, aber der Orthopäde meinte, ich hätte mir evtl. die Kapsel gerissen (ich bin ein paar Tage zuvor gegen einen Stuhl gerannt). Am Donnerstag fing dann der Zeh auf der linken Seite an zu schmerzen und zwar auf die gleiche Art wie rechts (nachts und morgens). Ich war dann beim Hausarzt, der aus 1 m Entfernung (ohne Abtasten) sofort die Diagnose "eingewachsene Fussnägel" gestellt hat. Der Zeh ist NICHT geschwollen und NICHT rot. Wenn ich ihm nicht glauben wollte, könnte ich ja gerne eine andere Meinung einholen. Und Fußpfleger haben sowieso keine Ahnung! Aha!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?