Krankenhaus eingegipst?

3 Antworten

Man kann auch nach der Schwester klingeln und die bringt dann eine Bettpfanne. Wenn du beine Arme gebrochen hast ist das mit der Toilette sowieso nicht so einfach, vom Bein mal ganz abgesehen.

Ich hatte mir mal meinen Ellenbogen und meinen Daumen an der anderen Hand gebrochen und hatte beides in Gips. Das Austreten gehen war mit das Schlimmste, aber auch dass man eben gar nichts machen konnte, nicht mal lesen, weil das Umblättern schwierig war.

Ich kannte das TV Programm hoch und runter und war heilfroh, als ich die Gipszeit überstanden hatte.

Gips schmerzt nicht, wenn man alles still hält und nicht belastet. Man ist aber wie gesagt sehr eingeschränkt und das ist alles andere als schön.

1

Ok aber ich kann irgendwie nicht in anwesenheit anderer. Hast du schon mal eine bettpfanne benutzt? Gibt es da noch ne andere möglichkeit

0
55
@Luki315

Natürlich habe ich auch schon sowas benutzt. In einigen Fällen kommt man da nicht drumrum. So schlimm ist es am Ende auch nicht, man kan es ja abdecken. Wenn man dringend muss, ist eigentlich alles andere egal.

1
45
@Luki315

Ja, jetzt kommt endlich Dein Fetisch, nämlich die Windeln ins Spiel.

0

wie hast du das denn alles getippt wenn du 2 gebrochene arme hast?

55

Die Finger kann man schon noch bewegen, aber es ist schon schwierig.

0

Wenn das nicht mal wieder Bikeman32 ist, möchte ich beinahe wetten.

Neue Story, aber das gleiche "Problem", siehe: https://www.gesundheitsfrage.net/frage/krankenhaus-wegen-blutdruck-fixiert#comment-571445

LG

1

Was?

0
15
@Luki315

Sehe ich auch so. Ob Bikeman32 dahinter steckt ist nicht einmal relevant, allein die Fragestellung hier ist schon nicht schlüssig. Wie bist du denn bisher auf Toilette gegangen (seit dem Unfall)? Auf einem Bein hüpfend, mit 3 unfixierten Frakturen? Ein Gips wird so früh wie möglich angelegt, sobald der Zustand der betroffenen Extremität (Schwellung ect.) es zulässt, sollte also schon passiert sein. Verzeih wenn ich falsch liege, aber auch für mich hört sich das nach unwahren Begebenheiten an.

2

Hilfe - enorme Schulterschmerzen - was ist da los?

Hallo!

Gestern fing es an, ich hatte ein Ziehen im Arm, dachte mir aber nichts dabei, da ich so etwas hin und wieder habe- zwar sonst eher in den Beinen- aber im Arm kams auch schon vor.

Heute Morgen war dann nichts mehr zu spüren und im Laufe des Vormittags bekam ich ganz plötzlich einsetzende Schulterschmerzen die sofort fast unerträglich wurden! Sowas habe ich noch nie erlebt, der Schmerz beginnt mit einem starken und intensiven Stich in der linken Schulter, und zwar habe ich das Gefühl, dass der Schmerz von vorne kommt, nicht direkt auf der Schulter oben sondern vorne sitzend und er strahlt dann in den gesamten Arm wellenartig aus. Was seltsam ist, ist, dass der Stechende Schmerz zusätzlich beim Einatmen und auch bei Druck ausgelöst wird - mit Druck meine ich wenn ich zb. aufs Wc gehe! Also bei Bewegung wirds nicht schlimmer oder so! Habe mich jetzt daheim hingelegt, Voltaren aufgetragen und eine Wärmflasche aufgelegt - ich wusste kaum wie ich mich legen sollte vor Schmerz - im Sitzen ist es eindeutig ein wenig besser. Die Wärme hat auch nichts gebracht.

Mittlerweile schmerzt die Schulter kontinuierlich (oben vorne) - dieser Schmerz ist nicht ganz so stark, aber trotzdem kommen immer wieder diese intensiven Stiche die dann in den Arm ausstrahlen und wie gesagt hauptsächlich durch Einatmen oder Druck ausgelöst werden. Ich frage mich, was das sein könnte, es ist doch seltsam dass der Schmerz beim Einatmen und bei Druck sofort zusätzlich ausgelöst wird? Es kann natürlich auch sein, dass der Schmerzursprung gar nicht die Schulter ist, aber was dann?

Wenns morgen früh nicht besser ist, geh ich natürlich zum Arzt, denn dieser Schmerz ist wirklich seltsam und auf Dauer nicht auszuhalten, aber ich würde mich über ein paar Vorinformationen freuen bzw. hoffen, dass jemand vll. eine Ahnung hat was es sein könnte.

Danke!

...zur Frage

Wie lange dauert ungefähr eine Gips auf einem Arm ?

Hallo,

Als ich heute morgen mit meinem Roller zum Bahnhof fuhr bin ich leider mit dem Roller während der Fahrt ausgerutscht und das weil meine Hinterbremse nicht mehr funktioniert hatte und deshalb benutzte ich meine Vorderbremse. Da man aber ja bei einer Vorderbremse man nicht sofort zunehmend stark bremsen darf bin ich deshalb leider mit dem Roller paar Meter ausgerutscht. Ich weiß nicht genau ob das so passierte aber wahrscheinlich ist mein Roller auf meine rechte Arm runtergefallen und hatte somit meine rechte Arm zerquescht. Nach dem Unfall bemerkte ich erst ungefähr eine halbe Stunde später das meine Arm zerquescht wurde. Ich war natürlich beim Krankenhaus und hatte eine Gips bekommen. Der Doktor meinte das meine Arm ca. 2-3 Wochen später wieder heil sein würde. Er wusste davon aber nix das meine Arm durch mein Roller zerquescht wurde weil ich nur gesagt hatte das ich mit dem Roller ausgerutscht bin. Meine Mutter behauptet das meine Arm in paar Tagen wieder heil sein würde, weil sie nur zerquescht wurde und nicht gebrochen ( der Doktor meinte auch das meine Knochen nicht gebrochen wären ) und meine Frage lautet wie lange genau es dauern würde das meine Arm wieder heil wäre.

Übrigens benutze ich auch Tabletten die mir eine andere Krankenschwester heute nach dem Unfall gegeben hatte ( ich sollte jeden Abend eine Tablette nehmen ).

Ich hoffe das ihr mir helfen könnt. Danke im Voraus.

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?