Krankenhaus eingegipst?

3 Antworten

Man kann auch nach der Schwester klingeln und die bringt dann eine Bettpfanne. Wenn du beine Arme gebrochen hast ist das mit der Toilette sowieso nicht so einfach, vom Bein mal ganz abgesehen.

Ich hatte mir mal meinen Ellenbogen und meinen Daumen an der anderen Hand gebrochen und hatte beides in Gips. Das Austreten gehen war mit das Schlimmste, aber auch dass man eben gar nichts machen konnte, nicht mal lesen, weil das Umblättern schwierig war.

Ich kannte das TV Programm hoch und runter und war heilfroh, als ich die Gipszeit überstanden hatte.

Gips schmerzt nicht, wenn man alles still hält und nicht belastet. Man ist aber wie gesagt sehr eingeschränkt und das ist alles andere als schön.

Ok aber ich kann irgendwie nicht in anwesenheit anderer. Hast du schon mal eine bettpfanne benutzt? Gibt es da noch ne andere möglichkeit

0
@Luki315

Natürlich habe ich auch schon sowas benutzt. In einigen Fällen kommt man da nicht drumrum. So schlimm ist es am Ende auch nicht, man kan es ja abdecken. Wenn man dringend muss, ist eigentlich alles andere egal.

1
@Luki315

Ja, jetzt kommt endlich Dein Fetisch, nämlich die Windeln ins Spiel.

0

wie hast du das denn alles getippt wenn du 2 gebrochene arme hast?

Die Finger kann man schon noch bewegen, aber es ist schon schwierig.

0

Wenn das nicht mal wieder Bikeman32 ist, möchte ich beinahe wetten.

Neue Story, aber das gleiche "Problem", siehe: https://www.gesundheitsfrage.net/frage/krankenhaus-wegen-blutdruck-fixiert#comment-571445

LG

Was?

0
@Luki315

Sehe ich auch so. Ob Bikeman32 dahinter steckt ist nicht einmal relevant, allein die Fragestellung hier ist schon nicht schlüssig. Wie bist du denn bisher auf Toilette gegangen (seit dem Unfall)? Auf einem Bein hüpfend, mit 3 unfixierten Frakturen? Ein Gips wird so früh wie möglich angelegt, sobald der Zustand der betroffenen Extremität (Schwellung ect.) es zulässt, sollte also schon passiert sein. Verzeih wenn ich falsch liege, aber auch für mich hört sich das nach unwahren Begebenheiten an.

2

Nützt es etwas, bei einem Herzinfarkt alle 2 Sek. tief einzuatmen und dann feste zu husten?

Das habe ich eben in einer pps gelesen. Es wurde gefragt, was man alleine auf dem Heimweg von der Arbeit, gestreßt und mit stechenden Herzschmerzen tun soll, die sich rasch auf Gesicht und Arme ausbreiten. Bei einer Herzattacke habe man nur etwa 10 Sekunden Zeit bis zum Verlieren des Beweußtseins. Und viele Menschen seien alleine bei einer Herzattacke.

Die Antwort lautete wörtlich:

Keine Panik, aber beginne energisch und so oft als möglich zu husten. Vor jedem Husten TIEF einatmen! Das Husten muß so tief und anhaltend sein, so als ob man Schleim von tief aus derm Brustkorb heraufholen möchte. Einatmen und Husten muß **alle 2 sec.

Tiefes Einatmen brint Sauerstoff in die Lungen, das Husten drückt aufs Herz und hält das Blut am Zirkulieren. Der Druck auf das Herz hilft auch wieder, den Rhythmus zu normalisieren. Dadurch sollte es möglich sein, das Krankenhaus zu erreichen.

Quelle: Artikel veröffentlicht in der Nummer 240 des Journal of General Hospital, Rochester

Was haltet Ihr davon? Ich habe keine Ahnung, sollte man sicih so etwas merken für den Notfall?

...zur Frage

Ohmacht mit Schreien

Guten Tag,

ich wende mich hierher, da ich mich ein bestimmter Vorfall sehr beschäftigt. Männlich, 18 Jahre, Normalgewicht.

Kurz zu gesundheitlichen Vorbelastungen: Regelmäßiger Konsum von Cannabis, ca. 6 monatiger Konsum von XTC (Wochends ca 300-400mg MDMA; weitere Stoffe nicht auszuschließen, da Pillen nie rein) bis 1 1/2 Wochen vor dem Vorfall.

Der Vorfall:

Abend davor letzte Mahlzeit ca 21 Uhr, letzte Flüssigkeitszufuhr (kein Alkohol) ca 22 Uhr. Am nächsten Tag um ca 12 Uhr aufgestanden, Konsum von einem Joint (mit Tabak). Ungefähr 15 Minuten nach den Joint der Gang zur Toilette.

Beim Stuhlgang empfand ich plötzlich starke Schmerzen, ich spürte wie mein Kreislauf zusammenbrach ("Watte in den Ohren", Taubheitsgefühl, Blickfeld Verdunkelung). Dies führte zur Bewusstlosigkeit/ Ohnmacht. Von der Toilette aufs Gesicht gefallen - dies führte zu starkem Nasenbluten (nicht bewusst wahrgenommen)

Ab hier wurde es seltsam. Ich hörte jemanden sehr laut und wie in Todesangst schreien. Ebenso hörte ich die Rufe und das Klopfen eines Freundes an der Tür. Zwischendurch sah ich kurz den Boden des Badezimmer, welcher mit Blut bedeckt war. Ich "realisierte", dass ich derjenige war, der das Schreien abgab.

Wieder zu bewusstsein kam ich im Stehen vor dem Spiegel. Das gesamte Badezimmer war mit Blut verspritzt (Nasenbluten durch den Aufprall) und ich stand stark unter Schock. Meine gesamter Körper zitterte. Ich kann es nicht klar sagen, aber ich vermute mich stark bewegt zu haben, denn das Blut war wirklich überall. Ich musste mich nicht übergeben, ebenfalls weder eingestuhlt noch uriniert, nur unbewusst über einen Zeitraum von ca 1 Minute (Angabe von Freund) extrem geschrien.

Anschließender Fahrt in die Notaufnahme. Blutbild ergab keine Anomalie, Blutdruck, Puls und Blutzuckerspiegel in Ordnung. Allgemeiner Zustand ist wohl gut, gutes EKG, gute Lungenfunktion, keine auffälligen Stellen an den Beinen. Ich erholte mich in der Notaufnahme sehr schnell, jedoch war eine starke Erschöpfung vorhanden. CT ergab schlechte Bilder, jedoch muss nun ein MRT gemacht werden, da im hinteren Teil des Kopfes "dunkle Stellen" zu sehen sind. Dies ist laut Arzt jedoch wahrscheinlich auf die schlechten CT Bilder zurückzuführen.

Ich hatte nie Probleme mit dem Kreislauf, klage selten bis nie über Kopfschmerzen. Es gab in letzter Zeit viel psychischen Stress und die Woche vor dem Vorfall auch einen verschobenen Schlafrythmus verbunden mit Schlafmangel.

Im Krankenhaus wurde bisher keine Ursache gefunden.

Mein Vorgehen nun - sofortiges & absolutes Ende der Drogenkarriere.

Hat jemand so etwas schonmal erlebt? Ich erwarte keine Ferndiagnose, nur vielleicht ein paar Informationen, da der Vorfall psychisch extrem belastend ist & seitdem durchgehend Angst vorhanden ist.

Danke

...zur Frage

Weber B Fraktur (Alternative zum Gips)?

Ich habe mir eine Weber B Fraktur zu gezogen. Diese wird allerdings konservativ behandelt. Gibt es eine Alternative zum Gips? Mit der ich ein wenig mobiler bin? Vielen Dank schon einmal.

...zur Frage

Sehnenscheidenentzündung - wann kommt der Gips

Halli hallo,

ich hab im Gegensatz zu sonst, mir diesmal lins ne Sehnenscheidenentzündung herbeigezaubert.

Ich hatte rechts deswegen auch schon eine Gipsschiene. Da ich ja weiß was los ist, habe ich einen verband drum, kühle und nutze Voltarensalbe. Ich werde wohl Montag mal zum Arzt schneien und befürchte das der mich eingipst weil ich es dann schon 13 Tage habe.

Sollte ich damit rechnen, oder sind die Behandlungen da mittlerweile anders? das mit dem Gips rechts, ist schon 10 Jahre her.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?