Krank vor dem Urlaub oder Stress?

2 Antworten

Hallo micrich,

wenn der Stress nachgelassen hat, dann ist auch die durch Stress ausgelöste erhöhte Adrenalin-Produktion beendet. Daher spürt man dann seine Zipperlein eher, wie unter hohem Adrenalinspiegel. Adrenalin ist ein Überlebenshormon, je nach Situation unterdrückt das Adrenalin Schmerz und Müdigkeit oder Erschöpfung.

Allerdings kann ich an dieser Stelle nicht verstehen, wieso Du eine Flugreise buchst, wenn Du doch weisst, dass Du unter Flugangst leidest, - muss das jemand verstehen?

Und wenn ich wüsste, es geht nach  > G r i e c h e n l a n d < , ja dann käme bei mir auch keine Urlaubsfreude auf.

Pass im Flieger auf, dass Du dort nicht richtig krank wirst, denn die trockene Luft in der Flugzeugkabine, die meist starke Kühle darin, und auch noch der Hitzeschock beim Aussteigen am heissen Zielort, haben schon so manchen Urlauber umgehauen.

Gute Reise wünscht winherby

Das ist typisch, das man krank wird, wenn man in Urlaub geht, das ist mir jedes Jahr so passiert.

Komischer Ausschlag auf der Haut, kein Jucken?

Hallo,

Ich mach mir im Moment ein bisschen Gesanken. Ich habe auf Höhe meiner Hüfte einen komischen kleinen roten Ausschlag. Die Flecken sind ganz ganz leicht erhoben, jucken aber nicht. Er kommt aus dem Nichts und geht auch genauso wieder, manchmal sind es viele rote Punkte und manchmal nur wenige. Dazu muss ich sagen, dass es links und rechts, also auf beiden Seiten auftritt.

Es tritt erst seit 2 Monaten auf, früher hatte ich es nie. Genau auch seit dem leide ich in den letzten Wochen vermehrt unter Stress und dazu psychische Belastung mit mir trage, kommt dieser Ausschlag auch immer öfter und kommt in Schüben.

Allergien sind augeschlossen. Könnte es ohne den Juckreiz doch vielleicht Nesselsucht oder ähnliches sein, oder doch einfach nur ein „harmloser“ durch Stress Situationen ausgelöster Ausschlag? 

möchte nicht direkt zum Hautarzt, denn wie gesagt kommt und geht der Ausschlag wie er will.

...zur Frage

WEGEN STRESS KRANK, KANN DAS SEIN? (Möglichkeiten (Krankschreiben))

Hallo ich bin 15 Jahre alt und besuche eine Berufsschule, ich habe das Gefühl an Depressionen zu leiden, ich weine jeden Tag und habe auch oft den Gedanken (Selbstmord) Ich bin auf einer neuen Schule seit diesem Jahr und fehle schon fast1 Monat. Ich habe immer Bauchschmerzen und mein Arzt meinte das das von dem Stress kommt... Ich fühle mich in der Schule auch gar nicht wohl.. Kann man sich wegen psychischen Dingen krank schreiben lassen

...zur Frage

Nicht zum Praktikum wegen Depressionen

Hallo liebe Community! Also meine Frage steht ja schon oben und es handelt sich dabei nicht und ein Praktikum, was ich zur Bewerbung brauch, sondern um ein 2-wöchiges, von der Schule aus. Nun plagen mich allerdings schon seit geraumer Zeit Depressionen, wodurch ich mich extrem gestresst und schwach fühle und immer das Gefühl habe, dass ich jeden Moment umkippe. Da ich mich am Liebsten lieber mal ausruhen wollte und vom Stress erholen, ist meine Frage , ob ich mich 1 Woche oder ein paar Tage vom Praktikum krank schreiben lassen kann, da ich mich absolut nicht in der Lage fühle, da hinzufahren! Bitte schreibt jetzt nicht Dinge wie, dass man Depressionen selbst entstehen lässt, bei mir kommt es aufgrund der Trennung meiner Eltern und Stress in der Familie. Lg Mailin

...zur Frage

Schwanger- immer müde und ständig Durst, ist das normal?

Hallo zusammen,

meine Gyn ist leider grade im Urlaub und die Vertretung hat mir erst einen Termin in 3 Tagen geben können, aber ich fühle mich im Moment echt schlecht. Ich bin im 2. Monat Schwanger und bin seit Tagen permanent Müde und könnte einfach nur noch schlafen, auf der arbeit kann ich mich deshalb kaum noch konzentrieren. Hinzu kommt, dass ich furchtbaren Durst habe, egal wieviel ich trinke, es wird nicht besser. Das ist doch nicht normal oder?

...zur Frage

Seit Tagen total müde und irgendwie erkältet.

Guten Abend. Ich habe das Problem, dass ich nichts Halbes und nichts Ganzes hab. Das klingt vlt. komisch, aber ich erkläre es mal.

Seit ca. 1,5 Wochen fühle ich mich irgendwie unwohl. Alles begann mit leichten Ohrenschmerzen. Ich war im Urlaub, hatte keine Möglichkeit Fieber zu messen, aber die Wangen wurden gegen Abend hin echt warm. Danach folgte 1 Tag mit echt starken Gliederschmerzen und Halsschmerzen. Nun wechselt sich das immer wieder ab. Am Vormittag geht es mir oft gut. Wenn ich dann aber von der Arbeit komme, schlafe ich seit Neustem immer von ca. 14:30 - 18:00 Uhr. Das ist völlig untypisch für mich. Vor allem, da ich heute wieder so lange geschlafen habe am Nachmittag und nun schon wieder die ganze Zeit gähne. Außerdem fühle ich mich irgendwie unwohl.. der Hals kratzt ein wenig, ist auch ziemlich rot, die Ohren fühlen sich komisch an - manchmal ein leichtes Ziepen und ansonsten immer nur ein anhaltender Druck im ganzen Kopf und irgendwie tut alles weh. Rücken, Arme usw. Deswegen weiß ich nicht recht, was ich davon halten soll, da die Schmerzen nie zu stark sind, ich mich zwar schon krank fühle, aber gar keine Anhaltspunkte habe, woher das Ganze kommt. Deshalb will ich auch noch nicht zum Arzt. Gerade z.b habe ich wieder Ohren- und Gliederschmerzen und bin total müde. Hat Jemand schon einmal etwas Ähnliches gehabt? Am meisten wundert mich eig. diese unglaubliche Müdigkeit und die ca. 4 Stunden Mittagsschlaf,die ich seit ca. 5 Tagen zusätzlich brauche. Außerdem werden die Wangen immer wieder ganz warm und rot. Ist irgendwie schwer zu beschreiben,aber ich hoffe ihr versteht es.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?