Krank geschrieben 26.0313

3 Antworten

Du darfst nur in Urlaub fliegen wenn es deiner Gesundheit zuträglich ist, da würde ich den Arzt fragen, ansonsten würde ich es lassen, denn wenn es dein Arbeitgeber erfährt und nichts davon weiß und es erlaubt hat, kann er dich vielleicht auch fristlos kündigen.

Hallo, wenn Du krankgeschrieben wurdest, darfst Du nicht in den Urlaub fliegen. Dein Arbeitgeber könnte Dir - falls das irgendwie rauskommt - zu Recht eine Abmahnung schicken. Sollte Dir irgendetwas passieren, wird die Kasse sich weigern zu zahlen. Mir wäre das Risiko zu hoch. Geh und laß Dich vom Arzt wieder gesundschreiben. Dann kannst Du ohne Bedenken in den Urlaub. Grüße Gerda

Einem Bekannten von mir geht es im Moment so wie Dir. Er ist auch schon lange krank geschrieben. Er hat seine Absicht, in der Türkei Urlaub machen zu wollen, seiner Krankenkasse gemeldet. Da Du schon lange aus der Lohnfortzahlung Deines Arbeitgebers raus bist und die KH nun Krankengeld bezahlt, muss der Urlaub von dort genehmigt werden.

Der gewählte Urlaubsort muss natürlich der Genesung dienlich sein. Sprich einfach mal mit der KH und hol Dir von dort die Genehmigung bevor Du buchst.

Richtig. Das wird hier auch bestätigt:

"Mit Gipsbein oder Magengeschwür kann man verreisen, wenn dies den Heilungsprozess nicht beeinträchtigt.
Beispielsweise ist ein Urlaub am Toten Meer für einen Neurodermitiker heilsam, während ein Langstreckenflug für Menschen mit Rückenschmerzen zu strapaziös ist.
Einer geplanten Reise muss aber derjenige zustimmen, der während der Erkrankung Zahlungen leistet: der Arbeitgeber, wenn noch keine sechs Wochen vergangen sind, die Krankenkasse danach. Wer ohne Genehmigung wegfährt, riskiert die Einstellung der Lohnfortzahlung beziehungsweise des Krankengeldes."

http://www.ruv.de/de/r_v_ratgeber/ausbildung_berufseinstieg/geld_recht/5_krankgeschriebenwasisterlaubt.jsp

1

Was möchtest Du wissen?