Krank durch Schimmel?

5 Antworten

Ich denke auch wie die Anderen, das die Wohnung saniert werden muss, nur mit Chemie, wie es dein Vermieter gemacht hat, geht es überhaupt nicht, denn das Sprühzeug ist nicht nur giftig für den Schimmel, sondern auch für dich.

Ich an deiner Stelle, würde mich an den Mieterverein oder an einen Anwalt wenden, die Mieter nur unter Vorbehalt zahlen und wenn nichts geschieht, mir eine neue Wohnung suchen.

Hallo Thomas,

es hat wenig Sinn wenn man den Schimmel kosmetisch entfernt.  Wenn Schimmel sichtbar wird hat er sich bereits deutlich im Mauerwerk verbreitet.

Es wird Dir nicht anderes übrig bleiben als Dir Hilfe zu holen. So z.B. Mieterverein. oder einen Anwalt. Es wäre auch nicht schlecht wenn man herausfinden könnte wer diese angebliche Schimmelsanierung durchgeführt hat.

Als zweites sollte ein Bauingenieur einmal nachforschen wo hier die Ursache liegen könnte > schlechte Dämmung, defekte  Dachrinne udgl..Der Vermieter wird sehr schnell auf dem Standpunkt stehen, ja ich habe saniert  und sie als Mieter haben nur nicht richtig gelüftet udgl..

Also ist es Deine Aufgabe abzuklären wo die Ursache liegt. In den Gelben Seiten findet man so etwas wie hier als Beispiel. ->  http://www.bsv-krueger.de/schimmel/

Es gibt auch mitunter Hydometer zu kaufen so um die 10 €  So das man zumindest einmal grob einschätzen kann ob die Feuchtigkeit deutlich zu hoch ist. Das mit der Fliege / Pflanze würde ich allerdings nicht anbringen. Sondern ganz allein Dein Gesundheitszustand der sich verändert hat.

Wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt musst Du etwas in der Hand haben was klipp und klar sagt wo das Problem und wer hier aus dem Grund  die Kosten trägt.

Gruss Stephan

3

Hallo Stephan, danke für deine Antwort. Kann es nicht vorkommen, dass der Schimmel nur auf der innenseite im Zimmer, also dort wo man wohnt, wächst? Muss er zwangsläufig auch hinter dem Putz sein? Die Familie, die vorher hier wohnte, war sehr unhygienisch und hat nie gelüftet.

0
47
@Thomas153

Es ist sogar 100 % so wenn der Schimmel zu sehen ist hat er sich längst im Mauerwerk verbreitet.

Nun wissen wir nicht wie groß der Schimmelfleck bei Dir ist und ob es Stellen gibt wo man noch gar nicht hingeschaut hat meinetwegen hinter irgendwelchen Schränken oder hinter der Tapete. 

Das heisst man sollte zumindest wissen wie hoch die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung allgemein ist auch an verschiedenen Standorten.

Wenn sich Dein Gesundheitszustand deut6lich verschlechtert hat ist es schon sinnvoll einmal genau abzuklären ob es hier Handlungsbedarf gibt.

Das heisst für D>ich den bereits genannten Hydrometer zu kaufen und einmal nach zusehen ob die Luftfeuchtigkeit an verschiedenen Orten deutlich  über 60 % ist. Dann ist ziemlich sicher das Du ein Schimmelproblem hast!

Ein Bauingenieur wird natürlich die Feuchtigkeit im Mauerwerk messen usw..  Ich habe Dir auch geschrieben  das Du Dich auch einmal rechtlich schlau machen solltest was im Fall X  passiert  und was Du für Rechte hast! Mieterbund  u.U. VDK.

Du musst aber das Alles selbst abklären es reicht nicht hier zu fragen ja das kann also nur am Schimmel liegen. Das gäbe ein böses Erwachen bei einem Rechtsstreit wenn Du nichts in der Hand hast ausser hier ein paar Antworten.

2

Ich habe 8 Jahre in einer Schimmel-wohnung gelebt aber solche Entdeckungen habe ich nicht gemacht. Verbringst du nicht ein wenig viel zeit mit dem Beobachten? Aber viel wichtiger ist, ob der Schimmel damals wirklich beseitigt wurde. eine Farbe drüber oder einsprayen genügt da nicht. teilweise muss ein Zimmer oder eine wohnung nämlich saniert werden, je nach Größe und das dauert schon ein paar Tage mehr. Und dann würde ich doch mal meinen Arzt befragen, ob das die Symptome sind, die bei Schimmelbefall auftreten. Dass eine Fliege mal tot vom Himmel fällt, ist doch nicht besorgniserregend, da sie sich ja nicht ein Leben lang bei dir aufhält. Also ich glaub, da muss man mal den Blick fürs wesentliche schärfen.

3

Ich werde meinen Arzt darauf ansprechen. Leider bin ich auch etwas vergesslich geworden, seitdem ich hier wohne. Interessant ist ja aber, dass die Fliege und Biene wieder fliegen konnten, als ich sie an die frische Luft brachte. Und warum stirbt die Pflanze?

Es wurde Jemand vom Vermieter beauftragt, der den Schimmel mit Schimmelentferner entfernt hat. Dieser ging danach auch wirklich weg. An einer Wand gab es gelben Schimmel. Durch den Schimmelentferner wurde er zum größten Teil entfernt. Die Wand ist aber weiterhin etwas gelb. Der Vermieter meinte, dass der tot ist und nichts mehr macht. Die Verfärbung sei unbedenklich.

1
47
@Thomas153

Wenn der Schimmel aussen noch sichtbar ist kann er im Mauerwerk richtig "blühen". Nicht zufällig gibt es Hunde die hier bei der Suche eingesetzt werden. Gerade weil der Schimmel im Verborgenen gedeiht.

Aber irgendwelche Erklärungen zählen hier nichts nur Fakten die ein entsprechender Fachmann erstellt.  Da sollte man nicht um den Cent feilschen.

Wenn die Aussage des Fachmanns ist das hier z.B.  ein Dämmungsschaden odgl. vorliegt muss der Vermieter auch die Kosten des Gutachtens tragen. In dem Fall sollte man sich selbst darum kümmern und nicht das den Vermieter machen lassen, der dann evtl. seinen Spezi. ...

Schnell einmal eine Sanierung mit Putzlappen und Schimmelentferner bringt nur bei Kleinstflächen etwas bei größeren Flächen kann das regelrecht gefährlich sein!

So das muss reichen!


2

Allergie....waaaaaaaahhhhhh!

Hallo Leute,

seit ein paar Wochen hab ich die Schimmelpilz- und Hausstaubmilbenallergie ärztlich bestätigt, die Symptome hab ich allerdings schon seit ca. Februar. Je nach meiner Stressbelastung sind die Symptome stärker oder erträglich, aber immer gleich: morgens nach dem Aufwachen muss ich ein paar mal niesen, dann hab ich ca. eine Std. Erkältungssymptome, die danach völlig verschwinden und den restlichen Tag über, solang ich nicht auf Dachböden oder in staubigen Räumen herumkrieche, vollkommen weg sind. Abends kommt das Niesen zurück, dazu Kratzen am Gaumen, gelegentlich auch brennende Augen und Lippen. Der Grund neben dem allgegenwärtigen Staub ist der Schimmelpilzbefall in meinem Zimmer. Einen Teil haben wir bereits entfernt, er ist fast weg. Den anderen Teil - direkt neben meinem Bett - wollen meine Eltern im Herbst wegmachen lassen, da für eine professionelle Entfernung bislang einfach noch kein Geld da war..ich hab aber manchmal das Gefühl, vor allem beim Aufwachen, als würde ich ersticken. Ich hab Angst, dass die Allergie noch schlimmer wird. Ich schlaf auch jede Nacht fast ohne Decke und mit offenem Fenster, aber wenn's kälter wird, geht das nicht mehr..

habt ihr Haushalttipps oder andere Erfahrungen, die möglichst unkompliziert anwendebar sind?

LG

...zur Frage

Kein Nagelpilz, was dann?

Hallo,

die Tochter einer guten Freundin von mir hat von ihrer Kosmetikerin gesagt bekommen, sie hätte Nagelpilz. Der Nagel sah aber ihren Aussagen zufolge ganz normal aus, hatte nur eine Rille bzw. sah es ein wenig aus, als wäre er etwas "unterernährt". Ihr ist nichts Komisches aufgefallen. Dann ging sie auf den Rat der Kosmetikerin in die Apotheke, kaufte einen Nagellack gegen Pilz für 30 (!) Euro und hat ihn brav jeden Abend verwendet.

Im Laufe der Behandlung verfärbte sich der Nagel dunkelgelb, die Haut rundum rauhte auf und wurde ganz hässlich und alles sah total schrecklich aus. Sie ging zum Hautarzt, der meinte sie hätte keinen Pilz sondern eine Nagelbettentzündung und einen Abstrich machte, dessen Ergebnis erst in 4 Wochen kommt. Er hat ihr jetzt eine stinknormale, selbst zu zahlende Bio-H-tin-Creme verschrieben, die sie bis zum Ergebnis jeden Tag anwenden soll und sie ist natürlich sauer und kennt sich jetzt gar nicht mehr aus. Die gelbe Schicht konnte sie übrigens mit der Pinzette vom Nagel kratzen und alles ein wenig restaurieren, sodass der Nagel jetzt eigentlich wieder normal aussieht. Was meint ihr dazu???

LG Der Claus

...zur Frage

Druck rechter Unterbauch, Reizdarm oder doch was anderes?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen!

Los ging das ganze vor über drei Wochen. Druck im rechten Unterbauch mit leichtem stechenden Gefühl. Keine direkten Schmerzen. Einen Tag lang hatte ich ein wellen artiges Gefühl in dem Bereich. Kein Fieber, kein Durchfall, kein Erbrechen und keine Übelkeit. Bein konnte ich ohne Probleme anziehen. Aber rülpsen und Blähungen.

Zur Sicherheit war ich beim Hausarzt, Chirurg und Frauenarzt. Alles in Ordnung.

Weil es mir keine Ruhe lies und nicht besser wurde war ich im kh, dort Blutuntersuchung, Ultraschall und Frauenarzt. Alles unauffällig. Am nächsten Tag heim und der Druck ging weg.

Jetzt ging es allerdings wieder los, erst leichter Druck rechts, dann wieder Am Ende des Tages und über Nacht dieses Wellen artige Gefühl rechts, nächsten Tag war ich mehr als sonst auf der Toilette aber keinen direkten Durchfall. Stuhl war fest. Aber die Blähungen und ab und zu rülpsen ist wieder da. Der Druck ist unangenehm aber nicht schmerzhaft.

Nun ist meine Frage wenn alles ok ist kann es ja nicht direkt der Blinddarm sein, ist es vielleicht Reizdarm? Bin ziemlich verunsichert!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?