Kraniosakrale Therapie bei Migräne?

1 Antwort

Du solltest besser einen Neurologen aufsuchen,der dir sicher besser helfen kann,welche Art von Migräne du hast.Autogenes Training und Entspannungsübungen können ebenfalls etwas Linderung bringen.Es gibt auch ein Migränemittel Eumitan 2,5mg welches mir persönlch schon oft geholfen hat.Frag aber deinen Arzt, oder laß dich an einer Migräneambulanz beraten.Ich wünsche dir,daß du die Migräne in den Griff kriegst. Liebe Grüße Pierrot

Gibt es bereits Erfahrung mit der Hybridfeld-Therapie bei Arthrose?

Meine Frau hat zunehmend Schmerzen in den Handwurzeln. Eine Therapie ist operieren, eine andere die Hybridfeld-Therapie. Eine heilende Therapie wäre einer operativen unserer Meinung nach immer vozuziehenr. Es wäre eine große Hilfe, wenn jemand hier schon gute Erfahrung gemacht hätte oder aber mit einer ganz anderen Therapie. Vielen Dank

Hp Ziegler

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Kolonhydrotherapie bei Verstopfung?

Hallo, da ich gelegentlich unter Verstopfung leide. Das meist in der kalten Jahreszeit möchte ich jetzt eine Kolonhydrotherapie machen lassen. Wer hat das schon einmal bei Probleme mit Verstopfung gemacht und kann mir von seinen Erfahrungen berichten???? Würde mich freuen, ein paar Hinweise auf die Wirksamkeit dieser Therapie hier zu erhalten.

...zur Frage

Verstopfung mit Trockenpflaumen lösen - FÜR WIE LANGE?

Ich leide seit ca. 2-3 Wochen unter Verstopfung, welche ich seit 3 Tagen einigermassen "erfolgreich" mit 3-4 Trockenpflaumen täglich in den Griff bekommen habe, nachdem ich für 6 Tage kaum bzw. sehr unergiebigen Stuhlgang hatte.

Was meint ihr aus eigener Erfahrung, wie lange sollte ich diese "Therapie" fortführen, bis sich meine Verdauung wieder ganz normalisiert hat?

...zur Frage

Was hilft bei Migräne außer Schmerzmittel?

Was kann man bei Migräne noch gegen die Schmerzen tun, außer Schmerzmittel einzunehmen?

...zur Frage

Gibt Migräne ohne Kopfschmerz

EIne Arbeitskollegin sagte mir, sie leide hin und wieder an Migräne, bei ihr wäre es aber so, dass sie dann keine Kopfschmerzen hätte, sondern andere Symptome, wie zum Beispiel starke Übelkeit.

Ich dachte bislang immer, Kopfschmerzen wären das Hauptmerkmal einer Migräne. Kann das sein, oder ist das bei ihr eine falsche Annahme/ Diagnose?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?