krampfen- harmlos oder doch epis??

1 Antwort

Ein einfach-fokaler Anfall spielt sich bei vollem Bewusstsein ab und kann ganz unterschiedliche Symptome verursachen. Er kann zum Beispiel zu Bewegungs-Auffälligkeiten führen wie Zuckungen eines Körperteils, unwillkürlichen Körperdrehungen oder Lautäußerungen. Oder es handelt sich um ungewöhnliche Sinneswahrnehmungen wie Kribbeln, Blitze-Sehen, Höreindrücke, Schwindel, Geruchs- oder Geschmacksstörungen. Wieder andere mögliche Symptome sind Sprachstörungen, Halluzinationen, Angstgefühle oder der Eindruck, etwas schon einmal erlebt zu haben (Déja vu). Viele Menschen haben allerdings Dèja vu–Erlebnisse. Zu der Diagnose eines Anfalls gehört also mehr. Die Wahrnehmungsstörungen werden – wie weiter oben bereits beschrieben – auch als Aura zusammengefasst.

http://www.apotheken-umschau.de/Gehirn/Epilepsie-Symptome-und-Anfallsformen-119203_2.html

Deswegen würde ich an deiner Stelle schnellstens einen Neurologen aufsuchen.

Alles Gute von rulamann

Wie kann ich meine morgendlichen Rückenschmerzen lindern?

Guten Abend

Ich wache seit längerer Zeit mit starken Rückenschmerzen auf. Manchmal sind sie so stark das mein Mann mir beim Aufrichten helfen muss. Ich wache meistens auf dem Bauch liegend auf mit den Armen unter meinem Kopf. Vor 3 Jahren wurde bei mir ein lockerer Lendenwirbel festgestellt. Falls es wichtig ist..... Als Kissen habe ich ein Nackenstützkissen. Ungefähr so eins http://www.grueneerde.com/medias/sys_master/8813828276254/PVG201%2520Nackenst%25C3%25BCtzkissen-zoom.png

Wie kann ich meine morgendlichen Rückenschmerzen lindern? Bin schon am verzweifeln :-(

...zur Frage

Schmerzen, Kribbeln in Beinen, hauptsächlich im Ruhezustand

Ich habe seit einigen Wochen Schmerzen und Kribbeln in den Beinen, manchmal auch Kribbeln in den Armen. Meine Füsse sind oft kalt und ich habe eine generell schlechte Durchblutung in Händen/Füssen bzw Beinen/Armen.

Das Ganze ist aber hauptsächlich im Ruhezustand so, kommt aber auch manchmal bei Bewegung vor.

Da ich grade im Urlaub bin, stellt sich die Frage, ob ich damit warten kann, zum Arzt zu gehen oder ob ich möglichst schnell, sprich im Urlaub hingehen sollte. Deutsch wird hier im Urlaubsland auch gesprochen..

...zur Frage

Komme nicht mal zum Handstand, schon beim runter gehen geht das Blut so schnell in den Kopf.

Frage oben. Ich komme nicht mal zum handstand, schon wenn ich runter gehe wird mein Kopf rot und mir wird schwarz vor den augen und ich hab Ohrendruck. Obwohl mein Blutdruck sehr gut ist also normal. (manchmal niedrig -->Wetter)

...zur Frage

Blitze in den Armen bis in den Kopf

Hallo, auch ich habe diese "Blitze". Bei mir fing es damit an, dass ich im Sitzen, Stehen und Gehen manchmal diese Blitze in den Ellenbogen hatte. Wie als wenn man sich den "Musikantenknochen" stößt. Dies zog sich dann runter in das Handgelenk und in die Finger. Das Ganze trat immer sehr plötzlich auf und dauerte höchstens eine Sekunde. Auch ist mir aufgefallen, dass diese Blitze am Abend auftraten. Mittlerweile haben sich die Blitze verändert. Sie schießen mir zwar in den Ellenbogen und in die Hand, aber auch gleichzeitig in den Kopf. Ich habe Hörgeräte seit ca. einem Jahr aufgrund Tinitus und Hörminderung. Meine HWS ist eine einzige Baustelle (Knickkyphotische Fehlstellung, mehrere Höhenminderungen der WK, BSV, Spinalkanalstenose, Neuroforamenstenose, usw.) . Von einer OP wurde mir mehrfach abgeraten aufgrund des "komplexen" Krankheitsbildes. Zurück zu diesen Blitzen. Mittlerweile treten diese ständig am Tage auf. Egal ob ich sitze, stehe oder jetzt auch liege. Auch gleich am Morgen nach dem Aufstehen geht es los. Zur NLG-Messung war ich. Es ist alles in Ordnung. Was kann ich bloß noch tun, um herauszufinden, was es mit diesen Blitzen auf sich hat? Nur noch kurz, diese Blitze schmerzen nicht direkt. Es ist eher ein Gefühl von Stromschlag, der sich über die Arme bis in den Kopf hinzieht. Kennt das jemand von Euch und kann mir da jemand weiterhelfen, welche diagnostischen Untersuchungen ich noch machen lassen kann? Liebe Grüße J. J.

...zur Frage

Zusammenzucken am ganzen Körper?

Ab und zu zuckt auf einmal mein ganzer Körper zusammen. Fühlt sich fast an wie ein Krampf. So wie wenn man sich erschreckt, aber eben krampfartiger. Das dauert auch immer nur eine Sekunde.

Ich hab das vielleicht ein mal in der Woche ca.

Ich denke nicht dass ich jetzt irgendwas habe, aber wollte wissen ob das wer vielleicht sogar kennt?

...zur Frage

Hat dieser Gelegenheitskrampf nun gravierende Konsequenzen?

Hallo zusammen,

Ich stecke mitten in einer beruflichen Neuorientierung. Ich habe mich auf einen Ausbildungsplatz bei einer grossen internationalen Airline beworben und wurde auch genommen. Verlief alles soweit gut bis jetzt. Nun hatte ich meine medizinische Voruntersuchung und musste dabei folgendes feststellen. Alle Werte sind gut und ich bin kerngesund. Jedoch hatte ich im Jahr 2011 einen Gelegenheitskrampf. Beim durchlesen des Berichts hat man das Gefühl, dass dieser Krampf epileptisch war. Nun wurde das aber in einem EEG widerlegt. Es stand drin: normale altersentsprechende Grundaktivität, ohne Seitendifferenz, keine Herdbefunde, keine epileptischen Potentiale welche die Ursache erklären könnte. Somit könnte es sich auf Grund von Amnese und Klinik um einen Gelegenheitskrampf bei Müdigkeit und Fernsehkonsum handeln. Aufgrund des unauffälligen EEGs ist weder eine Verlaufskontrolle noch Therapie vorgesehen. Sollten sich jedoch weitere Episoden zeigen wäre eine antikonvulsive Therapie und ein Schlaf-EEG angezeigt.

Ich war damals 15 1/2 und heute bin ich bereits 21 1/4. Es ist seit dem nichts aufgetretten. Ich rauche nicht, trinke nicht und nehme keine Drogen. Habe ich auch nie! Jetzt wollen die mich zu einem neurologen schicken. Habe ich was zu befürchten? Medikamente nehme ich auch keine. Ist das ein gravierendes Ereignis? Bei Epilepsie wäre man nämlich untauglich. Übrigens wurde das EEG 2 Tage nach dem Anfall gemacht. Und mal so nebenbei, wie könnte dieser Untersuch ablaufen?

Für die Antworten bedanke ich mich bereits im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?